Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von puja am 17.04.2017, 11:39 Uhr

So langsam trau ich mich gar nicht

Mehr zum Arzt.
Sorry, ich muss das Thema wieder rauskramen.
Ich ärgere mich so.
Vielleicht mache ich etwas falsch. Oder ich habe einfach Pech.

Am Donnerstag hatte ich Urlaub.
Früh war ich einkaufen und der Wind wehte mir draußen etwas ins Auge.
Wieder zu Hause wollte ich es ausspülen, versuchte Augentropfen. Nichts half.
Ich konnte nichts im Auge erkennen, spürte aber deutlich, dass da etwas war.
Da ich nicht den Eindruck hätte, dass es von allein raus geht rief ich in 4 Augenarztpraxen an. Keine war telefonisch zu erreichen.
Dann beim Hausarzt, dort würde ich abgewimmelt. Man kann da nichts machen.
Also fuhr ich zu 3 Augenärzte. Von allen würde ich abgewimmelt. Keine neuen Patienten. Ich soll zum Notdienst gehen wenn ich es nicht aushalten kann.
Ich beschloss abzuwarten.
Am Freitag war es nicht besser. Im Gegenteil.
Am Nachmittag rief ich beim augenärztlichenaugenärztlichen Notdienst an.
AB. Ich schilderte mein Problem. Kein Rückruf kam.
Sonnabends sag ich bereits ganz verschwommen.
Ich rief wieder den Notdienst an.
Diesmal war jemand dran. Nach Schilderung meines Problems erfuhr Ich, dass ich kein Notfall bin. Am Donnerstag wäre ich das vielleicht gewesen, heute ist es eine verschleppte Sache. Ich soll Dienstag eine Praxis aufsuchen. Dass die keine neuen Patienten annehmen wollen ist nicht Problem des Notdienstes.
Hausarzt angerufen, hat zu. Hausarztnotdienst gibt es nicht. KH angerufen. Nicht zuständig, soll den Notdienst anrufen.
Zähne zusammengebissenen, dort wueder angerufen.
NEIN ich bin kein Notfall, ich soll definitiv NICHT kommen.
Gestern ähnliches Spiel, es wird immer schlimmer. Das Auge wird immer roter, ich sehe immer verschwommener.
Doch es nimmt mich niemand dran.
Sicher ist es nicht lebensgefährlich, aber ich bekomme den Fremdkörper allein nicht raus.
Das kann doch echt nicht sein.
Morgen früh gehe ich einfach zum Hausarzt, mal sehen was der machen kann.
Ich hoffe er schickt mich nicht weg.
Ich finde es einfach nur zum heulen.

 
16 Antworten:

Re: So langsam trau ich mich gar nicht

Antwort von CurlySue1987 am 17.04.2017, 12:02 Uhr

Ganz ehrlich: Fahr' hin und lass' dich nicht abwimmeln! Dafür gibt es Notdienste! Ich würde gar nicht mehr vorher anrufen sondern direkt hinfahren - und natürlich - Wartezeit mitnehmen.
Die Aussagen, die bei dir am Telefon gemacht wurden wie verschleppte Sachen etc. können per Ferndiagnose überhaupt nicht gemacht werden - zumal meistens noch nicht mal der Arzt persönlich die Telefonate entgegen nimmt! Zumindest ist das bisher bei mir so gewesen - kann natürlich woanders anders sein.

Gute Besserung und dennoch schöne Ostern.LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So langsam trau ich mich gar nicht

Antwort von kanja am 17.04.2017, 12:06 Uhr

Das tut mir sehr leid für dich. Gerade Augensachen sind ja extrem unangenehm.

Hier gibt es glücklicherweise eine ärztliche Bereitschaftspraxis, zu der man einfach hingehen kann. Zwar mit manchmal sehr langen Wartezeiten, aber immerhin.

Gibt es das bei euch nicht? Oder eine Augenklinik, die haben doch normalerweise auch eine Notfallambulanz, gerade an Feiertagen?

