PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Primäre Sectio zu befürworten?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Lieber Dr. Hellmeyer,

bei meiner letzten Geburt musste ich (leider, auf Drängen das KH) wegen meines Gestationsdiabetes eingeleitet werden, obwohl das Kind topversorgt, gesund war und nur knapp über 3kg wog. Ich war zu diesem Zeitpunkt total geburtsunreif ohne je eine Wehe gehabt zu haben. Muttermund öffnete sich sowohl mit Gel als auch Wehentropf nach 5 Tagen (!) Einleitung nur auf 2-3 cm, dazu lag mein Sohn in der hi. HHL und wollte nicht ins Becken, welches möglicherweise sowieso nicht geeignet war wegen einer Fehlstellung. Naja, da es nicht weiterging und die Herztöne abfielen gab es einen Not-KS mit Vollnarkose, nachdem 5 PDAs (vorher schon während der Geburtsphase) und die spinale nicht gewirkt haben. Nach dem KS (der gut verlief, mein Sohn war trotzdem ganz fit danach) sagte mir der Anästheist, ich dürfe wegen meiner Skoliose und meinen Bandscheibenvorfällen in meinem Leben keine Lokalanästhesie (PDA, spinale) mehr bekommen, da alles dort nur noch Knochen und schief verwachsen war und keine Nadel da durch käme. Falls also je wieder ein Kaiserschnitt gemacht werden muss, dann immer unter Vollnarkose.

Nun meine Frage: Ich plane nächstes Jahr wieder schwanger zu werden. Wahrscheinlich wäre die direkte Ansetzung einer Sectio in meinem Fall ratenswert, oder? Was, wenn ich dieses Mal doch vor dem ET Wehen bekomme und die Geburt einsetzt? Ist dann zu raten, die Geburt weiter durchzuführen oder trotzdem schnellstmöglich einen KS zu machen? Ich möchte eigentlich ungern wieder eine sekundäre Sektio...war sehr nervenaufreibend letztes Mal für mich und den Sohn - dann lieber geplant. Aber wenn die Geburt schon im Gange ist würde ich mich natürlich sehr freuen, das nächste Kind auf natürlichem Wege zu gebären. Nur ich schätze die Chancen nicht hoch ein, dass es klappt... was meinen Sie? Ich will wie gesagt dieses Trauma vom letzten mal mit tagelangen Schmerzen und der ungeplanten sek. Sectio nicht nochmal haben...

von Antarctica am 03.09.2013, 17:49 Uhr

 

Antwort auf:

Primäre Sectio zu befürworten?

Hallo, bei Ihrer traumatischen vorherigen Geburt würde ich in jedem Fall zu einem geplanten Kaiserschnitt in der 39+0 Schwangerschaftswoche raten. Wenn die Wehen früher einsetzen, kann man den Kaiserschnitt vorziehen, es sei denn, der Muttermund wäre wider Erwarten gut geöffnet. Dann könnte man es auch spontan probieren, aber das ist extrem unwahrscheinlich. Im Vorfeld sollten Sie unbedingt noch einmal mit einem erfahrenen Anästhesisten sprechen, ob wirklich eine Spinalanästhesie ausgeschlossen ist. Bei vielen Frauen klappt das trotz Skoliose und Bandscheibenvorfällen. Alles, alles Gute, aber der geplante Kaiserschnitt ist die beste Option.

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 03.09.2013

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

primäre Sectio und Risiken einer weiteren Geburt

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich habe im Februar diesen Jahres mein Kind frühzeitig bei SSW 33+6 nach vorzeitigem Blasensprung ohne Wehentätigkeit per primärer Sectio entbunden. Grund hierfür war ein schlechtes CTG nach vorzeitigem Blasensprung. Nun wünschen wir uns ein ...

von Marmita 27.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: primäre Sectio

Termin Primäre Re Sectio 38+6

Sehr geehrte Herr Dr. Hellmeyer, ich werde Mitte April meinen 2. geplanten Kaiserschnitt bekommen. Insgesamt ist es mein 4. Kind (immer im 2 Jahresabstand), Die ersten Beiden kamen spontan 10 Tage nach Termin. Beim 3. Kind wurde bei 39+0 eine Sectio wegen vorangegangener ...

von ksf 02.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: primäre Sectio

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.