Dezember 2020 Mamis

Dezember 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SunnyNanni, 15. SSW am 15.06.2020, 10:51 Uhr

Ursprungsfamilien - Schwangerschaft

Hey,
Ich wollte mal fragen, wie eure Familien so damit umgehen, dass ihr schwanger seid? Generell freuen sich alle, besonders in meiner Herkunftsfamilie ist es die erste Schwangerschaft in meiner Generation. Aber manche sind dann schon auffälliger als andere...

Bei meiner Mutter zum Beispiel fühle ich mich, als wäre ich schwerst krank. Wenn es nach ihr ginge dürfte ich nicht mal beim Tisch abräumen helfen. (das ist teilweise etwas anstrengend) und wenn ich ihr erzähle was ich so für mich ausprobieren will (zB Stoffwindeln) dann kommt immer sowas wie "also du musst ja selber probieren was für euch funktioniert... ABER wenn dein Baby so wird wie ihr damals... Dann wird das bestimmt nichts... WEIL..." am besten wenn dann der Zusatz kommt: "ich weiß ja nicht ob du dich noch daran erinnerst, aber..." ähm nein... Als mein Bruder ein Baby war war ich etwa 3 und definitiv mit anderen Dingen beschäftigt wie viel oder wenig der im Schlaf gepinkelt hat oder so

Meine Oma ruft mich alle paar Tage an (sagt mir dabei jedes Mal, dass sie mich gerne jeden Tag anrufen würde, aber sie will mich ja nicht nerven. ) und fragt mich ob alles in Ordnung ist und sagt, dass es noch viel zu lange dauert bis Dezember.

Mein Bruder nutzt jede Gelegenheit, um mir zu sagen, dass er zwar weiter gerne auf den Hund aufpasst, Babysitten aber definitiv nicht in Frage kommt

Und von allen Frauen in der Familie darf ich mir jetzt immer wieder Geburtsberichte anhören und wie schlimm oder nicht schlimm die Geburten waren und dass sie mir auch so eine Geburt wünschen oder eben nicht - je nachdem.

Wie ist das bei euch? Wer ragt besonders hervor?

 
8 Antworten:

Re: Ursprungsfamilien - Schwangerschaft

Antwort von Thiara82 am 15.06.2020, 11:46 Uhr

Da sind unsere Familien ganz entspannt, waren sie aber schon beim ersten.

Wobei da meine Schwester und ich zeitgleich schwanger waren und es sich so auch eher verteilt hat bzw. meine Schwester und ich uns über jeden Pups ausgetauscht haben.

Mich nervt aktuell eher das Desinteresse meiner Schwiegermutter. Sie fragt nach kleinen Kindern in unserer Nachbarschaft und interessiert sich 0 für ihr zweites Enkelkind...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ursprungsfamilien - Schwangerschaft

Antwort von Kolnidur, 13. SSW am 15.06.2020, 11:48 Uhr

Bei uns weiß nur meine Mutter, dass wir schwanger sind.
Wir warten noch ein paar Wochen mit der Mitteilung.

Wenn ich deine Nachricht lese, denke ich, dass es so gut ist, weil wir einfach Ruhe haben.
LG.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ursprungsfamilien - Schwangerschaft

Antwort von SunnyNanni, 15. SSW am 15.06.2020, 12:08 Uhr

Schön, dass eure Familien da so entspannt sind.
Die Familie von meinem Mann ist da auch wesentlich entspannter. Aber da ist es auch schon das dritte Kind von meinem Mann und bei meiner Familie sind wir in meiner Generation die "ersten" die Nachwuchs bekommen.

Schade, dass du dich da wegen deiner Schwiegermutter ärgern musst... Versuch es nicht zu persönlich zu nehmen. Vielleicht wird das ja noch, ansonsten ist es ihr Thema und nicht deines. Naja dein Thema ist nur einen für dich richtigen Umgang damit zu finden. Ich hoffe du verstehst was ich meine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ursprungsfamilien - Schwangerschaft

Antwort von Weltenbummlerin.30, 14. SSW am 15.06.2020, 12:41 Uhr

Also ich deinen Text gelesen habe, musste ich schmunzeln.
Bei mir ist es ähnlich. Ich bin auch von Geburtsberichten abgehärtet, aber noch nervt es mich nicht.
Meine Mama und mein Papa werden das vierte Mal Oma und Opa, aber die freuen sich schon sehr.

