Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Dona am 06.07.2012, 18:12 Uhr

Mein Baby hat Probleme mit dem Stuhlgang

ich bin verzweifelt, denn meine Tochter(6Wochen alt)
hat seit 2 Tagen keinen Stuhlgang mehr gehabt.
Seit einer Woche füttere ich sie zusätzlich, da sie bei mir nicht mehr satt wird, sie bekommt jetzt zwei bis drei Flaschen milumil am Tag zusätzlich.


Die Kleine quält sich nur, sie drückt wie ein Ochse und nichts passiert, ihr Bauch ist trotzdem weich.

Der Stuhlgang ist weich und nicht hart, deswegen verstehe ich nicht warum sie solche Probleme mit dem Stuhlgang hat.

Ich möchte meiner Kleinen so gerne helfen, doch ich bin langsam ratlos, hoffe auf hilfreiche Tipps von erfahrenen Mamis, denn ich bin zum ersten Mal Mami geworden.


LG dona

 
18 Antworten:

Re: Mein Baby hat Probleme mit dem Stuhlgang

Antwort von Spinat am 06.07.2012, 18:17 Uhr

statt soviel zuzufüttern könntest du versuchen sie öfter anzulegen und wenn du sie anlegst dann im Minutenwechsel links-rechts-liks-rechts. Das regt die Milchproduktion an.

Zum Bauchweh hilft Kümmelsalbe, Bauchmassage und Fencheltee.

Und dass Stillkinder mehrere Tage keinen Stuhlgang haben ist sehr normal.

Hast du denn eine Hebamme die dich begleitet?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Baby hat Probleme mit dem Stuhlgang

Antwort von Kater Keks am 06.07.2012, 18:17 Uhr

Meine Hebamme hat mir damals mal gesagt, das Babys wenn sie noch gestillt werden bis zu 7 x am Tag , oder 7 Tage gar nicht, Stuhlgang haben können. Von daher kannst du ganz beruhigt sein. Und dann kommt bei euch noch dazu, das sich dein Zwerg an das milumil gewöhnen muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Baby hat Probleme mit dem Stuhlgang

Antwort von Morle 79 am 06.07.2012, 18:17 Uhr

Vielleicht hat sie "nur" Blähungen, statt den Drang Groß zu machen.....?! Vielleicht hat sie unterschwellig Bauchschmerzen und, so doof wie das jetzt klingt, ihr sitzt n Furz quer........ ..... kommt dann vielleicht nich immer so raus und sie drückt intuitiv irgendwie trotzdem.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Baby hat Probleme mit dem Stuhlgang

Antwort von biggi71 am 06.07.2012, 18:47 Uhr

ich versehe diesen zufütterwahn immer nicht.
die wenigsten, die allerwenigsten frauen haben zu wenig milch. das angebot richtet sich nach der nachfrage.
wenn ein baby öfter weint, schlecht zunimmt, unzufrieden ist--- anlegen, anlegen, anlegen. zwei bis drei flaschen dazuzufüttern sind schon sehr viel.

fliegerposition
massage
windsalbe
tragen
körnerkissen lauwarm

ich glaube selbst bei dazugefütterten kindern ist es nicht schlimm, wenn sie nicht jeden tag stuhlgang haben (das weiß ich aber nicht sicher).

wenn du ganz unsicher bist, dann geh zum kinderarzt.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Baby hat Probleme mit dem Stuhlgang

Antwort von EarthAngel am 06.07.2012, 19:26 Uhr

2 Tage finde ich auch noch nicht sooo bedenklich. Außer wenn die kleine Maus Schmerzen hat natürlich.

Meine Lütte hatte das in dem Alter auch oft.

Die Möglichkeiten die ich noch erinnere sind:

Das Bäuchlein massieren, sie vielleicht vorher baden, dass soll ja alles schön weich machen.

Wenn was quer sitzt und sie das nicht zu sehr ärgert, hilft es mannchmal vorsichtig ein Fieberthermometer in den Po einzuführen. Bevor man zu Medikamenten greift finde ich das immer noch die angenehmere Lösung.

An Medikamenten soll es Kümmelzäpfchen oder Glycerinzäpfchen geben.
Hab ich zumindest damals gehört.

Ein Kümmelzäpfchen haben wir damals genommen als es wirklich
schlimm war, da kam dann recht schnell alles raus geschossen (sorry für die anschauliche Beschreibung, aber ich würde raten eine frische Windel parat zu halten)

Glycerinzäpfchen davon habe ich nur gehört, habe ich selbst nie benutzt.
Wollte meinen Winzling nicht mit Chemie vollstopfen. Wie gut/schlecht die sind, kann ich also nicht sagen.

Das Kümmelzäpfchen hatte ich ihr aber erst gegeben, als der Bauch super hart war und es glaube ich 6 oder 7 Tage lang nicht kam.

Meine Tochter hatte das damals recht oft und in 90% der Fälle habe ich mit massieren, rumtragen oder dem Fieberthermometer alles weg bekommen.

Viel Glück ich drück die Daumen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Baby hat Probleme mit dem Stuhlgang

Antwort von Dona am 06.07.2012, 20:00 Uhr

Hallo EarthAngel,

dass mit dem Fieberthermometer habe ich auch versucht. Vor zwei Wochen hat sie mehrmals täglich Stuhlgang gehabt schon damals hat sie sich immer angesträngt obwohl immer der Stuhlgang weich war.

