PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Ist ein Ks mit morbus basedow und starker endokriner orbipathie ratsam?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo,
Erstem danke fürs Antworten:
Bin das erste Mal schwanger und ü35:-)

Ich habe eine schwere überstandene basedow Erkrankung hinter mir und leider dadurch eine beidseitige endokrine orbipathie bekommen.

Ich hatte u a Doppelbilder, schielen, glubschaugen, stark verminderte Sehleistung, Tränen der Augen, Augendruck zu hoch... Usw

Nun wurde ich an beiden Augen 3 Mal operiert um Sehleistung und Augen besser herzustellen( was auch ein wenig geklappt hat) und die 4. op wäre jetzt im Januar gewesen. Hab ich ja aufgrund der SS absagen müssen.
Meine Augen und Sehleistung sind nicht mehr wie vorher, aber ertragbar.

Nun habe ich Angst das eine normal Geburt sich mehr negativ auf meine Augen auswirkt. Diese endokrine Orbipathie ist ja nicht geheilt sondern so n bisschen auf dem Wartegleis.( kann wiederkommen, muss aber nicht) Die Ärzte die mich betreuten sagten das eine SS oder Geburt nochmal die endokrine oprbipathie auslösen könnte! Und ich will nicht wieder alles von vorne! Ich muss eh schon mit diesen Augen und deren Sehleistung Leben ( ist halt alles nicht mehr so "robust" wie vor der Krankheit.
Nun frage ich mich ob ein Kaiserschnitt sinnig oder sogar notwendig ist???

Ich hoffe ich hab mein Problem vernünftig geschildert und es ist nicht lachhaft
Glg

von Bellabenz am 08.01.2015, 19:46 Uhr

 

Antwort auf:

Ist ein Ks mit morbus basedow und starker endokriner orbipathie ratsam?

Hallo Bellabenz,
eigentlich führt die Spontangeburt nicht dazu, dass sich das Sehvermögen weiter verschlechtert. Das wird aber unterschiedlich gesehen. Ein Kaiserschnitt ist durchaus ok. Wenn Sie normal entbinden möchten, würde ich das Statement eines Augenarztes in Kooperation mit einem Perinatalzentrum Level 1 zu Rate ziehen. Dort hat man in gemeinsamer Absprache die meiste Erfahrung. LG und alles Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 09.01.2015

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

schmierblutung durch ks?

Hallo, ich hatte im August meinen zweiten ks ohne Probleme. Ich konnte am 3. Tag nach hause entlassen werden und hab dann auch schon wieder alles alleine machen können, also Haushalt und Kinder. Nun habe ich trotzdem immer wieder ein ziehen und bei der rückbildungsgymnastik ...

von josephine1983 06.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Schmerzen und Druckgefühl 6 Tage nach KS

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, am 01.01. hatte ich meinen 4. KS. die OP an sich war sehr langwierig, es mussten sehr viele Verwachsungen gelöst werden, die alte Narbe war sehr dünn. schließlich hat der Arzt mir 2 Drainagen verpasst. Die letzte Drainage links wurde mir ...

von khadi 06.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Alte KS Narbe hat 1,9 mm, wie bedrohlich ist das???

Hallo, bin heute 36+2, gestern im KH wurde beim Sono eine Narbendicke von 1,9 mm gemessen, an einer Stelle war sie mäßig druckempfindlich. Daher wurde der KS vorverlegt auf 37+1, also am 05.01. bei stärkeren Schmerzen würde ich natürlich sofort ins KH fahren. Ist das ...

von khadi 30.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Wan darf man nach KS wieder GV haben ?

Hallo, Ich hatte am 21.10 einen Kaiserschnitt, habe keine schmerzen mehr und die Narbe ist gut verheilt außer ein klein wenig Kruste ust noch zu sehen und ein Stückchen Faden. Der Woche fluss ist nur noch ein wenig bräunlich und vereinzelt ein bissvhen frisches ...

von JungeMamix3 13.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Schwellung oberhalb KS-Narbe

Guten Tag Herr Hellmeyer Ich habe vor 6 Wochen eine zweite Tochter (2. Kaiserschnitt) geboren. Meine Vorgeschichte ist eine Keloide Narbe nach 1. Kaiserschnitt und eine generell schlechte innere Vernarbung, welche beim 2. Kaiserschnitt offensichtlich wurde. Nun habe ich - ...

von staernli 11.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

KS bei Thrombophilie

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich bin gerade 33 Jahre geworden und habe einen Sohn 3,5 Jahre. Damals war es meine erste SS. Ich wurde schnell schwanger und hatte auch zuvor noch keine Fehlgeburten o. ä. Leider habe ich zwei bekannte Autoimmunkrankheiten (Hashimoto und ...

von tinaleinchen 04.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

2. KS nach 13 Monaten

Sehr geehrter Herr Hellmeyer, ich bin überraschend 5 Monate nach Geburt unseres Sohnes wieder schwanger geworden (ja, ich weiss, wie das mit dem schwanger werden geht, aber ich bin 40 und hatte nicht mit sofortigem Einschlagen gerechnet!). Die letzte Geburt war ein sekundärer ...

von ribiseli 09.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

noch eine frage zu ks und Hämatom

Vielen Dank erstmals für die beruhigenden Worte. Eines müsste ich sie noch fragen. Nach der 2. Op wo das Hämatom entfernt wurde, bekam ich eine ganz enge Bauchbinde über die Nacht. Es tat nicht weh, es gab mir eher das gefühl gut zu stützen. Soll ich so einen Bauchgurt länger ...

von mamavonkirk 07.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Ks Hämatom

Guten Tag, ich habe seite der 30.SSW hochdosiert Heparin gespritzt ( 80-0-60) einen Tag ausgesetzt wegen der Sectio. Die war letzten Mittwoch, seit dem spritze ich wieder diese Dosis. 4 Tagen war die Naht sehr dick und es lief Blut heraus. Es wurde am Sonntagabend deshalb ...

von mamavonkirk 07.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

6 Monate nach KS, Narbe noch nicht ganz verheilt

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte im März einen geplanten Kaiserschnitt. Zunächst verheilte alles super, bei der Nachkontrolle nach 6 Wochen bei der Gyn., sah alles Prima aus. Doch plötzlich nach ca. 4 Monaten hatte ich eine kleine nässende Stelle auf der Narbe, so 1cent ...

von Bluemchen8800 30.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.