PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Was kann ich tun, damit meine Kaiserschnittnarbe nicht mehr stört?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Guten Tag
Ich hatte vor 8 Monaten einen Kaiserschnitt aufgrund Beckenendlage. Der Kaiserschnitt ist gut verlaufen (mit Reissmethode), die Wundheilung war in den ersten Wochen auch gut. Jedoch hatte ich bald einmal das Gefühl, dass ich bei der inneren Narbe Knötchen spüre, so als ob sich die inneren Fäden nicht aufgelöst haben. Habe das dann dem Gynäkologen gezeigt - er meinte, das komme von der inneren Wundheilung, er sehe keine Fäden auf dem Ultraschall und die Gebärmutternarbe sei gut verheilt. Das war nach ca. 3 Monate. Jetzt, mit 8 Monaten, habe ich immer noch Probleme, mit der inneren wie äusseren Narbe.

- Innen habe ich das Gefühl, dass es immer noch Knötchen hat und teilweise habe ich das Gefühl, als ob etwas piekst. Grosse Schmerzen habe ich nicht, es ist aber unangenehm. Vor einer Woche habe ich meine erste Menstruation wieder bekommen - es blutet nun seit knapp einer Woche (normalerweise 4d). Hat dieser lange Blutfluss einen Zusammenhang mit der Narbe?

- Die äussere Narbe ist stark gerötet, leicht hypertroph und juckt stark (enge Hosen sind schwierig...). Ich habe die Narbe bei einer Akupunktur entstören lassen. Zudem creme ich Narbensalbe (habe ich die ersten 3 Monate leider nicht getan) und Fettsalbe.

Was kann ich tun? Ist mit der inneren Narbe alles in Ordnung? Gerne würden wir nach einem Jahr versuchen, ein zweites Mal schwanger zu werden. Ist das gefährlich?

Und: was kann ich für die äussere Narbe tun? Sie irritiert mich täglich und schränkt mich sehr ein.

Herzlichen Dank für Ihr kompetentes Feedback auf all meine Fragen...

von staernli am 21.03.2013, 10:34 Uhr

 

Antwort auf:

Was kann ich tun, damit meine Kaiserschnittnarbe nicht mehr stört?

Hallo, die Blutung/ Dauer der Menstruation hat nichts mit der Narbe zu tun. Eine erneute Schwangerschaft wäre vielleicht die beste Lösung, so dass man im Rahmen eines erneuten Kaiserschnittes die Naht korrigieren könnte und in dem Fall weniger Nahtmaterial verwendet. Eine Folgeschwangerschaft ist hinsichtlich Ihrer Beschwerden nicht gefährlich!!! Nein, Sie sollten Ihre Naht vielleicht den Gynäkologen, Dermatologen oder einem plastischen Chirurgen zeigen, wenn Sie wirklich dermaßen gestört sind und nicht bis zum nächsten Kind warten können. Zur Not muss man die Naht aufmachen und korrigieren. LG und alles Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 21.03.2013

Antwort auf:

Was kann ich tun, damit meine Kaiserschnittnarbe nicht mehr stört?

Ganz herzlichen Dank für Ihre Antwort. Ich schätze dies sehr. Was meinen Sie mit Nahtmaterial?
Einen schönen Abend wünsche ich Ihnen!

von staernli am 21.03.2013

Antwort auf:

Was kann ich tun, damit meine Kaiserschnittnarbe nicht mehr stört?

Hallo,

ich hatte ein ähnliches Problem mit meiner hypertrophen Narbe. Beim 1. KS wurden selbstauflösende Fäden benutzt, beim 2. wurden sie gezogen. Das Ergebnis ist viel besser geworden. Zudem benutze ich jetzt spezielle Siliconpflaster (Scar FX), mit denen ich jetzt ca. 7 Monate nach dem KS eine schöne rosa Narbe habe. Kann ich nur empfehlen. Ich denke aber, bei einer schon hypertrophen Narbe können die Pflaster nichts mehr bewirken.

LG.
Murmel

von Murmel880 am 22.03.2013

Antwort auf:

Was kann ich tun, damit meine Kaiserschnittnarbe nicht mehr stört?

