Rund-ums-Baby-Forum

Rund-ums-Baby-Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von 2xmami am 02.11.2009, 13:14 Uhr

kann mich mal bitte einer beruhigen???

ich könnte gerade heulen! war heute morgen bei der arge, um zu fragen, wie denn jetzt das fahrgeld von meinem mann berechnet wird und wann es denn gezahlt wird. er fährt ja schließlich jetzt schon seit 1 woche aus eigener tasche.

da meinen die doch tatsächlich, das das dann mit dem nächsten geld zum 01.12. kommt und mit 0,20€ für die fahrtstrecke zur arbeit hin berechnet wird?

und was ist mit zurück???

ich kann mir jetzt gerade mal noch diese woche das fahren "leisten" dann ist schicht im schacht. dann kann mein mann nicht mehr zur arbeit kommen???

 
27 Antworten:

Re: kann mich mal bitte einer beruhigen???

Antwort von Michaela1987 am 02.11.2009, 13:17 Uhr

wir müssen auch 180 euro für zugtickets aus eigener tasche zahlen! vielleicht fahrgemeinschaft ect?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann mich mal bitte einer beruhigen???

Antwort von Reni+Lena am 02.11.2009, 13:18 Uhr

????
Was zahlt dein Mann denn für den Weg zur Arbeit?
Wie weit? Mit welchen Verkehrsmittel?

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann mich mal bitte einer beruhigen???

Antwort von almut72 am 02.11.2009, 13:18 Uhr

Wir bezahlen unsere Fahrten zur Arbeit auch selber.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann mich mal bitte einer beruhigen???

Antwort von Tabsi83 am 02.11.2009, 13:18 Uhr

wenn er zu wenig verdient um nicht mal zur Arbeit zu kommen, dann bringt es wohl nix.. Kann anderswo noch eingespart werden?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann mich mal bitte einer beruhigen???

Antwort von CeraCon am 02.11.2009, 13:19 Uhr

MeinMann fährt im Sommer immermit dem Fahrrad und im Winter mit einer Fahrgemeinschaft , dann geht`s . Vielleicht gibt es bei euch die Möglichkeit auch. Mal umhören

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann mich mal bitte einer beruhigen???

Antwort von leasmama87 am 02.11.2009, 13:19 Uhr

macht dein mann 1€ job??

dann bekommt er wirklich nur 20cent fahrgeld, denn die 1€ pro stunde werden ja auf das hartz4 angerechnet..

so wars jedenfalls bei meiner mama.. insgesamt hat sie 1,20€ bekommen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann mich mal bitte einer beruhigen???

Antwort von sternenfee75 am 02.11.2009, 13:21 Uhr

Bei den Steuern wird ja auch nur die einfache Fahrt berechnet, keine Rückfahrt.
Naja, und wenn es echt so wenig verdient, dann müsst ihr evtl noch Zuschüsse beantragen wie Wohngeld...
Im übrigen, ich fahre 150 km (1 Strecke) zur Arbeit und das zahlt mir auch keiner.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann mich mal bitte einer beruhigen???

Antwort von MamaFranzi85 am 02.11.2009, 13:22 Uhr

hast du denen des denn gesagt, dass es bei euch eilt??
In solchen Fällen ist es aber ganz ganz wichtig das dazu zu sagen und evtl. zu fragen ob es die Möglichkeit eines Darlehens gibt (hab ich gemacht, als ich meine 1. Zugfahrkarte i.H.v. über 250 € kaufen musste)
Bei uns sind sie in solchen Fällen ganz kooperativ....

Was die Berechnung allerdings betrifft fürchte ich, dass diese zutrifft...wenn er mit dem PKW fährt. Bzw. bei der Einkommenssteuer z.B. wird mit 0,30 * einfache Entfernung gerechnet, sicher dass es 0,20 sind?

