Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Valja22_Karinchen1 am 10.11.2017, 10:53 Uhr

Windel abgewöhnen

Hallo Mamis,

Meine Tochter ist jetzt 20 Monate alt und ich würde ihr gerne die Windel abgewöhnen, da sie ab Januar in die Krippe gehen wird.
Ich merke, das Sie auch bereit dazu ist, denn es ist jedes mal ein Kampf, wenn es darum geht die Windel gewechselt zu bekommen. Es wird geschrien, getretten und mit aller Kraft gewehrt. Seit vier Tagen kriegt Sie keine Windel mehr zu Hause an nur noch zum Schlafen und wenns raus geht. Jetzt zum Problem, Sie weigert sich aufs Töpfchen zu gehen, sie fasst sich in den Schritt und sagt Pipi ich setze sie dann immer aufs Töpfchen aber sie weigert sich.. wir sitzen so dann immer bis zu 3 Minuten und nichts passiert. Kaum ist sie aufgestanden und die Hose ist oben ist ihre Hose nass. Ich weiß, man muss geduldig sein. Ich hoffe aber ihr könnt mir paar Tipps geben und von euren Erfahrungen erzählen. Danke im vorraus.

Liebe Grüße Valja22_Karinchen1

 
13 Antworten:

Re: Windel abgewöhnen

Antwort von ösitina am 10.11.2017, 11:04 Uhr

Habt ihr es denn schon mit der Toilette versucht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Toiaufsatz

Antwort von Caot am 10.11.2017, 11:05 Uhr

ein Töpfchen gab es bei uns nie! Wir hatten einen Toiaufsatz mit Stufen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windel abgewöhnen

Antwort von Danyshope am 10.11.2017, 11:14 Uhr

Das was du schilderst ist ein deutliches Indiz dafür das sie nicht einmal körperlich aktuell dazu in der Lage ist. Das kann man auch nicht beschleunigen. Klar man kann ein Kind dazu "konditionieren", sprich es wird einfach alle Stunde oder so auf´s Klo gesetzt und dann gewartet, mit wirklicher Blasenkontrolle und trocken werden hat das aber nichts zu tun.

Also mal einen Gang zurück, beschleunigen kannst du da eh nichts. Wenn dein Kind wirklich soweit ist, dann klappt das von heute auf morgen. Und bis dahin evtl mal mit Windelslips testen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windel abgewöhnen

Antwort von Maxikid am 10.11.2017, 11:18 Uhr

Meine Kinder haben ganz von alleine gesagt, dass sie auf die Toilette möchten. Sie haben sich die Windeln abgemacht und ab gings aufs Klo. Beide waren sehr jung, es gab aber auch so gut wie nie Unfälle.

Sie gingen gleich auf die richtige Toilette, ohne Aufsatz. Einen Topf hatte ich nur bei der Großen, diesen hat sie aber nur 1 x genutzt. LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windel abgewöhnen

Antwort von Sille74 am 10.11.2017, 11:22 Uhr

Vielleicht klappt es ja tatsächlich auf der normalen Toilette, ggf. mit Aufsatz, besser. Falls nicht, ist sie einfach noch nicht so weit.

Außerdem könntest Du es ja mit Höschenwindeln versuchen. Mit diesen ist das "Wickeln" vielleicht kein so großer Kampf, da sie ja im Prinzip wie Unterhosen an- und auch ausgezogen werden. So kann sie auch gut auf die Toilette/das Töpfchen gehen, aber falls das noch nicht jedes Mal so gut klappt, ist es auch ok und gibt nocht immer eine nasse Hose.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windel abgewöhnen

Antwort von HSVMarie am 10.11.2017, 11:32 Uhr

Dein Kind ist noch nicht bereit. Meine beiden Großen waren es kurz vorm 3. Geburtstag. Meine Kleine ist letzten Monat 2 geworden. Theater beim Wickeln haben wir schon lange, aber erst seit etwa 2 Wochen will sie auf die Toilette gehen. Sie stellt sich dann einen kleinen Hocker vor die Toilette, zieht sich die Hose und Windel aus und setzt sich aufs große Klo. Rein gemacht hat sie aber noch nie was. Was auch okay ist. Sie interessiert sich halt momentan dafür und für die best es lustig auf der Toilette zu sitzen und sich den Po abzuputzen. Ist aber für sie noch Spiel.

In einer guten Krippe/Kita verlangt man von Kindern auch nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt trocken zu sein! Da wird gewickelt und gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windel abgewöhnen

Antwort von Pebbie am 10.11.2017, 11:45 Uhr

Bald wird wohl erwartet das Kleinkinder, sobald sie laufen können, selber zur Toilette gehen.
Meine Vorschreiberinnen haben schon alles dazu gesagt, Dein Kind ist einfach noch nicht soweit ihre Blasenentleerung selber zu steuern. Ziehe ihr Windelhosen an, dasd ist weniger stressig. Und warte ab, bis sie selber sagt das sie auf die Toilette muss. Und dann wirklich da drauf und nicht auf ein Töpfchen. Es gibt inzwischen so viele Sitzverkleinerungen, vielleicht sucht ihr zusammen was aus.