@Murmel: herzlichen Dank für den Tipp - werde ich mir merken, falls es mal dazu kommen sollte! Alles Gute und LG, Staernli

von staernli am 23.03.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

was tun bei kaiserschnittnarbe die nicht heilt?

Guten morgen hr.dr.hellmeyer, Ich hatte vor 3mon.einen kaiserschnitt.die narbe war bis zu 3 monate fest verschlossen.dann ging sie plötzlich auf und es kam eiter und blut und inzwischen auch immer wieder fettgewebe.das vom arzt schon mal entfernt wurde.es geht jetzt schon ...

von sunshine23 19.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

Ultraschall der Kaiserschnittnarbe.

Hallo Dr.Hellmeyer, vor 18 Monaten habe ich meine Tochter per Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Es war mein dritter Kaiserschnitt und bei der Operation wurde zufällig eine gedeckte Uterusruptur festgestellt. Da wir immer noch Kinderwunsch haben, habe ich die Narbe schon vor ...

von Sandra 123 31.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

Schwellung über Kaiserschnittnarbe

Hallo Dr.Hellmeyer Ich hatte am 15.11.2012 einen Kaiserschnitt und seit meiner Entlassung eine Schwellung direkt über der Narbe.Damals wurde ein Ultraschall gemacht um ein Hämatom auszuschließen. Leider ist die Schwellung noch nicht ganz zurück gegangen und seit 2 Tagen ist ...

von Seute 25.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

Kaiserschnittnarbe

Hallo Dr. Hellmeyer, mein Kaiserschnitt ist jetzt knapp 5 Monate her und bei der Nachuntersuchung war eigentlich alles soweit okay, abgesehen von einem kleinen Bluterguss. Jetzt ist es aber so, dass es manchmal schon noch enorm zwickt. Die Narbe selbst ist mal heller, mal ...

von GregorS. 18.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

Kaiserschnittnarben-Schmerzen

Hallo, ich hatte vor zwei Jahren meinen 3. Kaiserschnitt... danach hatte ich regelmäßig meinen Zyklus. Diesen Monat bin ich etwas über eine Woche überfällig. Nun meine Frage: kann es sein, dass die Narbe bei einer 4. Schwangerschaft auch zu Beginn sehr stark ziehen ...

von anjaundkids 13.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

Kaiserschnittnarbe

Hallo, ich habe letztes Jahr im Mai einen ks gehabt. Die Narbe ist soweit gut verheilt. Nur etwas vernarbt was kann ich dagegen machen damit die weich wird? Würde diese bei einer erneuten ss Probleme breiten? Ab wann nach einem ks wieder schwanger? ...

von wasserlillie 13.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

Lymphabflussstörung an Kaiserschnittnarbe?

Guten Tag Herr Dr. Hellmeyer, meine Tochter kam am 06.07.2012 per (ungeplantem) Kaiserschnitt zur Welt. Die Narbe ist wohl etwas länger als normal, weil es etwas schwierig war die Kleine herauszuholen (Diagnose: hoher Geradstand). Die Narbe an sich ist schnell und ...

von TomNano 31.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

Haben Sie schon mal gehört das man einen Tumor an der Kaiserschnittnarbe...

Hallo! Vor 5,5 Jahren habe ich meinen zweiten Sohn per zweitem Kaiserschnitt entbunden. Die Naht ist nicht gut verheilt. Mir wurde links noch ein Hämatom aufgemacht und einige Wochen nach Entbindung hatte ich schon wieder links eine Schwellung (laut Arzt Hämatom, ich solle ...

von Maren35 26.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

Können Schwangerschaftswehen dazu führen das die Kaiserschnittnarbe reisst?

hallo, habe 02.2010 meinen ersten sohn per sectio zur welt gebracht aufgrund ein angeblich zu grosses kind!!ich selber bin sehr schlank und der kleine wurde auf 4100g geschätzt !!er kam bei 37+1 mit 3600g, 49cm und ku 37 zur welt!!nun bin ich in der 31ssw schwanger und mein fa ...

von linsey 16.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kaiserschnittnarbe

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.