Herausstechen tut tatsächlich die Schwiegermutter. Mal abgesehen davon, dass sie schon immer nicht leicht war, hab ich jetzt schon Sorge ob das in die Richtung alles gut klappt.
Sie hat schon sehr eigene Vorstellungen von Erziehung und ich hoffe, dass sie sich nicht zu sehr einmischt.
Auch hab ich ihr erzählt, dass ich einige Sachen auch gebraucht kaufen werde, evtl. den Kinderwagen und auch ein wenig Kleidung. Da gibt es ja viele schöne Sachen.
Dabei ist sie fast ausgerastet, wie ekelig das wäre und die Kleidungsstücke sind voller Milben naja gut, dass ich da die Entscheidungsgewalt habe.
Und auch sonst hätte sie gerne das ich mich nur 500m von zu Hause wegbewege... Also alles zusammen ist das schon sehr anstrengend.

Sonst freuen sich eigentlich alle und fiebern mit auf die nächsten Termine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ursprungsfamilien - Schwangerschaft

Antwort von SunnyNanni, 15. SSW am 15.06.2020, 12:46 Uhr

Oh na dann lass dir da mal nicht drein reden. Und mach alles so wie es sich für dich richtig anfühlt.

Bei mir ist auch die Schwiegermutter die mir bissl Kopfzerbrechen bereitet, wenn ich daran denke wenn das Baby da ist. Ich glaube bei ihr müssen wir am stärksten Grenzen ziehen, damit sie dann nicht ständig vor der Tür steht und dass sie sich nicht zu sehr reinsteigert und unsere Richtlinien ignoriert, damit sie die coole Oma sein kann. Das ist jetzt bei den Mädels von meinem Mann schon oft genug Grund für Diskussionen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ursprungsfamilien - Schwangerschaft

Antwort von Thiara82 am 15.06.2020, 13:18 Uhr

Ich weiß was du meinst ;)

Das ist ein der Tat ihr Problem, wenn sie sich nicht auf ihr zweites Enkelkind freuen kann. Aber dann muss ich auch nicht da hinterher sein, dass es großen Kontakt gibt.

Wir wohnen 200km von unseren Familien weg. Als wir ihr gesagt haben, dass wir noch ein Kind bekommen und sie dann ja Weihnachten etwas länger bleiben könnte (wollte sie letztes Weihnachten unbedingt, was wir dann aber gestoppt hatten) war ihre Antwort: "Wie, ihr wolltet noch ein zweites Kind?" und "Was soll ich denn so lange bei euch?"

Nach ihrem letzten Besuch bei uns weiß ich warum sie so reagiert hat. Sie hatte Angst, dass sie mir hier Zuhause unter die Arme greifen soll, denn von Mal zu Mal lässt sie sich hier mehr bedienen. Noch nicht mal ein Glas Wasser konnte sie sich alleine holen und damit sie Zeit mit ihrer Enkelin verbringt, musste ich sie mehrfach animieren...

Nun gut, mein Mann sieht es auch so. Sie ist immer willkommen, aber wenn sie die Tour a la "ich fahre nur hin, damit die Leute nicht reden uns lasse mich bedienen" fährt, dann kann sie nur noch eine Nacht hier bleiben und wenn das Baby da ist, wird das Gästezimmer ohnehin aufgelöst ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ursprungsfamilien - Schwangerschaft

Antwort von Jule18, 15. SSW am 15.06.2020, 19:33 Uhr

Wenn ich das so lese habe ich wohl einfach mal Glück

Für meine Eltern ist es das erste Enkelkind, für meine Oma schon das 6. Urenkelchen. Die Omi erzählt natürlich viel wie es damals war, aber rein reden tut mir keiner. Ich soll auf meinem Bauch hören und tun was mir gut tut. Auch in der Erziehung werden meine Eltern eher beratend beistehen als sich zu weit einmischen (denn das Einmischen mochten sie schon bei ihren Eltern nicht ).

Für meine Schwiegereltern ist es das zweite Enkelkind. Sie sind vor 7 Monaten Großeltern geworden und dann quasi 13 Monate später kommt das zweite. Das sind halt klassische Großeltern... sie werden sich etwas mehr versuchen einzumischen wenn das kleine Wesen da ist, aber im Großen und Ganzen zeigt meine Schwägerin ihnen schon gewisse Grenzen und das vieles eben anders ist als früher. Und da sie ihren Enkel über alles lieben und sich nun auf unser Kind freuen, hab ich da auch wenig Bedenken. Sie freuen sich einfach über alle News die wir mit ihnen teilen. Reingeredet wird uns da in gar nichts

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ursprungsfamilien - Schwangerschaft

Antwort von ChaosMistress am 15.06.2020, 22:45 Uhr

Meine Mama ist auch dolle beschützend... Wenn's nach ihr ginge, dürfte ich nichtmal meinen Rucksack tragen, weil er mehr als 5KG wiegt. Allerdings wohnen meine Eltern weit weg, weshalb ich genug Raum zum Atmen habe.
Mein Papa geht zu jeder Tages-und Nachtzeit sofort ans Telefon, wenn ich anrufe. Immer mit der Frage, ob alles ok sei.
Die angehenden Urgroßeltern väterlicherseits sind so wie mein Papa. "Wenn du Geld brauchst, sag Bescheid! Wir wollen 500€ für den Kinderwagen dazu geben. Und ein Konto für unseren Urenkel anlegen! Darauf überweisen wir dann monatlich!"

