Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Itzy am 20.03.2021, 18:02 Uhr

Frage zu Thrombose /Venen

Hallo Zusammen, ich hab mir im Oktober 2017 im rechten Bein von der Leiste bis zum Knöchel die Stammvene entfernen lassen müssen. Klappendefekt, keine Vorgeschichte mit Krampfadern o. ä.
War von jetzt auf gleich warm, zum Arzt, 8 Wochen später OP. Alles gut, nur 4 Schnitte. Ich hab beim Schnitt unterhalb des Knies zu Beginn immer mal wieder ein Kribbeln im Bereich wo die Narbe ist. Im Sommer trage ich die Strümpfe, ansonsten alles gut. Keine Risikofaktoren. Jetzt hab ich mich vor 11 Tagen mit AZ impfen lassen. Seit Freitag kribbelt die beschriebene Stelle wieder(ich bilde mir ein mehr als sonst) . Nichts rot, warm, schmerzhaft oder dick. Ich kann lediglich die oberflächlichen Venen etwas besser sehen. Ich werde natürlich Montag bei meinem Phlebologen anrufen und das checken lassen. Aber natürlich spuckt dieses Thema Thrombose nach AZ auch bei mir jetzt rum. Den Kniestrumpf trage ich seit Freitag. Hatte schon mal jemand eine Thrombose und kann mir sagen wie die sich angekündigt hat? Hat jemand ne Stammvenenentfernung und merkt ab und an eine der Schnittstellen? Knöchel und Leiste merke ich nie. Das einzige was mir, unabhängig von der Impfung mit AZ, aufgefallen ist, ich bekomme immer schneller Blutergüsse. Das würde ich auch mal ansprechen.

 
8 Antworten:

Re: Frage zu Thrombose /Venen

Antwort von Lotusblume84 am 21.03.2021, 9:46 Uhr

Rot warm und dick war die Thrombose, wie du oben selbst schreibst.
Einfach Montag beim Arzt mal anrufen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage zu Thrombose /Venen

Antwort von iriselle am 21.03.2021, 18:20 Uhr

Bei einer Thrombose schwillt in der Regel das Bein an, es wird warm und tut sehr weh- ich hatte selbst eine.
Das Risiko mit der Impfung wird als sehr gering angesehen.
Darf ich dich noch was fragen : Meine Stammvene muss wohl auch entfernt werden- ist das eine größeres Sache, wird das ambulant gemacht ? Kann man schnell wieder arbeiten ?
VG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage zu Thrombose /Venen

Antwort von Kruemel1987 am 22.03.2021, 14:18 Uhr

Hallo iriselle,
Ich wurde letzten Freitag daran operiert. Bis gestern hatte ich noch etwas Beschwerden beim Laufen, heute schon nur noch etwas zwicken im Bein. Man wird eine Woche krank geschrieben und muss sich in der Zeit Thrombose Spritzen verabreichen. Wird ambulant durchgeführt (jedenfalls bei mir) musste am Samstag dann zur Kontrolle erscheinen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage zu Thrombose /Venen

Antwort von iriselle am 22.03.2021, 14:28 Uhr

Vielen Dank für die Antwort- hattest du eine Vollnarkose ?
VG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage zu Thrombose /Venen

Antwort von Itzy am 22.03.2021, 14:40 Uhr

Ich hatte die OP, ambulant auf einen Mittwoch und hab nach 1,5 Wochen wieder arbeiten können. Kiga. Ich hab nicht spritzen müssen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage zu Thrombose /Venen

Antwort von Kruemel1987 am 22.03.2021, 15:23 Uhr

Ich hatte keine Vollnarkose. Nur mein Bein war betäubt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage zu Thrombose /Venen

Antwort von Anna3Mama am 22.03.2021, 18:20 Uhr

Hatte auch vor 10 Tagen eine, allerdings mit Radiofrequenzablation, also einer Art Verödung. Auch Stammvene. Krankgeschrieben nur 2 Tage, wobei ich eiben Bürojob habe.
Ambulant, keine Narkose.
Eine Woche später dann Kontrolle und nochmal abspritzen oberflächlicher Krampfadern. Das war fast blöder/schmerzhafter als die OP.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage zu Thrombose /Venen

Antwort von iriselle am 22.03.2021, 18:51 Uhr

Danke für die Antwort- das werd ich mal googlen .
VG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Elternforum Frauengesundheit:

Bluterguss und Thromboserisiko

Hallo, ich wollte mal fragen, ob es hier "Leidensgenossinnen" gibt, die ein erhöhtes Thromboserisiko haben. Bei mir liegt das an einem mit Gentest nachgewiesenen Faktor-5-Leiden, der nach einer Muskelvenenthrombose zur Ursachenforschung gemacht wurde. Nun habe ich nach ...

von Biankita 20.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Thrombose

venenprobleme

Hallo ich poste auch mal bei euch, vielleicht kann jemand was dazu sagen. Ich würde gern wissen, woran man erkennt, dass man Venenprobleme hat. Ich habe an der rechten Wadeninnenseite oberflächig gut sichtbare Venen, an der linken u rechten Seite auch in der ...

von 21sep2010 27.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Venen

Stützstrümpfe nach Venen-OP

Hallo, ich hatte vorgestern meine Venen-OP, die Krampfadern kamen raus. Nun ist ein Bein bandagiert, ab heute darf ich die Bandage öffnen und die Stützstrümpfe tragen. Meine Frage: Ein oder zwei Beine in den lästigen Strümpfen. Momentan ist ja "nur" ein Bein bandagiert. ...

von Philo 04.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Venen

Geschwollene Venen -durch Tragen vom Kind? Kennt das jemand?

Hallo zusammen, mein Kleiner, 8 Monate, ist nun schon ziemlich schwer. Ich trage ihn auch öfter mal aufm Arm, vorzugweise links, und nun hab ich heute Morgen gesehen, dass eine größere Vene/ Ader an meinem linken Unterarm etwas dick ist. Tut nicht weh, spannt nur etwas. Mach ...

von Helena778 17.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Venen

Thrombose und Verhütung

Guten Morgen, vielleicht gibt es hier ja jemanden mit dem selben Problem. Ich habe eine Muskelvenenthrombose im linken Unterschenkel und muss Marcumar nehmen. Alle Ärzte raten mir die Pille abzusetzen. Wie verhütet ihr jetzt? ich bin fast 45 - Experimente kommen nicht ...

von Mony 13.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Thrombose

Verhütung nach Thrombose im Bein.... spirale, minipille, kupferkette ???

Hallo ihr lieben, ich bin etwas ratlos und suche erfahrungen. ich hatte letzten sommer eine drei etagen thrombose im bein. daraufhin wurde der faktor V festgestellt und jetzt nach der schwangerschaft muss ich mich mal wieder mit dem thema verhütung befassen. laut meinem ...

von Franzi_88 22.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Thrombose

Venenkissen Stützstrümpfe

Hallo, kann jemand ein Venenkissen empfehlen? Auf was muss ich achten? Man hat mir bei der Lymphdrainage Stützstrümpfe empfohlen. Wer trägt welche und welche Erfahrungen habt ihr damit? Gibt es eine Marke, die ihr empfehlen könnt?Es darf nicht zu arg einengend sein und sollte ...

von saleha 23.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Venen

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.