Hast du die 116117 angerufen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So langsam trau ich mich gar nicht

Antwort von niccolleen am 17.04.2017, 13:58 Uhr

Also ich versteh nicht, wie das bei euch in Deutschland laeuft. Bei uns in Oesterreich faehrt man in so einem Fall in eine Ambulanz oder Klinik, Ende. Da kann man am Wochenende und in der Nacht und zu jeder Zeit kommen, Ende. Ein Augenarzt wuerde mich auch jederzeit einschieben, wenn ich erzaehle, dass ich was im Auge habe, was nicht rausgeht. Ich wuerde nie so viele Tage warten und selbst dran rumdoktern, wenn offensichtlich irgendwas nicht in Ordnung ist.
Bei uns wuerde ein Notdienst auch nie am Telefon sagen, dass man kein Notfall ist und nicht kommen soll, das duerfen die hier gar nicht.

Ich waere an deiner Stelle in die Notfallsklinik gefahren, ohne vorher um Erlaubnis zu fragen. Es geht doch um dein Auge und nicht darum, ob die dann schlecht gelaunt sind oder nicht.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist nicht in ganz Deutschland so!!!

Antwort von Trini am 17.04.2017, 14:43 Uhr

Bei meinem Augenarzt (Kleinstadt) ist letztens (als wir da waren) ein junger Mann wegen allergisch juckender Augen als Notfall dran gekommen.

Zudem gibt es in Kiel eine Uni-Augenklinik, in die ich in so einem Fall auch an den Feiertagen fahren würde.

Ich hätte nämlich durchaus Panik, dass es sich um eine Netzhautablösung oder etwas ähnlich Schwerwiegendes handeln könnte.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hast du noch etwas erreicht?

Antwort von kanja am 17.04.2017, 14:59 Uhr

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es mit dem ärztlichen Bereitschaftsdienst nicht klappt.

Habe noch mal nachgelesen:

http://www.116117info.de/html/index.php

Melde dich doch noch mal!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hast du noch etwas erreicht?

Antwort von Seansmama am 17.04.2017, 18:34 Uhr

Was Du da lange herumtelefonierst und nett fragst ... Wenn ihr eine Uniklinik in der Nähe habt, die auch eine Augenklinik hat, kann mA doch jederzeit hin, auch wenn Du da lange sitzen musst. Klar, jetzt wirst Du dem Arzt erklären müssen, warum Du nicht eher gekommen bist, notfalls am Tresen ne kleine Notlüge, jetzt ist es auch kein Notfall mehr, musst Du halt sagen, dass es erst mehrere Stunden. Ein guter Arzt wird eh erkennen, dass es schon länger her ist. Der Zweck heilt die Mittel!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So langsam trau ich mich gar nicht

Antwort von EarlyBird am 17.04.2017, 20:19 Uhr

Also ich habe jetzt nicht alles gelesen:

Rufe unter der Nummer 116117 an, das ist die Nummer des Bereitschaftsdienstes der Kassenärztlichen Vereinigung. Das Gespräch wird aufgenommem, gut so. Du sagst du brauchst einen Augenarzt, dein Auge ist durch einen Fremdkörper stark gereizt, Schmerzen!! und du hast eine verschwommene Wahrnehmung mit dem Auge!
Dann bekommst du einen Termin von denen vermittelt, musst nicht selbst telefonieren. Ich habe neulich auch einen Augenarzt am Feiertag gebraucht, ohne Weiteres wurde mir für 21:00 Uhr ein Termin (Notfallsprechstunde) vermittelt. Rufe nicht selbst beim Arzt an, lasse die den Termin vermitteln. HNO wurde mir auch erst kürzlich Sonntags vermittelt - ohne Probleme.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So langsam trau ich mich gar nicht

Antwort von Bobby Mc Gee am 17.04.2017, 21:34 Uhr

Gute Besserung. Ehrlich gesagt beruhigt es mich dass nicht nur ich solche Erfahrungen mache, so blöd dieser Satz sich anhört. Ich dachte es liegt an mir.

