Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von icki am 02.11.2016, 23:06 Uhr

entzündeter Schleimbeutel an der Hüfte

Hallo!
Habe seit ca 1,5 Jahren starke Hüftschmerzen. Mir war immer klar das es vom Tragen meiner Kinder kommt. Nun ja, nun war ich endlich mal beim Orthopäden und ja, der Schleimbeutel an der Hüfte ist entzündet. Er meinte wenn es gar nicht mehr geht dann empfiehlt er eine Cortisonspritze in die Entzündung zu spritzen. Habe dankend abgelehnt und das Weite gesucht. Seit drei Tagen ist es aber so schlimm geworden das ich weine vor Schmerzen, jeder Schritt schmerzt und liegen kann ich nur noch auf dem Rücken und am Besten mit angewinkelten Beinen.

Hat jemand Erfahrung mit dieser Spritze? Ich habe sehr grosse Angst vor der Spritze...
Hilft sie denn? Der Orthopäde meinte ja, wohl auch sehr schnell.
Wird die Einpieksstelle betäubt?
Wenn ich drüber nachdenke wird mir schlecht, oh mann....

VG
icki

 
6 Antworten:

Re: entzündeter Schleimbeutel an der Hüfte

Antwort von Marzipan2015 am 03.11.2016, 0:05 Uhr

Hallo Icki,

Das ist ja interessant. Magst Du mal Deine Symptome genauer beschreiben? Wie hat es angefangen, erinnerst Du Dich noch? Ein-oder beidseitig? Ich frage deswegen so interessiert, weil mich seit einigen Tagen auch Hüftschmerzen plagen. Ich gehe nächste Woche erst zum Arzt, habe keinen früheren Termin bekommen.
Mein Tip für Dich, versuch es mal mit basischen Umschlägen. Basebad bekommst Du in der Apotheke oder Drogerie. Entweder gehst Du gleich ganz in die Wanne, es entgiftet den ganzen Körper. Das musst Du anfangs 2-3g/ Woche machen, 45-60min, nicht abtrocknen danach, nur abtupfen. Oder, wenn Dir baden zu zeitaufwändig ist, mach Dir Wasser in eine Schüssel (warm), ein Löffel Basebad und dann Umschläge auf die Hüfte packen. Am besten die ganze Nacht, immer wieder. Mehrere Nächte und auch gern am Tag immer wieder draufpacken. Falls Du kalt besser verträgst, mach Quarkumschläge. Beides zieht die Entzündung raus. Homöopathisch empfehle ich Dir Bella donna. Wenn das alles nach korrekter Awendung nichts bringt, kannst Du immer noch über die Spritze nachdenken. Für mich wäre das nichts....
Gute Besserung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: entzündeter Schleimbeutel an der Hüfte

Antwort von niccolleen am 04.11.2016, 23:32 Uhr

Ich wuerde eine zweite Meinung einholen.
Cortison ist zwar bei vielen Indikationen noch immer das Mittel der Wahl, weils einfach am besten hilft, aber in manchen ist der Cortisonhammer inzwischen ueberholt. Rein gefuehlsmaessig wuerde ich mal in Richtung Physiotherapie schauen und mir entsprechende Uebungen zeigen lassen. Jedenfalls wuerde ich mal einen zweiten Orthopaeden interviewen.

Ich hatte nach den Kindern auch ziemliche Hueftschmerzen und dachte schon, das sind bereits die ersten Anzeichen von Gelenksabnutzungen. Es waren aber nur Verspannungen. Ganz schlimm wurde es nach dem zweiten Kind in der Stillzeit, weil ich da halt immer recht verkorkst geschlafen habe. Es hat Jahre gedauert inklusive Physio bis das wieder besser wurde, nach und nach. Viel Bewegung hat mir immer besonders geholfen, das war in den Ferien immer sehr offensichtlich, wo ich nicht viel gesessen bin aber viel Sport und generell Bewegung gemacht habe. Ich hab noch immer leichte Schmerzen, aber nicht dauernd und sie sind vernachlaessigbar im Vergleich mit dem, was war.
Gezielte Bewegung (Uebungen) staerkt die umliegende Muskulatur und entlastet somit die Problemzonen, ausserdem hilft natuelrich die verbesserte Durchblutung auch massiv.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: entzündeter Schleimbeutel an der Hüfte

Antwort von icki am 07.11.2016, 11:52 Uhr

Danke für eure Antworten!
Ich kann nicht mehr gehen ohne Schmerzen und auf der rechten Seite liegen. Die Entzündung ist rechts. Ich gehe joggen und das verschlimmert alles nur noch....
Ich habe sehr grosses Vertauen in meinen Orthopäden. Er hat mir schon oft geholfen. Ein Freund von mir ist Orthopäde und er empfahl mir auch die Spritze. Physio hat mir mein Orthopäde verschrieben, hab ich aber leider keine Geduld für...
VG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: entzündeter Schleimbeutel an der Hüfte

Antwort von niccolleen am 07.11.2016, 23:23 Uhr

"Physio hat mir mein Orthopäde verschrieben, hab ich aber leider keine Geduld für..."
Also haelt er das doch fuer richtig und sinnvoll, das bedeutet, dass die Spritze sowieso nur temporaer helfen wird, es aber ohne Uebungen nicht gehen wird. Fang an, besser frueher als spaeter. Alles, was du dir jetzt an Schonhaltungen heranziehst, ist der Beginn von neuen Problemen.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: entzündeter Schleimbeutel an der Hüfte

Antwort von Seansmama am 13.11.2016, 21:06 Uhr

Ich hab seit 1 1/2 Jahren eine Knochenhautentzündung am Beckenkamm, dass tut auch ganz schön weh und ist hartnäckig.
Ich würde in deinem Fall die Spritze vorziehen!

Eine Entzündung sollte man erstmal runterkriegen, d. h. sie sollte sich beruhigen können. An einen Schleimbeutel kommt m
an so gut wie nicht ran, Du kannst von außen irgendwas versuchen mit Einreibung, Rotlicht kann man versuchen, ist aber nicht unbedingt das Mittel. Die Spritze ist da das kleinere Übel. Ich bekomme Kortison 3x im Jahr und bis auf die Knochenhautentzündung hilft sie immer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: entzündeter Schleimbeutel an der Hüfte

Antwort von niccolleen am 14.11.2016, 21:23 Uhr

Dabei aber nicht vergessen, dass diese Cortisondosen auch die Knochen aufweichen. Ich kenne jemanden mit genau dem Problem, gerade mal 50, da sind die Spaetfolgen schon voll da.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Elternforum Frauengesundheit:

Schleimbeutelentzündung / schnappende Hüfte: jemand Erfahrung?

Die Diagnose wurde zwar noch nicht eindeutig bestätigt (Ultraschall noch ausständig, vielleicht MRT), aber es scheint in diese Richtung zu gehen. Hat jemand Erfahrung? Bin im Moment sportlich ziemlich aktiv und komme zusätzlich noch auf ca. 36 km Fußmarsch pro Woche - ...

von Alexa1978 26.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüfte

heißes gefühl im oberschenkel und knie, schmerz in der hüfte

das habe ich seit ein paar tagen.. mir tut die hüfte etwas weh beim laufen oder wenn ich nachts drauf liege. außerdem fühlt sich mein oberschenkel warm an (was er nicht ist), das geht bis ins knie.. hatte das schonmal jemand von euch? zu welchem arzt soll ich gehen? ...

von ninsche 27.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüfte

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.