Startseite Forenarchiv 2 unter 2
2 unter 2

Beitrag aus dem Forenarchiv 2 unter 2

Zimmer und vll Bett teilen?

Frage von funkahobbes - 13.08.2018

Hallo!
Meine Buben sind 16 Monate auseinander, also ca 2,5 Jahre und bald 1 Jahr alt.
Der Große schläft im Kinderzimmer, mal im Gitterbett, mal im 140cm breiten Bett, das da auch steht.
Auch wenn der Kleine noch nachts gestillt wird, überlegen wir schon ihn in den nächsten Monaten aus dem Elternschlafzimmer auszuquartieren.

Wie handhabt ihr das? Zwei einzelne Betten in einem Zimmer und beide gleichzeitig niederlegen? Oder hat vll jemand beide Kinder in einem großen Bett?
Hat es bei euch lange gedauert, bis sich die Kinder an die neue Schlafsituation gewohnt haben, wecken sie sich gegenseitig auf?

Re: Zimmer und vll Bett teilen?

Antwort von lilke - 13.08.2018

Meine zwei haben 21 Monate Abstand. Der Kleine kam mit 16 Monaten ins Kinderzimmer. Dann war der Große sicher genug fürs obere Stockbett. Sie schlafen getrennt (90x200 Betten). Im Urlaub haben sie sich schon ein Betg geteilt, das geht so leidlich, ist aber bei 90x200 zu eng für meine. Bei 140Breite sicher besser.

Ich kenne ein Geschwisterpaar, die teilen das Bett, haben es zumindest in dem Alter.

Wir bringen beide Kinder gemeinsam ins Bett. Der Große kann schlafen ohne, dass ich daneben liege und ich hab dann beim Kleinen gelegen bis der schläft.

Aufwecken tun sie sich nicht. Wenn die schlafen, schlafen sie ;) Der Kleine achläft sogar besser ein, wenn der Große schon vor sich hinschnorchelt... ;)

Probier es einfach aus.

LG Lilly

Re: Zimmer und vll Bett teilen?

Antwort von LUpE - 14.08.2018

ich finde zusammen ins bett bringen ja gemütlich, aber gewöhnen müssen sie sich schon dran. wir hatten den ersten versuch, als die kleine ca. 9 monate war. wurde auch noch gestillt. problem war, meine erste tochter ist vor mir aufgewacht und bat verushct sie zu trösten, anstatt mich zu wecken. also ha. ich sie wieder zu uns gesucht. 2. versuch, als sie ca. 1 war und nachts meist durchgeschlafen hat. allerdings hat dann die 2. tochter ihr morgens irgendwelche sachen zum spielen ins bett gelegt, die nicht immer geeignet waren. deshalb sind 2 zimmer bei uns sicherer. im urlaub teilen sie natürlich ein zimmer, da lass ich aber die betten zu um nächtliche erkundungstouren zu vermeiden.
trotzdem bringe ich die kinder zusammen ins bett und sie sagen sich gegenseitig gute nacht und so.

Re: Zimmer und vll Bett teilen?

Antwort von Trampiong - 15.08.2018

Hallo funkahobbes,

Wir haben drei mit einem Abstand von 15 und 17 Monaten. Die Älteste ist jetzt fast 4, die Jüngste 14 Monate. Und alle drei schlafen in einem Zimmer. (Somit haben wir noch ein Ankleide- und Wickelzimmer und ein Spielzimmer ;-) ) Das klappt prima. Klar wecken sie sich, vor allem wenn die Älteste mal wieder Prostestgebrüll los lässt ("Papaaaaaa, du musst ein Lied da bleiben!!"). Aber das beruhigt sich dann immer ganz schnell wieder.

