Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von TatumO. am 28.06.2020, 22:29 Uhr

Zum Thema: schwimmen

Amgelehnt an den Beitrag unten...wann habt ihr für euch bzw eure Kinder denn 'beschlossen', keine Angst mehr vor Wasser zu haben?

Ich spreche nicht von Flüssen oder Seen.

Ich spreche vom Schwimmbad und Pools.

Ab wann lasst ihr die Kinder auch mal kurz unbeaufsichtigt?

Hier: immer wieder in regelmäßigen Abständen prüfend, nie völlig alleine sondern immer (!) mit Geschwisterkindern tatsächlich erst im Alter von 7 Jahren (aber eben mit älteren Geschwistern)

Freischwimmer vorhanden.

Wasser ist und bleibt für mich eine große Gefahr.

 
8 Antworten:

Re: Zum Thema: schwimmen

Antwort von Baerchie90 am 29.06.2020, 1:18 Uhr

Bisher noch gar nicht. Sobald Wasser in der Nähe ist, kreise ich um die Kinder rum.
Meine Kinder sind 7 & 5 Jahre alt und können beide noch nicht schwimmen (das hat sich bisher einfach noch nicht ergeben - steht aber auf unserer To-do-Liste..).

Ich denke, wenn beide sichere Schwimmer sind, werde ich etwas entspannter. Bis dahin finde ich meine Vorsicht da gar nicht mal so verkehrt..

Wir haben jetzt aber auch nicht sonderlich viel Kontakt zum Wasser. Also keinen Pool oder Teich bei uns oder im näheren Umfeld.
Wenn, dann gehen wir ins Schwimmbad, wo wir eh aufpassen, oder an Badestellen an den See oder den Strand oder meinetwegen an den Deich, wo es möglich lange möglich flach ist (da sind wir natürlich ebenfalls in unmittelbarer Nähe).
Was ich gar nicht ab kann ist ein Spaziergang mit den Kindern am Hafen lang, da geht's teils ungesichert direkt ins tiefe, dreckige nass. Wenn wir uns dahin verirren, nötige ich selbst den "großen" zum "Händchen halten", da ich Angst hätte, ihn da nicht mehr raus zu bekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zum Thema: schwimmen

Antwort von dana2228 am 29.06.2020, 1:30 Uhr

Meine Tochter hat letztes Jahr mit gerade 9 Jahren das Goldabzeichen gemacht. Da habe ich keine große Angst mehr, passieren kann immer was, aber die darf mit Freunden alleine im Schwimmbad rumrennen eca...! Das auch schon seid knapp zwei Jahren.
Denke das kommt auch bisschen auf das Kind an, mein zweiter (8) hat auch Bronze und schwimmt gut, ist teilweise unberechenbar (hinstellen in der rutsche eca. da hilft auch kein Schwimmabzeichen), da gucke ich noch gerne.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zum Thema: schwimmen

Antwort von Spirit am 29.06.2020, 7:03 Uhr

Kinder sind 7 und 4 und im Freibad (an den See fahren wir nicht, weil ich das nicht mag) ist keines unbeaufsichtigt unterwegs.
Kind Groß hat zwar das Seepferdchen, aber er kann noch lange nicht sicher und ausreichend lange schwimmen. Von Gefahreneinschätzung will ich mal gar nicht erst anfangen.

Wann er mal alleine losziehen darf, weiß ich noch nicht. Wahrscheinlich erst wenn der Schwimmmeister sagt, es wäre okay und er kann nun so gut schwimmen das es passt. Das wird noch dauern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zum Thema: schwimmen

Antwort von Sonnenkäferchen am 29.06.2020, 7:05 Uhr

Meine Kinder haben alle noch im Kindergarten Bronze gemacht.
Trotzdem habe ich sie da noch nicht unbeaufsichtigt gelassen, es gibt immer "Idioten ", die Kleinere ärgern, untertauchen und so.
Mit den großen Geschwistern im Nichtschwimmerbereich die Jüngste dann aber schon mit 5, der Bruder ist 6 Jahre älter.

