Lockenzehe

Dr. med. Jan Matussek Frage an Dr. med. Jan Matussek Chefarzt für Kinderorthopädie und Kindertraumatologie am Klinikum Emil van Behring, Berlin

Frage: Lockenzehe

Sehr geehrter Herr Dr. Matussek, Meine Tochter (2 Jahre) hat kleine Zehen, die sich nach außen drehen. Ich habe jetzt gelesen, dass es sich dabei vermutlich um Lockenzehen handelt. Muss das behandelt werden? Es scheint ihr keine Beschwerden zu bereiten und man kann sie auch nach innen drehen. Liebe Grüße Sommerbeere520   

von Sommerbeere520 am 25.08.2022, 17:05



Antwort auf:

Lockenzehe

Liebe Familie, Locken-Zehen sind ein häufiges Phänomen bei Kleinkindern, die gerade anfangen gehen zu lernen. Bis zum 4. oder 5. Lebensjahr würde ich jetzt ersteinmal abwarten. Bis dahin haben sich die Zehen sozusagen sortiert. Vor allem, wenn solche gedrehten Zehen unter andere Zehen wandern, und es zu Nagelproblemen kommt, dann ist der Rat von Kinder-Orthopäden gefragt. In den seltenst Fällen ist einmal eine kleine operative Intervention (Beugesehnendurchtrennungen) notwendig. Mit freundlichen Grüßen, Ihr JM

von Dr. J. Matussek am 29.08.2022


Antwort auf:

Lockenzehe

Mir ist zudem aufgefallen, dass es stärker auftritt sobald sie auf den Füßen steht. Wenn sie ihren Fuß in die Luft hebt bzw. ihn nicht belastet ist es weniger stark ausgeprägt. Ist ein Lockenzeh auch eine Form der Klinodaktylie?

von Sommerbeere520 am 25.08.2022, 18:51