Dr. med. Stefan Kniesburges

Gebärmuttersenkung und Blasensenkung nach einer Geburt

Antwort von Dr. med. Stefan Kniesburges

Frage:

Guten Tag! Nun habe ich noch eine Frage, nachdem mein Mann ein bisschen im Internet recherchiert hat. Ich habe vor 6 1/2 Wochen entbunden. Nun sieht mein Scheideneingang etwas eigenartig aus: laut meinem Mann (der Biologe ist) sieht man an der Scheidenöffnung die Blase (es ist keine Scheidenöffnung mehr sichtbar, sodass der Scheideneingang verlegt ist und nur die Blase sichtbar ist). Der verschlossene Scheideneingang befindet sich am hinteren Ende. Vermutlich handelt es sich hier um eine Blasensenkung (Zystostele). Auch der Zervix ist um einiges tiefer (haben nachgefühlt), die Gebärmutter ist so wahrscheinlich ebenfalls gesenkt.
Nun meine Fragen:
1) Wie wirkt sich das auf eine zukünftige Schwangerschaft aus (Zystostele, herabgesenkte Gebärmutter)? Ein zweites Kind hätten wir schon gerne.
2) Muss man beides eventuell operieren? Welche Folgen haben beides?
3) Inwiefern ist Sex möglich bzw. führt zu Beschwerden? Der Eingang ist ja stark verkürzt.
Termin beim FA habe ich in 2 Wochen. Ich habe nach wie vor blutigen Ausfluss (Wochenbett), der nun wieder verstärkt wurde.
4) Da mein Sohn ein Schreibaby ist und sehr schlecht schläft, trage ich ihn den ganzen Tag in der Wohnung umher (er wiegt nun 5,3 kg). Sollte ich das lieber unterlassen?
5) Wie können die Blase und die Gebärmutter wieder "angehoben" werden?
Herzlichen Dank und eine schöne Weihnachtszeit!

von Fleur123 am 23.12.2009, 20:24 Uhr

 

Antwort auf:

Gebärmuttersenkung und Blasensenkung nach einer Geburt

Hallo,
1) eine Senkung hat keine Auswirkung auf Folgeschwangerschaften, kann sich aber durch eine weitere Schwangerschaft und Geburt verstärken.
2)eine operative Therapie ist nur notwendig, wenn Beschwerden bestehen. Gerade bei jungen Frauen mit Kinderwunsch sollte man mit einer Opartion sehr zurückhaltend sein.
3)einfach ausprobieren
4)stake Belastungen des Beckenbodens sollten Sie vermeiden, allerdings ist ein 5 kg schweres Kind keine starke Belastung.
5) Die Art der Beckenbodenrekonstruktion hängt von Art und Ausmaß der Defekte des Beckenbodens ab. Bei einer jungen Frau und bei Erhalung der Gebärmutter wird wahrscheinlich eine abdominale Sakrokolpopexie (Fixierung der Scheide und Gebärmutter über ein Netzinterponat am Kreuzbein) in Frage kommen, evtl in Kombination mit einer paravaginalen Kolpopexie (seitliche Befestigung der Scheide am Beckenboden), falls ein seitlicher Abriss der Scheidenfaszie vorliegt. Bei einem zentralen Defekt würde eher ein vaginales OP-Verfahren in Frage kommen.

Dr. S. Kniesburges, St. Marienkrankenhaus Ratingen

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 26.12.2009

Antwort auf:

Gebärmuttersenkung und Blasensenkung nach einer Geburt

hallo, sorry wenn ich mich dazwischen drängle.
Probier es doch einfach mit Beckenboden gymnatik. Ich kann dir sehr das Cantieni Beckenboden training ans Herz legen. Es gibt über die gute Frau auch eine Webseite und es gibt Personaltrainer für diese methode. Sehr effektiv, wenn auch nicht ganz unanstrengend. Wenn Du weitere Kinder haben willst, dann tu was für deinen Beckenboden. Er ist ein wichtiger Teil für die Stabilisation Deiner Wirbelsäule zusammen mit unterer Bauchmuskulatur und tiefer Rückenmuskulatur.