Zubettbringen war unterschiedlich...je nach Charakter vom Kleinsten würde ich mal vermuten. Die beiden Großen wurden schon immer gemeinsam ins Bett gebracht (seit die Mittlere 6 Wochen alt ist). Die Jüngste müssen wir aktuell früher hinlegen, weil sie sonst durchs Bett tobt und die Großen wach hält... Und das kann sie sehr lange durchhalten

Re: Zimmer und vll Bett teilen?

Antwort von funkahobbes - 19.08.2018

Jetzt missgebildete erstmal nachrechnen , wie alt dein Großer ist ;)
Stockbett möchte ich auch haben, wenn sie dann ein bisschen älter sind. Aber noch ist das Zukunftsmusik.

Re: Zimmer und vll Bett teilen?

Antwort von Angelis - 20.08.2018

Wo war hier jemand aggressiv oder unfreundlich?

Re: Zimmer und vll Bett teilen?

Antwort von Tinamaus_90 - 20.08.2018

Hmm, also "Jetzt missgebildete ich erstmal nachrechnen" ist für mich irgendwie überhaupt kein anständiger Satz. Ich würde doch stark behaupten, dass das Wort missgebildete hier einfach überhaupt nichts zu suchen hat.
Ich nehme an, dass sie schreiben wollte: "Jetzt musste ich doch erstmal nachrechnen"
Vllt auch mit einem weiteren Wort dabei und autokorrekt hat das aus irgendeinem bescheuerten Grund zu missgebildete gemacht....

Re: Zimmer und vll Bett teilen?

Antwort von LUpE - 14.08.2018

sorry, fuer die ganzen vertipper

Re: Zimmer und vll Bett teilen?

Antwort von funkahobbes - 19.08.2018

Das klingt ja süß, dass die große Schwester versucht hat zu beruhigen. Aber natürlich klar, dass das eigentlich kontraproduktiv ist.
Mal sehen, ob wir auch mehrere Anläufe haben werden...

Re: Zimmer und vll Bett teilen?

Antwort von funkahobbes - 19.08.2018

Unser Kleiner wühlt und tobt sich auch durchs Bett, wenn ich sie so wie heute gemeinsam hinlege und schon Geschichte vorlese.
Mal sehen, wie es in der Nacht wird....
Wenn der Kleine mal früher müde ist, könnte ich es eigentlich versuchen , sie nacheinander im selben Zimmer hinzulegen.
Vielleicht Gute-Nacht-Geschcihte noch im Elternbett und dann rüber fürs singen...

Sag mal geht's noch?!

Antwort von lilke - 19.08.2018

Du hast gefragt, wie wir das gemacht haben und genau DAS habe ich DIR geschrieben. Deine mehr als unangemessen unhöfliche und agressive Antwort ist das Letzte! Ich hoffe, dass das kein Beispiel dafür ist, wie du mit deinen Kindern redest, sonst können die einem echt nur Leid tun.

Lilly

Re: Sag mal geht\'s noch?!

Antwort von funkahobbes - 05.10.2018

Liebe Lilly!
Jetzt komme ich endlich mal an einen Computer, denn per Handy kann ich nur auf erstgereihte Posts antworten.

Ich bin fast umgefallen, als ich dieses Antwort nach einigen Tagen gelesen habe und musste erst Mal nachsehen, was denn da los ist.
Und es ist genauso, wie Angelis vermutet hat: ich habe schnell per Handy geantwortet, die Autokorrektur hat alles verdreht und ich habe es nicht kontrolliert und abgeschickt.
Aus \"jetzt musst ich erstmal\" wurde \"missgebildete\" - das klingt total übel und war natürlich überhaupt nicht meine Absicht!
Es tut mir Leid, dass das so falsch rüber kam und dir vermutlich unnötig den Tag vermiest hat.
GROßES ENTSCHULDIGUNG!

Re: Zimmer und vll Bett teilen?

Antwort von lilke - 20.08.2018

Ist es bei Dir normal andere für eine vollkommen höfliche Antwort als "missgebildet" zu bezeichnen? Das ist ja wohl unterste Schublade!

Lilly

 
 
 
 
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.