Der Grashalm wächst auch nicht schneller, auch wenn man daran zieht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windel abgewöhnen

Antwort von Maiglück2015 am 10.11.2017, 11:58 Uhr

Ähm das was du da machst, ist Töpfchentraining und bringt gar nichts. Zu allererst musst du den Druck rausnehmen. Ab Januar geht sie in die Krippe. Ja und? Soll sie bis dahin trocken sein oder wie? Ist das von der Krippe gewollt? Deine Tochter entscheidet doch selbst, wann sie soweit ist. Das ist eine körperliche Entwicklung, auf die weder du noch die Krippe noch sonstwer Einfluss hat. Da ist Töpfchentraining kontraproduktiv. Es bringt schlicht und ergreifend nichts, wenn sie nicht soweit ist.

Mein Großer war erst mit knapp 3 Jahren trocken. Und? Mich hat's nicht gestört. Er war halt vorher einfach nicht soweit. Wir haben ihn immer nur mitgenommen, wenn wir gegangen sind und haben IHN entscheiden lassen, ob er auch gehen möchte und ob er aufs Töpfchen und den Kinder-Toilettensitz gehen möchte. Mehr haben wir nicht gemacht. Eines Abends sagte er dann zu mir, dass er keine Windel mehr möchte. Hab sie dann weggelassen und seitdem ist er ohne Unfälle trocken. Nachts und Tags. Er war dann soweit. Von allein. Mein Kleiner (2,5) ist auch noch nicht soweit. In der Kita lassen sie vormittags die Windel ab, aber er sagt nicht bescheid, wenn er muss. Er wird dann nass und sagt nix. Es stört ihn nicht. Also ist er noch nicht soweit. Mich stört es nicht. Dann trägt er halt weiterhin Windeln. Na und!?

Nimm den Druck raus und mach es spielerisch. Nimm sie mit, wenn du gehst. Besorge einen Kinder-Toilettensitz und lass sie entscheiden, ob, wann und wo sie geht. Der Krippenstart im Januar setzt dich unter Druck und das wirkt sich auch auf sie aus. Das ist kontraproduktiv. Und wenn sie ab Januar nicht trocken ist, dann ist es so. Betreibe kein Training mit ihr. Da wurde schon mehrfach untersucht, dass “trainierte Kinder“ später in Stresssituationen (z.b. Schule) zu Bettnässern werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windel abgewöhnen

Antwort von Mutti69 am 10.11.2017, 13:30 Uhr

Ich denke, du interpretierst ihre Weigerung die Windel wechseln zu lassen, falsch. Ich habe den Eindruck das Kind will noch gar nicht. Lasst euch Zeit!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windel abgewöhnen

Antwort von Clivi8 am 10.11.2017, 13:52 Uhr

Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber für mich hört es sich nicht so an, als wäre dein Kind bereit, trocken zu werden.

Das Problem mit dem Windeln wechseln, ist eine Phase, die jedes Kind wohl mal mehr oder weniger hat. Unsere Tochter ist 2 Jahre alt und geht zu sammen mit mir auf die Toilette (sie auf ihr Töpfchen). Entweder kommt dann was raus, oder eben nicht. Sie trägt trotzdem eine Windel und umso schöner ist es, wenn die Windel trocken bleibt. Ich käme allerdings momentan noch nicht auf die Idee, die Windel wegzulassen, auch wenn sie natürlich am liebsten den ganzen Tag nackig herumlaufen würde, wenn sie dürfte...

Lass deinem Kind die Windel (oder eine Windelhose, die sind auch nicht schlecht und man kann sie schnell hoch und herunter ziehen zum Toilettengang) und vor allem, lass ihm Zeit. Mit 20 Monaten muss es noch nicht windelfrei sein, auch nicht in der Krippe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windel abgewöhnen

Antwort von kanja am 10.11.2017, 14:20 Uhr

Viel zu früh. Warte noch ein Jahr. In der Krippe muss sie sicher nicht windelfrei sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windel abgewöhnen

Antwort von Milchmäulchen am 10.11.2017, 19:25 Uhr

Ich schließe mich den anderen an.
Ich denke auch dass es für sie noch zu früh ist. Und wenn sie sich weigert aufs Töpfchen zu setzen und du sie trotzdem drauf setzt, erreichst du evtl nur das Gegenteil.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Windel abgewöhnen

Antwort von merrie85 am 11.11.2017, 9:22 Uhr

Dein Kind ist noch nicht soweit. Lass sie in Ruhe mit dem Topf, das bringt nix. Ich habe hier den direkten Vergleich. Kind 1 - da dachte ich noch, ich müsste da mit etwas über 2 Jahren unterstützend eingreifen, ihn ohne Windel rennen lassen, fragen ob er aufs Töpfchen muss.... Töpfchen kam mit uns in jeden Raum. Wie dämlich! Er braucht nun mit 5 3/4 nachts noch eine Windel, ich glaube, wenn ich damals nicht so viel (unbewussten) Druck erzeugt hätte, wäre das heute anders. Bei ihm gab es auch viele Unfälle.

Ganz anders bei Kind 2: ihn ließ ich aufgrund der Erfahrung komplett in Ruhe und er gab kurz nach seinem 3. Geburtstag das Signal. Aufs Töpfchen ging er nie, sondern gleich auf die Toilette mit Sitzverkleinerer. Ergebnis: er wird nun 4, die unfälle kann ich an 3 Fingern abzählen und nachts ist er auch komplett trocken. Bei Kind drei werde ich es genauso wieder machen.

Also: Lass das Kind selbst entscheiden. In der Krippe wird es doch wohl kein Thema sein, wenn sie noch Windeln trägt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.