PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Seit KS Unterleibsbeschwerden. Erst Bauchspiegelung oder 2. SS?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo Herr Dr. Hellmeyer,

ich hatte vor 13 Monaten eine sek. Sectio mit Vollnarkose. Die Gründe für den KS lagen nicht in der Gesundheit des Kindes oder meiner. Ich hielt die Schmerzen nicht mehr aus, hatte schlichtweg eine unzureichende Hebammenbetreuung und bettelte um die Sectio. Der Muttermund war bereits vollständig.
Seit diesem KS habe ich Unterleibsbeschwerden. Die äußere Narbe ist völlig schmerzfrei und recht gut verheilt. Die Schmerzen, eher ein Ziehen/(Drücken, sind tief drinnen und strahlen gerade bei längerem Laufen in den Lendenwirbelbereich aus. Auch spüre ich oft einen Zugschmerz beim Sitzen vom Enddarm ausgehend nach innen, vor in die Narbe. Gynäkologisch ist nichts zu finden. Ultraschall ist völlig in Ordnung. Die äußere Narbe sitzt oberhalb der natürlichen SChamgrenze, aber die innere Narbe sitzt normal im unteren Uterussegment. Ich hätte die Möglichkeit, eine Bauchspiegelung in einem Endometriosezentrum durchführen zu lassen, aber der dortige Arzt meint eher, dass ich ruhig (nach angemessener Wartezeit) wieder versuchen soll, schwanger zu werden und ggf. später erst eine Bauchspiegelung durchführen lassen soll. Ich benötige keine Schmerzmittel, aber die Beschwerden stören natürlich ständig, mal sind sie stärker, mal weniger stark. Er meint, er gehe nicht davon aus, dass ich aufgrund von Verwachsungen Probleme bekommen würde. Meine große Angst ist, dass ich riesige Schmerzen bekommen könnte, wenn die Gebärmutter sich ausdehnt und aufstellt. Ich kann mir nichts anderes als Verwachsungen für die Schmerzen erklären. Zahlreiche osteopathischen Behandlungen habe ich hinter mir. Oberhalb der Narbe hat sich zudem eine Delle gebildet, dies ich niemand erklären kann.
Ich bin einfach so dermaßen unentschlossen, ob ich reingucken lassen soll oder nicht. Nicht dass dadurch alles noch schlimmer wird? Endoskopischer Eingriff hin oder her.......Jedenfalls würde ich mich über Ihre Meinung freuen. Vielleicht haben Sie mit dem Thema Verwachsungen entsprechende Erfahrungen? Ich möchte keine zweite Sectio mehr!! Für mich war es ganz schlimm, dass ich mein Kind nicht selber auf die Welt gebracht habe, weil ich die Nerven verloren habe. Das waren Horrormonate im Anschluss, aber ich habe sehr viel von diesem Trauma verarbeiten können und wir denken jetzt allmählich an ein zweites Kind.

Vielen lieben Dank, wenn Sie bis hierhin durchgehalten haben :-)

Betina

von Bettina78 am 08.05.2012, 12:27 Uhr

 

Antwort auf:

Seit KS Unterleibsbeschwerden. Erst Bauchspiegelung oder 2. SS?

Hallo. Ich glaube, dass eine Bauchspiegelung in der derzeitigen Situation keine Hilfe für Sie ist, so dass ich davon abrate. Da der Muttermund bei der letzten Geburt ganz offen (vollständig) war, spricht nichts für einen erneuten Kaiserschnitt, dennoch ist das aber nicht auszuschließen. Eine Schwangerschaft an sich dürfte Ihre jetzigen Beschwerden eigentlich nicht maximal erhöhen, so dass ich Ihnen von einer Schwangerschaft auf gar keinen Fall abraten kann. Verwachsungen können der Grund der Beschwerden sein, sind dennoch in der von ihnen beschrieben Form untypisch für den Zustand nach Sectio. Sicherlich spielt die traumatische psychische Komponente eine rolle und Sie sollten die geburt nochmals mit einer dafür ausgebildeten Person besprechen (das haben wir z.B. in HH angeboten und stellte für die Frauen eine große Hilfe dar. Alles erdenklich Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 08.05.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

KS einer natürlichen Geburt vorzuziehen bei starker Kurzsichtigkeit und Hüftdys?

