Clomifen in der Stillzeit

Dr. med. Friedrich Gagsteiger Frage an Dr. med. Friedrich Gagsteiger Frauenarzt

Frage: Clomifen in der Stillzeit

Guten Tag, ich,35, stille meinen 13 Monate alten Sohn noch regelmäßig mehrmals am Tag, ein Beispiel eines durchschnittlichen Tages wäre etwa: 6:30 aufstehen, Frühstück anbieten, Kind isst sehr wenig, um ca 9:30 zum schlafen entweder tragen oder stillen, Mittagsschlaf bis ca 12:30/13:00 Uhr, 14 Uhr Mittagessen, Kind isst je nach Tagesform etwas mehr, 18 Uhr Abendessen, Kind isst Kleinigkeit. Zum einschlafen im Anschluss stillen. Nachts stillen zwischen 1-3 mal etwa. Bisher keine Periode gehabt. Da sehr großer Kinderwunsch vorhanden erwäge ich Clomifen zu nehmen um einen Eisprung anzustoßen. Wäre das das Mittel der Wahl? Welche Risiken (außer Verminderung der Milchmenge) gibt es? Wirkungsweise des Medikaments (in a nutshell)? Vielen lieben Dank

von Lisa1604 am 29.07.2022, 09:14



Antwort auf:

Clomifen in der Stillzeit

Guten Tag, dieses Thema wurde hier schon sehr oft ausführlich besprochen! Das Fazit: Eine Kinderwunschbehandlung während des Stillens ist nicht sinnvoll!

von Dr. Friedrich Gagsteiger am 29.07.2022


Antwort auf:

Clomifen in der Stillzeit

Ah mir ist noch eine Frage eingefallen, die mich sehr beschäftigt.Falls ich durch Clomifen einen Eisprung auslösen und dann meine Periode bekomme, wie wahrscheinlich ist es dann, das mein Zyklus trotz stillen wieder in Gang kommt? Ich erhoffe es mir so, dass es der „Anschubser“ ist, den mein Körper braucht.. die meisten Mütter die ich kenne und die vergleichsweise viel oder mehr stillen haben bereits wieder ihre Periode. Es belastet mich wirklich sehr, daher freue ich mich auf ihre Antwort.

von Lisa1604 am 29.07.2022, 10:38


Antwort auf:

Clomifen in der Stillzeit

Wow herzlichen Dank für die nette Antwort an den lieben Herrn Doktor. Ich habe sämtliche Antworten der „Experten“ hier gelesen zu dem Thema und bin so schlau wie vorher. Ein echter Griff ins Klo dieses selbst ernannte Expertenforum hier.

von Lisa1604 am 29.07.2022, 15:43


Antwort auf:

Clomifen in der Stillzeit

Dir gefällt einfach die Wahrheit nicht. Abstillen und gut ist (Wenn der Wunsch entsprechend groß ist...). Ich habe meine Periode bekommen als nur noch in der Nacht gestillt habe. Vlt reicht bei dir ja auch schon 12 Stunden am Stück nicht zu stillen. Ich würde meinem Kind zuliebe aber keine Hormoneinnahme erwägen während ich noch stille.

von E.M.M.A am 29.07.2022, 19:43


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Clomifen nach Stillzeit?

Moin Dr. Moltrecht, meine Frauenärztin möchte mir zur Unterstützung des Eintritts einer Schwangerschaft ab September Clomifen verschreiben. Ich bin 37 und möchte nun nach dem Abstillen meines 1-jährigem schnell schwanger werden. Ein Eisprung scheint zum 3. Mal in Folge stattzufinden. Trotz GV ist aber leider noch keine Schwangerschaft eingetrete...


Clomifen in der Stillzeit?

Guten Tag Herr Prof. Dorn, ist grundsätzlich eine Kinderwunschbehandlung mit Clomifen während der Stillzeit möglich? Wenn ja, wie sähe das aus (ich habe noch keinen Zyklus seit der Geburt meines Sohnes)? Wir wünschen uns ein zweites Kind. Mein Sohn (1,5 J.) wird noch nachts gestillt (und ab und zu am Tag). Natürlich könnte ich abstillen, um w...


