Prof. Dr. med. Ulrich Heininger

Prof. Dr. med. Ulrich Heininger

Leitender Arzt Infektiologie / Vakzinologie
Stellvertretender Chefarzt

Prof. Dr. Ulrich Heininger ist leitender Arzt für Infektiologie und Vakzinologie (Impfstoffe) am Universitäts-Kinderspital beider Basel, Basel, Schweiz. Er ist Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut, Berlin, welche die Impfempfehlungen für die Bundesrepublik Deutschland formuliert. Schwerpunkt seiner bisherigen Tätigkeit ist die Verhütung und Behandlung von Infektionskrankheiten bei Kindern und Jugendlichen. Langjährige Erfahrung als Oberarzt, früher an der Universitätsklinik für Kinder und Jugendliche in Erlangen, seit 1998 an der Universitäts-Kinderklinik in Basel. Die Beratung von Prof. Dr. Heininger bei Rund-ums-Baby.de ist Teil des Netzwerkes VSN (Vaccine Safety Net) der Weltgesundheitsbehörde (WHO).

mehr über Prof. Dr. med. Ulrich Heininger lesen

Prof. Dr. med. Ulrich Heininger

Varizellen- und FSME-Impfung

Antwort von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger

Frage:

Guten Tag Hr. Prof. Heininger,
ich habe zwei Fragen an Sie und zwar:

- Eine Freundin liegt mir ständig in den Ohren, dass das die MMR-V-Impfung totaler Unsinn sei und ein Kind die Windpocken bekommen muss! Ich habe leider keine genauen Argumente, die ich entgegnen könnte. Ich weiß nur, dass auch Windpocken kein Zuckerschlecken sein können und ich dies meinem Kind gerne ersparen möchte und ich zur MMR-V tendiere.
Muss ein Kind wirklich die Windpocken bekommen und warum gibt es denn dann eine Impfung dagegen? Bitte klären Sie mich und vor allem meine Freundin auf.

- Ab wann kann man ein Kind gegen FSME impfen lassen und besteht ein Mindestabstand zu irgendeiner Impfung?

Vielen Dank!

von PefectMum am 18.05.2011, 12:51 Uhr

 

Antwort auf:

Varizellen- und FSME-Impfung

Hallo,

zu den Windpocken:
Es gibt Komplikationen (Lungenentzündung, Hirnentzündung, eitrige Komplikationen usw) für das betroffene Kind, Uebrtragungenauf immungeschwächte Personen die lebensbedrohlich erkranken können, Embryoschädigung bei Uebertragung auf ungeschützte Schwangere, Gürtelrose später im Leben weil die Viren nie mehr den Körper verlassen usw.
"Windpocken: keine tolle Krankheit", wie eine Mutter mal auf eine Postkarte aus dem Urlaub an ihren Kinderarzt schrieb - das sagt auch viel.

FSME:
ab dem 1. Geburtstag, ohne bestimmten Abstand zu anderen Impfungen.

Alles Gute!

von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger am 18.05.2011

Antwort auf:

Varizellen- und FSME-Impfung

Die genannten Komplikationen sind sehr selten. Im Normalfall sind Windpocken zwar lästig, aber harmlos. Von daher würde ich eher Ihrer Freundin recht geben. Meine beiden Kids hatten vor einiger Zeit (ungeimpft) die Windpocken recht unspektakulär. Die eine kaum sichtbar, wenig Bläschen, wenig Juckreiz, die andere normal viele Bläschen, aber ohne großen Juckreiz.

von poulaki am 05.06.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Mittwoch
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Ulrich Heininger - Impfen und Impfschutz für Kinder

Varizellen- und Hepatitis B -Impfung

Sehr geehrter Herr Prof. Heininger, mein Sohn (5 Jahre) wurde auf Empfehlung unseres damaligen Kinderarztes nicht Hepatitis B geimpft. Durch Umzug haben wir unseren Kinderarzt gewechselt. Der neue Kinderarzt riet uns nun, die Impfung durchführen zu lassen, weiter hin ...

von Anja 77 21.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Varizellen, Impfung

Masern, Röteln, Mumps und Varizellen

Guten Tag, meine Tochter fast 12 Monate wurde heute gegen Masern, Röteln, Mumps und Windpocken geimpft. Unser Kinderarzt meinte es kann zwischen dem 5 und 12 Tag zur erhöhten Temperatur und leichten Ausschlag kommen. Ich hatte leider vergessen zu fragen wie lange man die ...

von boehni 04.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Varizellen

Pneumokokkenimpfung / Varizellen/Schweinegrippe

Guten Tag, 1. Frage:mein Sohn ist 4 und wurde damals mit der MMR auch gegen Varizellen geimpft. Nun habe ich gelesen, dass er noch ein 2.Mal gegen Windpocken geimpft werden muss. Ist das so? Wann wäre das. 2. Ausserdem wurde er bisher nicht gegen die Pneumokokken geimpft. Er ...

von dänin 09.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Varizellen, Impfung

Varizellen / Infanrix hexa - Engerix B 10 / Influenza

Sehr geehrter Herr Dr. Heininger Varizellen: Da man mit dem Varizellenimpfstoff bisher ja "nur" gut 20 Jahre Erfahrung hat, ist uns nicht klar, weshalb man bereits heute sagen kann, dass die Wahrscheinlichkeit später an einer Gürtelrose zu erkranken, bei geimpften ...

von Elektra 22.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Varizellen

Varizellenimpfung und stillen

Sehr geehrter Herr Professor, ich habe ein Frage bezüglich der Windpockenimpfung. Ich selbst hatte noch keine Windpocken und möchte mich nun dagegen impfen lassen. Ich stille aber noch. 1. Ist das ein Problem oder darf ich mich trotz stillens impfen (Varilrix) impfen ...

von Schlumpi2 12.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Varizellen, Impfung

Varizellen-Impfung

Sehr geehrter Prof. Heininger, Sie schrieben hier schon mehrmals von einer zweiten Varizellen Impfung. Meine Kinder (heute 7 und 4 Jahre) sind damals im Alter von 26 bzw. 14 Monaten einmalig mit dem Impfstoff Varilrix geimpft worden. Ich habe deshalb in dem aktuellen ...

von JanaJulian 12.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Varizellen, Impfung

Varizellen

Hallo Prof.Dr. Heininger! Mein Sohn ist 16 Monate alt. Er erhielt heute die 4. 6-fach Impfung. Danach, in ca. 2-3 Wochen soll die 2. MMR-Impfung erfolgen. Nun ist mir leider heute erst aufgefallen, das er noch nicht gegen Varizellen geimpft wurde. Wie kann ich das nun am ...

von die_fee 23.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Varizellen

Varizellenimpfung / Hepatitis A

Guten Tag, meine Tochter wurde gestern aufgrund Ihrer Empfehlung und von Herrn Dr. Busse gegen Varizellen geimpft. Was ich meinen KA zu fragen vergaß: ist sie ab sofort geschützt? Im entfernten Bekanntenkreis gibt es jetzt einen Varizellenfall. Heute gab es auch die ...

von mouse77 16.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Varizellen, Impfung

Varizellen

Meine Tochter 3 Jahre hat alle Impfungen (6-fach, MMR, FMSE und Pneumokokken) erhalten. Jetzt ist meine Frage ob Sie die Varizellenimpfung für notwendig erachten. Laut meinem Kinderarzt würde er nur bei Immungeschwächten bzw. bei Kindern ab 9 Jahren impfen. Auch in der Apotheke ...

von mouse77 26.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Varizellen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.