Mai 2021 Mamis

Mai 2021 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Erbele, 25. SSW am 23.01.2021, 9:52 Uhr

Wer kann, darf, muss sich auch vorab entscheiden?

Hallo in die Runde,
ich wollte mal Fragen ob noch jemand die Entscheidung vorab treffen soll, zwischen Kaiserschnitt oder natürlicher Geburt?
Ich bin jetzt schon zweimal von meiner Ärztin gefragt worden und ich weiß einfach nicht was ich machen soll.
Die Geburt von unserem Sohn war ein Wunschkaiserschnitt.
Ich habe einen angeborenen Herzfehler und hatte in der Schwangerschaft solche Herzrhythmusstörungen, laut Kardiologe zwar harmlos, aber ich hatte so Angst, dass es bei einer normalen Geburt schlimmer wird, dass das ein Grund war und der zweite noch viel schwerwiegende Grund: Bei meiner Eileiterschwangerschaft musste ich so schlimme Erfahrungen im Krankenhaus machen. Menschenunwürdige Behandlung, mir wurden meine Schmerzen nicht abgenommen, ich wurde dreimal weg geschickt, ich soll ne Tablette nehmen.
Als ich mit inneren Blutungen dort wieder hin bin und vor Schmerzen nicht mehr laufen konnte, wurde ich wie ein Stück Vieh behandelt. Ich war völlig ausgeliefert.
Das ist dadurch meine größte Angst, dass ich unter Wehen nochmal so ausgeliefert bin und ich schlecht behandelt oder nicht ernst genommen werde.
Außerdem hatte ich damals eine Hebamme mit 40 Jahren Berufserfahrung, die quasi bei jeder Vorbereitungsstunde neue Horrorszenarien zum Besten gab. Das gab mir den Rest und somit Wunschkaiserschnitt.
Es war damals die richtige Entscheidung und eine sehr schöne Geburt.
Jetzt kommt das große Aber.
Danach ging es mir körperlich extrem schlecht und ich war drei Wochen kaum in der Lage mein Baby zu versorgen.

Ja und jetzt sollte ich mich vorab entscheiden.

Mein Herz macht bis jetzt keinerlei Mucken.
Aber die Angst unter der normalen Geburt wieder einen verbalen und/oder körperlichen Übergriff zu erleben sitzt tief. Und wegen Corona weiß man ja auch nicht inwieweit der Mann unterstützen kann. Anderseits wenn ich wieder so ein Pflegefall bin nach einem Kaiserschnitt....
Bei uns gibt es nur dieses eine Krankenhaus in der Nähe.
Ich habe eine neue Hebamme, die aber nur eine Notlösung ist, das war die einzige die noch frei war. Ich habe leider schon von mehreren gehört, das die nicht sehr einfühlsam sei.

Ich soll mich bis Anfang März entscheiden weil ich dann im Krankenhaus ein Vorstellungsgespräch machen soll.
Habt ihr Gedanken dazu?
Liebe Grüße

 
7 Antworten:

Re: Wer kann, darf, muss sich auch vorab entscheiden?

Antwort von bea276, 27. SSW am 23.01.2021, 11:53 Uhr

Hey,
Ich hatte jetzt schon zwei kaiserschnitte.
Die erste war der Horror.
Bei der zweiten, wusste ich zwar was auf mich zu kommt. Aber die war auch nicht besser.
Ich habe zurzeit immer mehr das Bedürfnis zu sagen " bitte lasst mich eine normale Geburt versuchen " allerdings raten Die Ärzte ab, wegen der alten Narbe.
Ich weiß aber von vielen , das sie trotz Kaiserschnitt danach normal entbunden haben.
Ich weiß echt nicht was ich machen soll.
Ich steh allein da und ich möchte mein Kind danach gleich in den arm nehmen können.

Ich wollte in Ruhe mit der Hebamme noch mal darüber reden.

Weil zur Not sind ja Ärzte ect da , fals was passieren sollte.
Ich weiß es auch nicht. Egal wie ich es dreh und wende . Ich komm mit mir auf kein Nenner.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer kann, darf, muss sich auch vorab entscheiden?

Antwort von Sarii24, 23. SSW am 23.01.2021, 13:11 Uhr

Ohjeeee das ist echt schwierig bei dir. Viele Kliniken machen bei Kind Nummer 3 dann prinzipiell nur Kaiserschnitt, also wenn es vorher schon 2 waren, persönlich finde ich das sehr sehr schade. Also erkundige dich vielleicht erstmal in der Klinik ob du überhaupt normal entbinden "Darfst".

Erfahrung habe ich nur mit einer spontanen Geburt und die war unglaublich toll.

Sie war selbstbestimmt und wirklich klasse. Ich hätte nie gedacht das ich das schaffe, aber als ich meine kleine in den Armen hatte schaute ich meinen Mann und sagte noch im Kreißbett das ich nochmal ein Baby haben will. Ja die schauten mich alle an, als wäre ich verrückt. Er war eine mega Unterstützung und meine Hebamme war so toll.