Fährt er allerdings mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann er bei der Arge den Fahrschein bzw. einen Nachweis über die tatsächlichen Fahrkosten vorlegen (sind i.d. Regel ja höher) und dann müsste er das bezahlt bekommen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

also

Antwort von 2xmami am 02.11.2009, 13:27 Uhr

es sind 60km eine strecke also am tag 120km.

er verdient 8,50€ die stunde Brutto!!! wir sind nicht verheiratet und er hat nen halben kinderfreibetrag. er hat nen vertrag über 35 stunden die woche. er muß quer durch hamburg fahren um zur arbeit zu kommen. er braucht mit dem pkw etwas über 1 stunde.

mit dem zug wäre er am morgen zwar in unter 1,5 stunden da, aber am nachmittag/abend bräuchte er dann 2,5 stunden heim.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also

Antwort von desire am 02.11.2009, 13:28 Uhr

würde euch umziehen da nicht günstiger kommen auf Dauer?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also

Antwort von Michaela1987 am 02.11.2009, 13:30 Uhr

aber wenn er mit öffentlichen verkehrsmittel fährt würde er es erstattet bekommen oder wie??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also

Antwort von 2xmami am 02.11.2009, 13:31 Uhr

umzug kann ich mir nicht leisten, außerdem mag ich mit den kindern nicht dierekt in hh wohnen. wohne zur zeit sehr schön ruhig (schön für die kinder) in nem dorf. und das obwohl ich sonst nicht so der dorfmensch bin, aber die kinder fühlen soch sooooo wohl.

hab dem arge mitarbeiter gesagt, das wenn wir nicht die tatsächlichen fahrtkosten erstattet bekommen können wir uns die arbeit nicht leisten können und er zwangsweise die arbeit wieder aufgeben müsste. was absolut nicht in unserem interesse wäre!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also

Antwort von 2xmami am 02.11.2009, 13:31 Uhr

irgendwie meinte der arge fritze das so, das er es mit dem zug wohl bekommen würde. ist auch schon merkwürdig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also

Antwort von Michaela1987 am 02.11.2009, 13:34 Uhr

dann würde ich das so halt machen! mein partner musste früher auch immer solange warten! er war 8 std arbeiten und 12 std unterwegs! aber liber warten als wie ohne geld dazustehen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also

Antwort von vallie am 02.11.2009, 13:35 Uhr

na dann würde ich auch mit dem zug fahren.
du bekommst tatsächliche benzinkosten doch von niemandem erstattet.

im übrigen könnte der ag auch eine fahrtkostenpauschale zahlen. ist für beide teile steuer-und sozialabgabenfrei...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also

Antwort von desire am 02.11.2009, 13:36 Uhr

so lange zu pendeln würde meiner hier nie mitmachen ehrlich.
Da würden wir uns lieber eine schicke Wohnung in der Nähe suchen und er kann ev. mit den Öffis ne 1/4 Stunde zur Arbeit fahren.

1,5 Stunden...hast du mal überlegt wieviel euch vom Tag verloren geht dadurch?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also

Antwort von MamaFranzi85 am 02.11.2009, 13:40 Uhr

genau frag mal ob der AG nicht Fahrkostenzuschüsse bezahlt
machen eigentlich viele....

und wegen Fahrtkosten PKW/öffentl. Verkehrsmittel. Das ist leider wirklich so, beim PKW bekommt man nur einen Pauschalbetrag von 0,30 bzw. hier wohl jetz 0,20 €/km einfache Fahrt und Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann man voll verlangen, fahr übrigens auch deswegen insgesamt 3,75 Std. täglich mit Zug

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Michaela1987

Antwort von 2xmami am 02.11.2009, 13:42 Uhr

das schlimmste, ist ja, das wir durch die arbeit sogar weniger zur verfügung haben als so!!!

wir haben schon hin und her, rauf und runter gerechnet, wenn er das tatsächlich anfallende fahrgeld bekäme, hätten wir unterm strich ein wenig mehr als "nur" harz4.