Viel Glück

von jato am 30.12.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

ausführlicher geburtsbericht und "beschwerde"?

hallo, ich habe mal eine frage: kann man als gebärende im nachhinein den ausführlichen geburtsbericht einfordern und kann man eine beschwerde an das krankenhaus richten? ich habe mich auf der wochenstation überhaupt nciht wohlgefühlt und unter der geburt alleine gelassen und ...

von erdnusslove 14.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Cervixriss und Verarbeiten des Geburtserlebnisses

Sehr geehrter Dr. Kniesburges, sehr geehrte Fr. Westerhausen, im August diesen Jahres habe ich mein 1. Kind spontan entbunden. Allerdings dauerten die Presswehen vom vollständigem Muttermund bis zur eigentlichen Geburt 52 Minuten, da ich eine sekundäre Wehenschwäche hatte ...

von Simone1983 10.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Immer noch Schmerzen (6 Monate nach der Geburt)

Guten Abend, ich wende mich heute an Sie, weil ich 6 Monate nach der Geburt unserer Tochter immer noch Schmerzen beim GV habe (auch ohne zum Teil). Beim GV tut es an einer Stelle (oberhalb des Damms) furchtbar weh, bis ins Scheideninnere. Laut meinem Gynäkologen wäre die ...

von KathiundPünktchen 01.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

2 Fragen zur Geburt

Hallo, ich habe am 9.12.09 ET. Aufgrund sehr starken Symphysenschmerzen wird aber am 7.12.09 versucht die Geburt einzuleiten. Ich habe ehrlich gesagt Angst vor der Geburt, vor allem wegen den Symphysenschmerzen. Wie ist das unter der Geburt? Werden die Schmerzen dann ...

von Honey82 30.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

KS oder Normal Geburt? HPV high & low risk / Pap 3d

HAllo :) HAb da mal ne Frage.. Hab diesen HPV Virus / Pap 3D und jeweils High Risk und Low Risk Viren.. Kann ich damit normal entbinden oder muss es unbedingt ein KS sein? Mein erster FA sagte mir das es dann wohl nen KS wird, meine jetzige FÄ sagte mir damit kann ich ...

von josylany 23.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Erbrechen während der Geburt

Hallo :) Ich bin jetzt Ende des 6.Schwangerschaftsmonats und lese schon viel über die Geburt. So auch, daß es Frauen gibt, denen während der Geburt übel wird und dann auch erbrechen müssen. Wie häufig tritt das auf und wie kann ich dem vorbeugen? Wie sieht es dann bei ...

von gruenegruetze 23.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburt

Sehr geehrte Damen und Herrn, ich bin zum zweiten mal schwanger und nun stellt sich für mich nur eine kaiserschnitt ja oder nein. Meine erste Geburt war per Kaiserschnitt da ich eine herzfehler habe und mein arzt der meinung ist das eine normale entbindung für mich zu ...

von nicoleritzinger 07.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Fragen wegen Geburt - 3te Entbindung

Hallo. Ich bin nun in der 36. Schwangerschaftswoche und so langsam mache ich mir doch gedanken vor der bevorstehenden Geburt. Die erste Entbindung hat 24 Stunden gedauert (34. SSW). Keine weiteren Probleme..... Die zweite Entbindung war der Horror. Ich bin mit ...

von mamivon2jungs 06.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburtsdauer beim 2. Kind....

Hallo, ich hatte im Dezember 08 einen Kaiserschnitt aufgrund eines Hohen Gradstandes. Mein Muttermund war bis auf einen cm komplett offen, habe etliche Stunden (ca. 18 Stunden, gezählt ab 7 Minuten Abständen) Wehen gehabt... Wir planen gerade unser 2. Kind, dass ich sehr sehr ...

von Axinia1981 03.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Schon 2 KS - 3. Geburt Spontan?

Hallo, Ich habe meine 2 Kinder beide per KS wg BEL auf die Welt gebracht. Der letzte KS war 09/08. Ich bin jetzt wieder schwanger, der VET ist 27.06.10, da liegt dann der letzte KS 21 Monate zurück. Bei mir kommt noch dazu das ich einen ausgeprägten Uterus bicornis ...

von Madeleine135 27.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.