Tatsächlich fande ich nur die Nachwehen echt schlimmer als alles andere

Die Schmerzen waren da schlimmer als die Geburt. Komisch wieso


Meine Freundin bekommt jetzt auch kind Nummer 3. Vorher auch 2 Kaiserschnitte (1 Not OP mit vollnarkose und Intensiv, 2 geplant Kaiserschnitt wegen unterversorgung des Babys bzw der Nabelschnur) sie sagt, sie fühlt sich im beide geburten betrogen. Ich weiß leider nicht was ihr Gefühl dazu ist, aber sie hat gerade Schwierigkeiten eine Klinik zu finden die bei Kund Nummer 3 eine spontane Geburt zu lässt.

Also mein Rat, frag mal in der Klinik und dann rede mit den Personal bzw deiner Hebamme. Ich bin immer dafür es erstmal zu versuchen, natürlich wenn Leib und Leben davon abhängt oder man unglaublich Angst hat dann Kaiserschnitt. Ich habe nur Angst vor OP's und würde spontan immer bevorzugen.


Ich selbst will wieder spontan entbinden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer kann, darf, muss sich auch vorab entscheiden?

Antwort von Minimäuschen, 24. SSW am 23.01.2021, 15:43 Uhr

Ich selbst werde natürlich entbinden (sofern in den nächsten Wochen keine Komplikationen auftreten).

Da dies meine erste Geburt wird, kann ich leider nicht aus eigener Erfahrung berichten. Von einer Freundin weiß ich aber, dass sie unglaubliche Schmerzen hatte. Infolgedessen haben ihr die Ärzte zu einer PDA geraten, mit der Begründung, sie hätte sonst für die „heiße Phase“ (=Ende der Geburt) keine Kraft mehr. Daraufhin hat sie zugestimmt und sie meinte, es wäre das beste, was sie hätte machen können. Danach waren die Schmerzen weg und sie konnte wieder entspannen.
Vielleicht hilft es dir ein wenig zu wissen, dass es Möglichkeiten gibt, etwas gegen den Schmerz zu unternehmen. Die Entscheidung kann dir aber leider keiner annehmen.

Egal wie du dich entscheidest, ich hoffe, dass du eine schöne Geburt hast und schnell wieder fit bist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer kann, darf, muss sich auch vorab entscheiden?

Antwort von Veri242, 24. SSW am 23.01.2021, 17:02 Uhr

Also die Entscheidung kann dir leider keiner abnehmen.
Ich werden jetzt einen Kaiserschnitt machen. Ich hatte bei meinem ersten Sohn eine ziemlich traumatische Spontangeburt mit längerem KH Aufenthalt als bei einem KS. Und noch mehr Einschränkungen hinterher.
Deswegen wird es jetzt ein Kaiserschnitt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer kann, darf, muss sich auch vorab entscheiden?

Antwort von Maikäfer2017, 23. SSW am 23.01.2021, 23:13 Uhr

Ist das ein großes Krankenhaus? Eigentlich kenne ich das so, dass du einen Termin zur Geburtsplanung machst. Da kannst du dann im Krankenhaus besprechen, was sie dir raten. Und gerade, wenn du so Angst hast, gibt es vielleicht dort auch nochmal ein Hebammengespräch, um festzuhalten, was besonderes schlimm war, was du gar nicht möchtest bei einer normalen Geburt. Und vielleicht einen Plan, was sich nach einem Kaiserschnitt optimieren ließe. Vorher würde ich nichts entscheiden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer kann, darf, muss sich auch vorab entscheiden?

Antwort von Erbele, 26. SSW am 24.01.2021, 7:53 Uhr

Es ist ein Kreiskrankenhaus. Ich würde sagen ein mittelgroßes
Du hast recht, wahrscheinlich sollte ich den Termin dort abwarten.
Ich habe im Netz so Geburtspläne gefunden, die man zu Hause in Ruhe ausfüllen kann und dann zur Entbindung mitnehmen kann. Dort kann man genau vermerken, was man möchte und was auf keinen Fall.
Wenn die sich dann daran halten, wäre das eine Unterstützung, vor allem wenn der Mann nicht die ganze Zeit dabei sein darf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer kann, darf, muss sich auch vorab entscheiden?

Antwort von Jessii., 18. SSW am 24.01.2021, 15:47 Uhr

Ich hab gelesen das wenn man einen Kaiserschnitt hatte, bei der 2. Geburt keine PDA mehr gesetzt wird, da die Gefahr zu groß ist das man unter PDA nicht merkt wenn die alte Narbe reißen sollte.
Ich stehe bald auch vor so einer Wahl. Meine erste war leider ein not Kaiserschnitt. Danach hatte ich auch sehr große Schmerzen. Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen zu versuchen normal zu entbinden aber irgendwie bin ich mir auch so unsicher. Das Risiko ist zu hoch das die Narbe während der Geburt reißt und es zu inneren Blutungen kommt uvm...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Mai 2021 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.