hatte dein mann denn auch nen verdienst von etwas über 800€ netto gehabt? meiner ist auch knapp 12 stunden unterwegs am tag. mit öffentlichen würde er seine kinder nur noch am wochenende sehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also

Antwort von 2xmami am 02.11.2009, 13:43 Uhr

das heißt also, das er bei der firma bei der er arbeitet anfragen muß, oder eher bei der zeitarbeitsfirma?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ Michaela1987

Antwort von Michaela1987 am 02.11.2009, 13:47 Uhr

meine menne ist in der uasbildung und bekommt keinerlei zuschüsse! weil seine eltern angeblich zuviel verdienen! und dabei haben wir unser eigenes leben! wir habe vielleicht die hälfte vom hartz4! und überleben momentan mit fresspaketen von unseren eltern! so ich hoffe du merkst das es überall leute gibt den es schlecht geht! und ja er hat damals sogar nur 700 bekommen! aber arbeit ist arbeit!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also

Antwort von vallie am 02.11.2009, 13:49 Uhr

eher beim ag....

kannst du nicht mitarbeiten?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ vallie

Antwort von 2xmami am 02.11.2009, 13:59 Uhr

ich bin auch schon dabei mich zu bewerben und dann bleibt erst mal mein mann zu hause und passt auf den kleinen (2 jahre) auf. würde mein mann nen richtiges gehalt bekommen, und nicht solch ein taschengeld wäre es alles nicht so tragisch.

wäre er so wie der mann in ausbildung, so wie der von michaela1987 wäre es auch etwas anderes, aber er soll damit eine 4 köpfige familie ernähren??? wohl nicht möglich. wir haben nach abzug aller kosten so um die 500 euro zum leben. wenn ich dann noch 300 - 400 euro sprit zahlen soll, habe ich noch 100 euro für lebensmittel, kleidung ect. über. das finde ich entschieden zu wenig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ vallie

Antwort von vallie am 02.11.2009, 14:04 Uhr

das ist sehr wenig geld, ja, aber wenn auch eine vorsprache beim ag nichts nützt, sollte er vorübergehend eben doch mit dem zug fahren. einen tod wird er sterben müssen, dafür arbeitet er ja "nur" 35h....

du am wochenende minijobben? müssen ja nicht komplett 400€ sein....???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ vallie

Antwort von 2xmami am 02.11.2009, 14:07 Uhr

hab erst kürzlich meinen job als putzfrau aus ner schlechten laune meines chefs heraus verloren. da hab ich so durchschnittlich 50€ im monat bekommen. hab 1x die woche die treppenhäuser geputzt. aber geld stinkt nicht!

mein mann arbeitet zur zeit auch am samstag. hatte letzte woche (seine 1. woche) ne 40 stunden woche.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ vallie

Antwort von vallie am 02.11.2009, 14:13 Uhr

oh ja, das tut mir leid für euch. zeitarbeitsfirmen sind schon ganz schöne ausbeuter!!!

letzter tipp:
heiraten, dann könnte er in stkl 3 wenigstens netto mehr rauskriegen...

( ja ja, man heiratet aus liebe, ich weiß, aber davon kann man nciht runterbeißen )

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ vallie

Antwort von 2xmami am 02.11.2009, 14:19 Uhr

was ne ironie des schicksals. ich sitze hier gerade mit tränen in den augen und stelle fest, das uns diese letzte woche des zu-den-arbeitenden-gehörens wieder richtig zueinander geführt hatte. so nach sooo langer arbeitslosigkeit und zuhause aufeinanderhockens. es fühlt sich einfach sooo gut an. besonders weil es auch noch als kfz mechaniker ne stelle ist, was er ja mal gelernt hatte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ vallie

Antwort von vallie am 02.11.2009, 14:22 Uhr

na dann solltest du vielleicht doch meinen letzten vorschlag ins auge fassen...????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.