Es liegt aber am System.

Ich hoffe es erbarmt sich noch ein Halbgott in weiß. Augen sind doch wichtig, könnte man meinen. Aber du stirbst natürlich nicht.Das ist wohl das Kriterium das zählt damit man angenommen wird.

Alles Gute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hast du noch etwas erreicht?

Antwort von Bobby Mc Gee am 18.04.2017, 8:22 Uhr

Eine Notlüge?

Sie wurde doch, wenn ich das richtig verstanden habe, von vier medizinischen Fachangestellten am Telefon abgewimmelt.

Sie sollte nicht lügen sondern es genauso erzählen wie es war. Dass sie sich nicht getraut hat gegen den Willen der MFA ik Wartezimmer aufzumarschieren, dass sie niemand annehmen wollte und dass es deshalb so lange gedauert hat.

Lügen ist immer schlecht und macht auch wenig Sinn.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hast du noch etwas erreicht?

Antwort von Miraculus am 18.04.2017, 9:58 Uhr

Ich finde allerdings schon, dass man Sachen zum Erreichen von wichtigen Arztterminen (beim Bereitschaftsarzt) schon verdringlichen kann. Ich habe das auch gemacht, als ich das erste Mal abgewimmelt wurde bei einer Praxis, die Bereitschaft hatte und die Dame meinte, ich wäre kein Notfall. Da ich aber schon fand, dass das nicht bis nach den Feiertagen damals warten konnte, habe ich paar Minuten später nochmal angerufen, Name genuschelt und auf die Frage, was sei, habe ich meine Sache kurz und knapp und etwas "dramatisiert". Ich habe nichts gelogen, nur anders formuliert und betont! Und das war die Richtige Entscheidung.Die Sache bei mir noch ein paar Tage rauszögern, hätte echt böse Konsequenzen haben können! Was soll denn passieren, da vergleicht doch niemand die Story bei einer telefonischen Anmeldung mit der beim Arzt. Und was machen die mit Leuten, die gleich persönlich aufkreuzen. Rausschmeißen per Bodyguard?
Nur weil eine Sache schon länger vorhanden ist, heißt es nicht, dass sie sich nicht auch plötzlich so verschlechtern kann, dass zeitnah gehandelt werden muss.

Von daher, wenn man als Patient keiner ist, der ständig wegen Pillepalle bei Ärzten aufschlägt, sondern das Körpergefühl das meint, dass das nicht wirklich noch länger warten sollte, dann kann man das. Ich war selten beim Bereitschaftsarzt und jedenfalls meine für mich, dass relativ gut abschätzen zu können. Und deshalb nehme ich das Recht der "Notlüge" für mich in Anspruch, wenn es tatsächlich sein muss. Und letztlich ist das in so einem Fall keine Lüge, wenn man den Zeitfaktor weg lässt oder entzerrt und am Telefon sagt, dass man was ins Auge bekommen hat und jetzt verschwommen sieht. Man steht doch nicht vor Gericht und muss alles zu Protokoll geben. Und wenn die Dame meint, dass sei nicht schlimm, kann man auch fragen, woher sie das denn wissen will...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So langsam trau ich mich gar nicht

Antwort von Oktaevlein am 18.04.2017, 11:28 Uhr

Hallo,

ich hoffe, du konntest mittlerweile endlich zu einem Arzt. Aber ganz ehrlich, was du da beschreibst, ist echt unfassbar. Ich würde mich an deiner Stelle bei der Krankenkasse melden und den Fall schildern. Wenn wirklich ein Fremdkörper im Auge steckt, hätte er noch am Donnerstag entfernt werden müssen. Meiner Meinung nach hättest du am Donnerstag während der ganz normalen Öffnungszeiten dran kommen müssen.

Schreib doch noch mal, wie es ausgegangen ist.

Zu meinem Augenarzt hättest du in so einem Fall übrigens sofort kommen können, ansonsten ist eine Vertretung angegeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hast du noch etwas erreicht?