Lieber Herr Dr. Hellmeyer, jetzt habe ich schon mehrfach gehört, dass bei starker Kurzsichtigkeit (-8 dpt.) der Druck bei den Presswehen ungünstig ist oder gefährlich sein kann. Zudem habe ich auf beiden Seiten eine Hüftgelenkdysplasie und Schmerzen und war in den letzten ...

von bussen 03.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Wann nach KS nach Hause??

Wann ist es ratsam nach Hause zu gehen?? Soll man das vom Befinden abhängig machen? (Bin beim letzten KS am 2 Tag NACH der Op heim,habe allerdings auch Hilfe zu Hause) Wenn ich mir das jetzt so durch den Kopf gehen lasse,weiß ich nicht ob es risikoreich war,oder ich ...

von gerne-mama 03.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Was kann ich tun das der 3. KS nicht so schlimm wird?

Guten Morgen Herr Hellmeyer Ich hatte 2005 einen KS aufgrund einer Zwillingsschwangerschaft und im 2010 weil ich innerlich das Gefühl hatte, dass eine normale Geburt trotzdem in einem KS enden würde. Leider war der zweite KS der absolute Horror. Ich spürte so extrem viel ...

von joelle28 03.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Ab wann welche Rueckbildunsurbungen nach KS?

Lieber Herr Dr. hellmeyer, Ich hatte vor 11 Tagen einen KS: ab wann empfiehlt es sich - bei normalem Wundheilungsvetlauf - mit einem Rueckbildungskurs zu beginnen. Und welche Übungen kann bzw. Sollte ich jetzt schon zu Hause machen? Darf die schräge Bauchmuskulatur schon ...

von Hamburgerin82 19.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Kann man eine Geburt nach KS einleiten?

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, ich habe im Juli 2010 per KS entbunden (Grund: Frühgeburt) Jetzt bin ich wieder schwanger und möchte gerne eine Spontangeburt. Da ich jedoch einen insulinpflichtigen Schwangerschaftsdiabetes habe, darf ich ja nicht über Termin gehen. Würde dann ...

von Nina84 19.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Bin ich nach dem 3 KS eine Risikoschwangere?

hallo, ich habe etwas panik, ich bin zum 4. mal schwanger und habe aber bei den ersten drei kindern schon einen ks gehabt wegen bandscheiben op. Aber da mein klienster grad mal 9 monate alt ist machen mir jetzt alle angst und reden auf mich ein das ich keinen 4. ks merh ...

von margit82 10.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Müsste ein KS in Vollnarkose erfolgen?

Lieber Herr Hellmeyer, ich habe zwei Fragen: 1. ich hatte bereits zwei PDAs bei Spontangeburten beide haben nicht richtig gesessen, nur die linke Seite war betäubt, der Anästhesist meinte, es läge dann an meiner WS. Kommt damit noch eine Sectio mit ähnlicher Betäubung ...

von saphia 10.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Vor 7 Tagen KS, kann die Naht sich öffnen?

Hallo, Habe letzten Mittwoch den 3. KS hinter mir, per Spinale. Hatte so einiges an Verwachsungen die mein FA entfernte. Nach OP bekam ich einen "weißen Klebestreifen" über den Schnitt. Der Schnitt sah sehr sauber und fein aus. Durfte dann Sonntag nach Hause. Nun hatte ich ...

von Jessica83 05.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Was passiert wenn das Hämatom an KS Nahtgewebe nicht von allein weggeht?

6 Wochen nach KS wurde im Ultraschall ein großes Hämatom im Gewebe des Kaiserschnittnahts gefunden. Habe auch immer noch Blutungen. Was passiert, bzw. Welche Maßnahmen werden notwendig, wenn der Hämatom nicht von alleine weggeht? Oder gar Fieber ...

von Glucke2012 29.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Unregelmäßige Wehen vorm KS sollte ich mich untersuchen lassen?

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, In 2,5 Wochen ist mein 3. KS geplant. Die Ärtze haben mir wegen Rupturrisiko etc. stark zu einem KS geraten. Nun habe ich sehr viele Übungswehen/ Wehen und spüre mein Kind schon sehr tief und auch einen Druck nach unten. Da ich aber seit der 12. ...

von mamilu85 27.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.