Jetzt pupst sie zwar täglich aber Stuhlgang eben nicht, dann fängt Sie an zu weinen und sie hat ne ziemlich lautes Organ und es hilft nichts dagegen. Ich trage sie manchmal bis zu vier Stunden durch die ganze Wohnung. Noch dazu kommt dass Sie dann meine Brust gar nicht annimmt ich versuch Sie immer anzulegen aber sie macht Mund zu.

Wenn Sie aber Stuhlgang macht dann ist alles ok und sie ist ruhig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Baby hat Probleme mit dem Stuhlgang

Antwort von Sphynx am 06.07.2012, 20:01 Uhr

Kann mich Biggi nur anschließen! Jede Flasche ist ein Nagel in den Sarg deiner Stillfähigkeit, da dein Baby nicht an deiner Brust saugt, und deine Brust somit die Milchproduktion einstellt.

Und was den Tipp mit dem Fieberthermometer angeht: lass es! Dadurch kann man erstens sehr leicht den Darm verletzen, und zweitens bewirkt es eine Trägheit des Darmes, so dass man schlussendlich immer häufiger zu diesem gefährlichen Hilfsmittel greifen muss!

Wenn der Stuhl nicht verhärtet ist, besteht auch keine Verstopfung!
Es ist völlig normal, dass Babys mit ihrer Verdauung "kämpfen", denn sie haben den gravierenden Nachteil, ihrem Darm nicht durch herumlaufen helfen zu können! Deshalb wird auch empfohlen, Babys viel zu tragen, weil ihnen das die Verdauungsarbeit erleichtert. Sofern also keine wirklichen Schmerzen dabei sind, brauchst du NICHTS tun, außer abwarten und evtl. Bäuchleinmassage - aber tragen ist deutlich effektiver!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Baby hat Probleme mit dem Stuhlgang

Antwort von Sphynx am 06.07.2012, 20:08 Uhr

Klar verweigert sie deine Brust! Sie hat eine Saugverwirrung gekriegt. Im Klartext: sie hat verlernt aus deiner Brust zu trinken und sich an die leichte Technik aus der Flasche gewöhnt... Wieder eine Mutter, die traurigerweise selbst ihr Abstillgrab geschaufelt hat!

Wie gesagt: das was du verdauungstechnisch beschreibst erfordert KEINE Massnahmen deinerseits! Dein Baby verhält sich normal, und die Unruhe und das Weinen liegt mit großer Wahscheinlichkeit überhaupt nicht an der Verdauung, sondern gehört auch ganz einfach zu einem normalen Baby dazu!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Baby hat Probleme mit dem Stuhlgang

Antwort von EarthAngel am 06.07.2012, 20:27 Uhr

Wenn man normal und vorsichtig ein weiches Babythermometer einführt das ist gefährlich und verletzt den Darm? Dann dürfte man die Dinger ja gar nicht benutzen.

Ich rede ja nicht von "rumstochern"
Bei uns hat es geholfen lediglich vorsichtig das Thermometer einzuführen.. kein bewegen, kein stochern, denn das ist sicherlich nicht angenehme für das Baby.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Baby hat Probleme mit dem Stuhlgang

Antwort von Spinat am 06.07.2012, 20:39 Uhr

Doch, Verstopfung kann auch vorhanden sein wenn weicher Stuhl kommt. Da flutscht das weiche an den harten Kotsteinen vorbei.

Ansonsten bin ich ganz bei dir.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Spinat

Antwort von Sphynx am 06.07.2012, 20:47 Uhr

Das äussert sich IMHO aber anders: extrem häufiges und geringfügiges (von der Menge her) Absetzen, und eher dünnflüssig, ohne wässrig zu sein!

Ich finde diesen Aktionismus sowohl beim Thema Zufüttern als auch beim Thema Verdauung oft einfach nur überstürzt und eher unnötig!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spinat

Antwort von Spinat am 06.07.2012, 20:53 Uhr

Leider gibt es immer noch zu wenig gute Hebammen bzw informieren sich Mütter nicht an den richtigen stellen (Stillcafé usw). Mir stellt's die Haare auf wenn ich höre "ich habe keine Milch mehr, ich muss zufüttern".
Schade eigentlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spinat

Antwort von Sphynx am 06.07.2012, 21:02 Uhr

Jep! Frag mal, wie viele Mütter wissen, dass ihnen eine Hebamme die GESAMTE Stillzeit (und die kann ein paar Jahre dauern!) kostenlos (!!!) zur Verfügung steht, oder dass es Stilberaterinnen (echte Profis also) gibt, die ebenso kostenlos ins Haus kommen, zumindest die von der LLL oder der AFS... Die meisten wissen gar nicht, dass Stillen gelernt werden will, von Mutter UND Kind, und dass es ein absoluter Teamsport ist! Ach, ich schreibe mich nur in Rage...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spinat

Antwort von Spinat am 06.07.2012, 21:05 Uhr

nicht aufregen...

weißt schon wer ich bin? hab ja nen neuen nick

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spinat

Antwort von Sphynx am 06.07.2012, 21:11 Uhr

Hmm, eine der ganz wenigen, mit denen ich hier im HF auf einer Wellenlänge bin hatte ganz früher eine 97 im Nick... Hab den Wechsel dann aber wohl nicht mitbekommen, da ich dann doch zu selten hier mitlese...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spinat

Antwort von Spinat am 06.07.2012, 21:15 Uhr

ne, wir kennen uns aus den stürmischen Zeit im SM. Ich bin cäääääärrie zwei. musste meinen nick wechseln, weil mich jm gegooglt hat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spinat

Antwort von Sphynx am 06.07.2012, 21:21 Uhr

Oh, cool. Na darauf wäre ich ja nie gekommen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spinat

Antwort von Spinat am 06.07.2012, 22:16 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.