Antwort von niccolleen am 18.04.2017, 15:13 Uhr

Das sehe ich auch so.
Ich bin auch total gegen Luegen und lebe auch danach, aber wenn ich einen dringenden Grund fuer einen Arzttermin habe, fuer meine Gesundheit (und als Mutter auch fuer die meiner Kinder), dann werde ich nicht ausgerechnet am Telefon mit der Terminverhandlung tapfer tun, sondern die Schmerzen durchaus ein bisschen akuter und schlimmer erscheinen lassen, als sie vielleicht in dem Moment sind.
Waehrend die Threadstarterin sich inzwischen eine boese Entzuendung verschleppt hat, und irgendwann noch viel mehr Arztwege und ev. bleibende Schaeden haben wird, das unter anderem den Staat und die Krankenkasse viel Geld kostet, dem sie das eigentlich ersparen wollte, werden andere mit viel harmloseren Dingen drangenommen, weil sie sich nicht abwimmeln lassen. Also wem bringt das Maertyrertum?

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So langsam trau ich mich gar nicht

Antwort von RR am 18.04.2017, 15:14 Uhr

Hallo
warum ruft man da denn erst an??? Geh einfach hin u. lass dich def. NICHT abwimmeln. Es ist dein Auge u. du hast nur 2......

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So langsam trau ich mich gar nicht

Antwort von puja am 19.04.2017, 14:56 Uhr

Tja, es klingt unglaublich.
Dem Zahnarzt sei Dank.
Er ist der Schwiegersohn der Nachbarn und war dort zu Besuch.
Ich hab mich am Gartenzaun bei ihm ausgeklammert und er hat sich das Auge dann angesehen.
Unter dem Oberlied war ein kleines Sandkorn.
Mit Wattestäbchen entfernt.
Ich selbst konnte es nicht sehen und mein Mann war zu zaghaft.
Gestern war ich beim Hausarzt, denn ich brauch Tropfen da das Auge sehr gereizt ist.
Zu der Geschichte hat er sich nicht weiter geäußert. Schulterzuckend, kann eigentlich nicht sein. Ich habe auch nicht so viel erzählt. Er ist sehr distanziert.

Ich würde nicht vermittelt.
Bei der Bereitschaftsnummer, einer 0800 Nummer, gab man mir die Handynummer.
Soweit ich beurteilen kann war die Ärztin selbst dran.

Als ich einmal den Zahnarztnotdienst brauchte bekam ich auch eine Handynummer.
Der war schwer erreichbar, mein Sohn dürfte dann aber gleich kommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So langsam trau ich mich gar nicht

Antwort von kanja am 19.04.2017, 16:16 Uhr

Es ist ja gut, dass dir doch noch geholfen wurde.

Aber hast du denn nun die 116117 angerufen oder nicht?

Das würde mich wirklich interessieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So langsam trau ich mich gar nicht

Antwort von Trini am 19.04.2017, 18:11 Uhr

Danke für die Rückmeldung.
Hatte mir echt Sorgen gemacht.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Elternforum Frauengesundheit:

Dauersodbrennen - ich verzweifel langsam

Ich verzweifele langsam aber sicher . Ich habe im September mit Weight Watchers angefangen, es geht auch langsam aber sicher mit dem Gewicht nach unten. 5 kg sind weg, 10 müssen noch. Aber seit ich damit angefangen habe, leide ich unter Sodbrennen. Zufall, oder nicht. Keine ...

von Zwerg1511 29.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: langsam

Mir reicht's langsam...

Hallo. Langsam krieg ich echt die Krise. Ich nehm die Aristelle (Nachahmer der Valette) im Langzyklus. Schon letzten Monat hatte ich bereits nach 1,5 Blistern nach der Pillenpause wieder eine Schmierblutung. Nun nehme ich circa. wieder 1,5 Blister und ich merke schon wieder ...

von Vanillepudding 26.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: langsam

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.