Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von marfa am 31.10.2011, 17:16 Uhr

an ziegelstein u. a. wg. Angst

hallo, ich kenne Angst und Panik sehr gut. Hatte ca. 3 Jahre lang ganz schlimme Probleme. Nach einer Psychotherapie, die vor 5 Jahren abgeschlossen war, ging es mir sehr gut. Damals konnte ich aber gar nicht glauben, dass es mir irgendwann wieder besser geht. Ich hatte auch diese körperlichen Symptome wie Schmerzen in der Brust. Konnte nicht einschlafen, bin fast ohnmächtig geworden und hatte auch das Gefühl einen Herzinfarkt zu bekommen. Auch Notarzt ein paar mal gerufen. Magenspiegelung und Darmspiegelung machen lassen. Hatte Magenschmerzen, Bauchschmerzen. Hatte furchtbare Angst vor Krebs!!!!!!!!!!! Konnte nix mehr machen, war einfach nur krank und zwar körperlich. Bin viel gelegen und es war mir fast immer schwindelig. Hab wenig gegessen und viel abgenommen (bin eh schon so schlank). Ja, ich könnte endlos erzählen. Also du bist nicht allein. Mittlerweile habe ich ein zweites Kind bekommen, mein Kleiner ist jetzt 13 Monate. Und ich fürchte es geht wieder los bei mir. Ich habe solche Angst davor! Seit ich am 1. Oktober wieder arbeiten gehe (12 Stunden/Woche) habe ich immer öfter wieder Angst an Krebst erkrankt zu sein, da eine Kollegin unheilbar krank ist und ist erst 42! Und jetzt habe ich seit ca. 1,5 Wochen ein Brennen im Magen und auch im linken Bauch (mal unten mal oben). Habe schon einen Termin beim Internisten ausgemacht, der ist aber erst am 17.11.! Damals war es übrigens auch als mein Großer genau so alt war wie der Kleine jetzt. Findet in dieser Zeit irgendeine Hormonumstellung statt? Oder kommt mein Magenbrennen vom zusätzlichen Streß durch die Arbeit und so? Ich hoffe ich halte durch und halte meinen Ängsten stand.

 
Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.