Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Erneute Infektion möglich?

Antwort von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Frage:

Guten Tag Herr Dr. Wahn,

heute wurde ich mit meinem Sohn (1 Jahr 9 Monate) aus dem Krankenhaus entlassen. Er litt an einer bakteriellen Angina. Da er nicht mehr trinken und essen wollte, wurden wir letzten Donnerstag eingewiesen. Bei ihm wurden bei dem Rachenabstrich Pneumokokken diagnostiziert. Nun bin ich auch erkrankt, erhalte aber, wie mein Sohn bereits, Antibiotika.
Mein Freund hatte vor ca. 2 Wochen ebenfalls einen Infekt, wir wissen aber nicht, ob er auch durch Pneumokokken ausgelöst wurde, da er nicht beim Arzt war, er ist aber wieder gesund geworden ohne Antibiose. Ich habe nun gelesen, dass manche Menschen Träger von Penumokokken sind, ohne dies zu wissen. Kann mein Sohn sich wieder damit infizieren, wenn er mit meinem Freund in Kontakt kommt?
Außerdem möchte ich wissen, warum mein Sohn solche starken Beschwerden hatte, obwohl er gegen Pneumokokken geimpft wurde?

Viele Grüße

von argo123 am 03.11.2015, 16:36 Uhr

 

Antwort auf:

Erneute Infektion möglich?

Viele von uns haben vorübergehend oder dauerhaft Pneumokokken im Bereich des Nasen-Rachen Rames oder der Luftwege. Dies bedeutet aber keineswegs, dass man deshalb immer krank ist. Behandlungsbedürftig wird dies erst, wenn fieberhafte oder eitrige Entzündungen entstehen, wie dies oft bei Kleinkindern beobachtet wird. Da Pneumokokken selten auch einmal zu schweren Erkrankungen führen können (Lungenentzündung, Hirnhautentzündung), wird die Impfung empfohlen, über die Ihr Kinderarzt Sie sicher gern aufklären wird. Freundliche Grüße, Ulrich Wahn

von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn am 03.11.2015

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.