PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Habe ich überhaupt eine Chance auf eine spontane Geburt?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo Herr Dr.Hellmeyer,

ich habe bereits 2 Kinder per KS entbunden. Das erste im Jan.08 (Geburtsstillstand) und das zweite im Mai 2010. Mittlerweile habe ich mich auch mit dem "Geburtsverlauf" abgefunden. Ich habe mir von beiden Kindern den OP Bericht schicken lassen.
Im letzten Bericht stand ausschnittsweise folgendes:

II.-Gravida, I.-Para, z.n. sectio caesarea 2008 wegen Geburtsstillstand in EP bei regelwidriger Einstellung, jetzt z.N. 2xPDA mit frustanem Verlauf, starke Unterbauchschmerzen, MM 3cm eröffnet; makrosomes Kind, 4.360g Kopfumfang 37,5cm, männlich, regelwidrige Einstellung: Deflexionslage, dorso-posteriore Vorderhauptslage, drohende Uterusruptur. Schwere seelische u. körperliche Erschöpfung der Mutter.

..... Eröffnen der Plica vesicouterina. Er stellt sich ein dünner als 1mm großes Uterussegment inferior (?????) dar. Es handelt sich um eine drohende Uterusruptur.....

Da unsere Familienplanung noch nicht abgeschlossen ist, und wir gerne noch ein 3 Kind hätten, mache ich mir natürlich so meine Gedanken. Jeder Arzt den ich gesprochen habe winkt von vornherein ab. Auf jeden Fall wieder ein KS 10 Tage vor Termin.

Habe ich überhaupt eine Chance auf eine spontane Geburt? Wie hoch stehen meine Chancen, dass ich eine Klinik finde, die es sagen wir mal "zumindest probiert"? Sollte von vornhinein klar sein dass es ein geplanter KS wird, könnten dann auch Wehen abgewartet werden?
Vielen Dank für Ihre Einschätzung.

Viele Grüße


Michi

von Michi12345 am 26.01.2012, 17:12 Uhr

 

Antwort auf:

Habe ich überhaupt eine Chance auf eine spontane Geburt?

Hallo Michi12345. Wenn ich den OP-Bericht lese muss man fast die Empfehlung geben, gar nicht mehr schwanger zu werden. Sorry, dass ich das so hart formuliere. Ein vaginaler Entbindungsversuch im Fall einer erneuten Schwangerschaft wäre wirklich zu risikoreich und fahrlässig. Ich würde sogar bei einem 3. Kaiserschnitt diesen sehr früh (ca. 37+0) durchführen, gerade mit dem Wissen des letzten OP-Berichtes. Tut mir leid, aber von einer vaginalen Geburt ist dringend abzuraten und ich bin wirklich immer für die Spontangeburt. Alles erdenklich Gute.

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 27.01.2012

Antwort auf:

Habe ich überhaupt eine Chance auf eine spontane Geburt?

Sag mal Michi, weißt Du eigentlich was das bedeutet, also wirklich bedeutet, drohende Uterusruptur?
Anscheinend nicht, denn dann würdest Du nicht im ernsthaft so eine Frage stellen.
Sowohl mit einer erneuten Schwangerschaft, vor allem aber mit dem Versuch einer natürlichen Geburt bzw Wehen, würdest Du das Leben Deines ungeborenen Kindes und auch Dein Leben aufs Spiel setzen.
Bei einer Uterusruptur könnt ihr beide innerhalb kürzester Zeit sterben.
Leider kenne ich eine Mama, die eine Uterusruptur hatte. Da ist die Kleine im Bauch schneller gestorben als sie per Not(!)-Kaiserschnitt geholt werden konnte.

Gruß Hoomer

von Hoomer am 01.02.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.