Annina Dessauer, Kurberaterin

Mutter-Kind-Kuren

Annina Dessauer, Kurberaterin

   

 

Arbeitgeber

Hallo Frau Dessauer,

vielen Dank nochmal für Ihre bisherige Hilfe.
Ich habe noch eine Frage. Ich bin zur Zeit noch in Elternzeit und werde zum Zeitpunkt der Kur aber wieder berufstätig sein. Was muss ich dazu beachten? Meinem direkten Chef habe ich es schon jetzt mitgeteilt, der meint ich soll die Kur in meinem Urlaub machen. Der nun bewilligte Termin war der frühestmögliche im Haus und der spätestmögliche im Hinblick auf die Frist der KK. Es ginge also nicht anders und ich sehe es auch nicht ein. Immerhin ist es medizinisch notwendig und kein Urlaub. Muss ich den Bescheid nun in der Personalabteilung einreichen oder wie ist das weitere Vorgehen?

Herzliche Grüße

von Saeb am 07.06.2017, 00:36 Uhr

 

Antwort:

Arbeitgeber

Sie müssen die Kur überhaupt nicht in Ihrem Urlaub machen, im Gegenteil, der Arbeitgeber erhält ja Geld für Sie als durchlaufenden Posten, eine Frechheit. Geben Sie einfach die Kostenzusage der Personalabteilung ab und lassen sich nicht einschüchtern. Sachen gibt es... Viele herzliche Grüße Annina Dessauer

von Annina Dessauer am 07.06.2017

Antwort:

Arbeitgeber

Danke für Ihre Antwort. Ich werde in jedem Fall in Kur gehen und freue mich schon sehr. Da mein Kind dann erst etwas über ein Jahr ist habe ich mich für eine anthroposophische Einrichtung entschieden, wo es etwas kleiner ist und bin froh, überhaupt einen Termin innerhalb der Bewilligungsfrist bekommen zu haben. Mal gucken, wie sich alles entwickelt:)

von Saeb am 07.06.2017

Antwort:

Arbeitgeber

Ich drücke feste die Daumen. Sie fahren sicherlich in den Alpenhof nach Kranzegg, die eigentlich die einzige antrophosophische Einrichtung ist, die es gibt!

von Annina Dessauer am 08.06.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Expertenforum "Mutter-Kind-Kuren"

Arbeitgeber und MKK

Liebe Frau Dessauer, ich hoffe das sie mir weiter helfen können. Meine KK hat einer MMK aufgrund meiner Medizinischen Indikation zugestimmt. Ein Termin und Kurhaus ist gefunden. Zu meinem Proplem, ich habe zwei Arbeitgeber. Wie sieht es mit der Lohnfortzahlung hier aus ...

von ZweifachMama06.12 09.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Welche Kosten entstehen für den Arbeitgeber

Hallo Frau Dessauer, ich habe seit einem Jahr meine Arbeitszeit von 12 auf 22h erhöht. Seitdem fühle ich mich zunehmend erschöpft, reizbar und habe auch häufiger Schlafprobleme. Außerdem hatte ich schon mehrmals eine Speiseröhrenentzündung. Nichts gravierendes, nur kommt mir ...

von faraday 02.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Wann dem Arbeitgeber sagen ?

Hallo, Ich werde für die Sommerferien eine Kur für mich und 2 meiner 8 Kinder beantragen, die Chancen stehen auch gut sie bewilligt zu bekommen. ( Waren schon einige Male zur Kur, die letzte ist 4 Jahre her). Seit 1,5 Jahren arbeite ich ( 25 Stunden /Woche ), nach einem ...

von iriselle 16.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Wann muß ich dem Arbeitgeber die Genehmigung vorlegen?

Sehr geehrte Frau Dessauer, mir wurde eine Mutter-Kind-Kur bewilligt. Heute kam von der Krankenkasse die Bescheinigung über Entgeltfortzahlung zur Vorlage bei meinem AG. Dort bin ich zum 31.7.gekündigt und bis dahin freigestellt. Eine Kündigungsschutzklage läuft.Wann muss ich ...

von Löwenmutter 03.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Arbeitgeber

Die letzten 10 Fragen zum Thema "Mutter-Kind-Kuren"
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.