Meine Schwiegermama ist da viel entspannter. Wenn was ist, soll ich mich melden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Schwangerschaftsdiabetes

Hallo ihr lieben Bei mir wurde heute ss-diabetes festgestellt zum Glück noch ohne Insulin sollte es aber nicht besser werden muss ich Insulin spritzen Meine Frage an euch Mamas die schon mal ss-diabetes hatten habt ihr Rezepte die ...

von Tati1988, 12. SSW 04.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwangerschaft

impfen während der schwangerschaft?

hey ihr lieben in der schweiz ist es anscheinend seit ca. 5 jahren gang und gebe, dass sich frau in der 20 ssw gegen keuchhusten impft, damit dann das baby schon geschützt auf die welt kommt. ich bin überhaupt keine impfgegnerin, weil ich aber überhaupt keine erfahrene ...

von payday, 11. SSW 03.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwangerschaft

Erste Schwangerschaft - noch ganz \"frisch\" :-)

Hallo zusammen, ich bin neu hier :-) Weiß momentan meine Schwangerschaftswoche nicht genau, ist ein bisschen kompliziert bei mir gerade.... Hab ca. November/Dezember mit dem Verhütungsring aufgehört, sogar auf "Empfehlung" meines Freundes, der sich Sorgen machte, weil ich ...

von s_andal 12.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwangerschaft

Schwangerschaft geheim halten obwohl es schon jeder weiß

Hallo zusammen, ich bin das 2 x schwanger. Das erste mal hatte ich im Dezember 19 einen natürlichen Abgang in der 6 SSW. Derzeit bin ich in der 7 SSW und wir freuen uns rießig darüber und ich versuche nur positiv zu denken ( auch wenn es manchmal nicht so einfach ist) . So nun ...

von Sabrina9011, 7. SSW 03.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwangerschaft

Keinerlei Schwangerschaftssymptome

Hallo ihr Lieben, ich befinde mich gerade in der 6.SSW, genau 5+3. Ich habe allerdings keine Schwangerschaftssymptome. Keine Übelkeit, keine Gelüste, Ekel etc. noch nichtmals ziehen im Unterleib! Ich mache mir jetzt einfach total viele Sorgen ob das alles so seine Richtigkeit ...

von Pantrol, 6. SSW 29.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwangerschaft

Schwangerschaftssymptome

Hey. Habt ihr das auch, das an manchen Tagen man extreme Symptome verspürt ( Übelkeit, Müdigkeit, Unterleibziehen ect.) und an manchen Tagen spürt man garnivhts? War zwar gestern beim Arzt und alles ist supi,. Aber manchmal finde ich das irgendwie ...

von Cassie55, 6. SSW 28.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwangerschaft

Schwangerschaft, Arbeitgeber und Corona

Hallo, ich hab folgendes Dilemma: Ich arbeite im Büro (große Firma, 140 Personen, aber im Moment bin ich im Einzelbüro), aber jetzt soll das Homeoffice bei uns langsam wieder eingestellt werden und die, die im Homeoffice waren, sollen wieder vor Ort arbeiten. Ich will aber ...

von Meike789, 5. SSW 21.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwangerschaft

Schwangerschaft bestätigt

So, ich war beim Frauenarzt und konnte meinen Augen nicht recht trauen - was nicht zuletzt daran lag, dass der neue Arzt ein Kollege aus meinem damaligen Haus war. Also war die Stimmung schon mal super Der US offenbarte uns dann sowohl ...

von Meyla 07.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwangerschaft

Schwangerschaftsdiabetes

Hallo :) Melde mich auch mal wieder. Mir und dem gehts gut. Nur habe ich eine schwangerschaftsdiabetes. War ja beim großen zuckertest weil der kleine auffällig war. So nun sind mein nüchternwert hoch (98). Der wert sollte weniger wie 92 sein. Die anderen werte passen. Jetzt ...

von xxxSaharaxxx, 26. SSW 12.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwangerschaft

Schwangerschaft dauert ewig

Kennt das jmd? Man denkt sich, cool schon fast Halbzeit und dann stellt man fest, dass es immernoch 5 Monate sind!!! FÜNF F***ING MONATE!! Ich gehöre leider nicht zum Team „ich liebe es schwanger zu sein“ und könnte grad heulen weil es ...

von Suserl81, 18. SSW 16.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Schwangerschaft

Die letzen 10 Beiträge im Forum Dezember 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.