PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Können Schwangerschaftswehen dazu führen das die Kaiserschnittnarbe reisst?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

hallo, habe 02.2010 meinen ersten sohn per sectio zur welt gebracht aufgrund ein angeblich zu grosses kind!!ich selber bin sehr schlank und der kleine wurde auf 4100g geschätzt !!er kam bei 37+1 mit 3600g, 49cm und ku 37 zur welt!!nun bin ich in der 31ssw schwanger und mein fa meint das dieses baby jetzt auch schon eher grösser wirkt.könnte ich trozdem versuchen spontan zu entbinden oder raten sie da nach einer sectio generell von ab!!nun mein zweites problem hatte in der ersten ss sowie auch in dieser sehr häufige schwangerschaftswehen mehrmals die stunde den ganzen tag häaufig auch bei jeder bewegung es ist sehr unangenehm, jedoch sind diese wehen nicht wirksam mumu ist fest und zu, gbh ist bei über 4cm und kein trichter!!könnten diese ss wehen dazu führen das die kaiserschnittnarbe in der ss reisst???danke lg linsey

von linsey am 16.02.2012, 14:08 Uhr

 

Antwort auf:

Können Schwangerschaftswehen dazu führen das die Kaiserschnittnarbe reisst?

Guten Abend. Bei großen Kindern und Zustand nach Kaiserschnitt sollte man nicht auf Krampf spontan entbinden. Das hätte man besser in der ersten Schwangerschaft versucht. Die Rupturgefahr (Aufreißen der Narbe) der Gebärmutter ist höher nach Sectio und gerade bei großen Kindern. Eine Geburtseinleitung sollte vermieden werden. Leider muss ich Ihnen die Sectio empfehlen, wenn das Kind zum Ende hin über 4000g geschallt ist und Sie selber schmal und schlank sind. Alles erdenklich Gute.

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 16.02.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.