Clomifen für Schleimhautaufbau?

Hallo,  ich hatte bereits 2 Untersuchungen bzgl. Folikel/Eisprung und Dicke der Schleimhaut. Alles war in Ordnung, nur die Schleimhaut war jedes Mal zu dünn und ich bekomme auch nur 2 Tage meine Periode und diese ist auch nicht stark. Meinen Eisprung habe ich regelmäßig und bekomme den lh Anstieg auf den Tests, die ich zuhause mache, auch im...


Ovulationskurve unter Clomifen

Guten Morgen Herr Dr. Emig,  clomifeneinnahme vom 28.10.-01.11 (ZT 5-9) Ultraschall an ZT 11 / 03.11. = Leitfollikel 19mm  Nun habe ich Ovulationstest gemacht und verstehe die Welt nicht mehr.  LH Wert an  ZT 14 hoch, dann 4 Tage niedrig und dann kam an ZT19 die Spitze vom LH Wert und seit dem sinkt der wert nicht mehr.    was kann ...


Oveleap statt Clomifen

Sehr geehrte ​​​​​​Frau Finger, mein Partner und ich befinden uns seit einigen Monaten in der Kinderwunschbehandlung, da wir seit 1 1/2 Jahren versuchen schwanger zu werden. Vorweg hat mein Gynokologe einige Zyklen ein Zyklusmonitoring durchgeführt. Dabei hatte ich nie einen erkennbaren Eisprung. Auf meiner Überweisung zur Kinderwunschpraxis...


Utrogest / Progesteron Stillzeit

Guten Tag, ich hätte eine Frage bzgl. Utrogest vaginal während der Stillzeit. Sohn ist zwei Jahre und wird dementsprechend nicht mehr viel gestillt.... Packungsbeilage rät vom Stillen während Einnahme ab. Haben Sie einen Rat?? ....sollte man bei Einnahme ggf. eine Karenz beim Stillen einlegen, da das Progesteron dann innerhalb einiger Stunde...


Stillzeit - Zweite zyklushälfte verkürzt?

Hallo Herr Dr. Dorn,  Ich stille meine 14 Monate alter Tochter 2x am Tag und mehrmals in der nacht.  Seit 2 Monaten habe ich meine Periode wieder. Zyklus dauert immer so um die 29 Tage.  Mir ist eine Sache an meinem zervixschleim aufgefallen und zwar:  vor der Schwangerschaft hatte ich nach 14 Tagen einen eiweißartigen Ausfluss (sehr wahrs...


Clomifen, Zyste, Periode

Sehr geehrter Herr Dr. Gagsteiger, ich habe einen Clomifen Zyklus hinter mir. Die Follikel sind auch gut gewachsen. Hatte 3 Stück in sprungreifer Größe. Allerdings ist es allem Anschein nach nicht zu einem Eisprung gekommen. Wurde aber nicht mit einer Blutabnahme geprüft. Musste einfach nach ca. 10 Tagen (ZT 23) nochmals zur Kontrolle. Da wurde...


Clomifen

Guten Tag Dr. Bühler ich habe vor ein Jahr clomifen Verschrieben bekommen. Ich hätte eine Frage wegen den Nebenwirkungen. Leider sehe ich wegen dem clomifen seit  1 Jahr doppelt, komischerweise kann mir auch da kein Augenarzt helfen. Da sie bestimmt schon mal das Medikament verschrieben haben, können sie mir sagen was da passiert ist? Oder habe...


Kurze Lutealphase trotz Clomifen

Liebe Frau Finger, ich habe eine Frage zu Clomifen und verkürzter zweiter Zyklushälfte. Laut Hormonen habe ich eine Gelbkörperschwäche, die jetzt mit Clomifen behandelt wird. Die Schmierblutungen sind verschwunden, aber ich habe trotzdem nur eine Lutealphase von zehn Tagen. Der Progesteronwert steigt direkt nach dem Eisprung gut, sinkt aber dan...