Im Urlaub ist sie mit 7 alleine zum Pool gezogen, meist aber mit der Schwester oder einer Freundin.

Ganz alleine ins Schwimmbad mit 9 Jahren, da hatte sie Gold.

Die großen Geschwister sind nicht so die Schwimmer , von daher sind sie immer nur mitgekommen, wenn wir als Familie unterwegs waren.

Vom Können her hätte die Jüngste sicher mit 6 alleine im Wasser bleiben können, aber das macht den Kindern ja auch keinen Spaß. Alleine im Bad rumgelaufen ist sie da aber schon zum Kiosk oder so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zum Thema: schwimmen

Antwort von Musikerin am 29.06.2020, 7:11 Uhr

Es kommt drauf an aber meine Kinder sind nie unbeaufsichtigt im Wasser auch wenn zwei Kinder mittlerweile gut schwimmen können werden sie immer beaufsichtigt. Wasser ist und bleibt eine große Gefahr. Ich denke das es sich erst im Teenageralter ändern wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zum Thema: schwimmen

Antwort von Mädl81 am 29.06.2020, 7:44 Uhr

Das kommt aufs Kind an. Unsere Große hab ich erst mit 8Jahren unbeaufsichtigt ins Wasser lassen, unsere Mittlere hat nochmals einen Schwimmkurs mit 8 gemacht, weil sie bereits mit 5 einen besucht hatte, aber irgendwie hatte ich kein gutes Gefühl. Nach dem Schwimmkurs machte sie gleich Bronze und jetzt denk ich mir nix mehr. Unser Kleiner 7 Jahre, hat zwar bis jetzt nur Seepferdchen, aber das Gefühl sagt mir und ich sehe es ja auch, das er es kann und mir nicht einfach untergeht. Da unsere drei aber im Freibad immer zusammen unterwegs sind und die Große vor Corona Gold machte, hab ich a gutes Gefühl.
Also wie gesagt, das kommt aufs Kind an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wasser selbst ist nicht gefährlich, nur das Unwissen darum

Antwort von Caot am 29.06.2020, 10:03 Uhr

vor allem, wie man sich aus Gefahrensituationen rettet. Wie mache ich es richtig, wenn es denn mal dumm läuft. Da wird so manches Gewässer oder auch Freibad auch einem Erwachsenen gefährlich.

Da wo die Unglücke passieren ist die Unwissenheit was man zu tun hat, der größte Fehler. Bei Kleinkindern die im Teich ertrinken, die mangelnde Aufsicht. Die, die im Fluss ertrinken mangelnde Kenntnis zum Thema Fluss und die die im See ertrinken purer Leichtsinn in Ignoranz der Bade"regeln" die man beachten sollte, wenn ins Wasser gegangen wird.

Mit schwimmen können oder nicht hat das oft am wenigsten zu tun. Statistisch gesehen ertrinken die Leute nicht, weil sie nicht schwimmen konnten, sondern weil immer eine Regel/Vorschrift gebrochen/missachtet wurde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zum Thema: schwimmen

Antwort von sunnydani am 29.06.2020, 11:38 Uhr

Bisher noch gar nicht. Der Große ist 6,5 Jahre und der Kleine wird im Juli 2 Jahre alt.

Der Große hat bereits Schwimmkurse gemacht, schwimmt auch schon sehr sicher und gut, taucht auch super, aber unbeaufsichtigt darf er trotzdem noch nicht in den Pool.
Wenn ich in der Nähe bin und ihn sehe bzw. höre, dann darf er schon auch mal alleine hinein, aber eben nicht ganz alleine, wenn ich jetzt irgendwo anders oder im Haus bin.
Man weiß einfach nie, er braucht sich nur irgendwo den Kopf stoßen oder was auch immer. In dieser Beziehung bin ich einfach vorsichtig...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Kuschel-Fühlbuch von Arena

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.