Frage:

Guten Tag, meine Tochter wurde bei 36+4 geboren.
Mein Mann hat leider immer wieder mit Herpes zu tun. Der letzte ist so gut wie abgeheilt. Man sieht nur noch eine Erhebung, Kruste ist komplett weg, er nimmt auch aciclovir als Tabletten seit einigen Tagen schon. Sie ist jetzt mit der Hand dran gegriffen.
Der Kinderarzt sagte mal gefährlich wäre es bis zu einem halben Jahr nach Geburt.
Rechne ich das halbe Jahr hier ab Geburt oder ab errechneten Termin?
Sind frühchen anfälliger als termingeborene? Sie ist jetzt 5 1/2 Monate alt.

Vielen Dank für ihre Antworten.

von tinki2015 am 12.10.2022, 19:05 Uhr

 

Antwort auf:

Herpes

So, wie Sie den Stand des Lippen-Herpes bei Ihrem Mann beschreiben, sehe ich aktuell keine Gefahr für Ihr Kind. Grundsätlich sind Säuglinge, speziell Frühgeborene, sogar bis zu einem Alter von 1 1/2 Jahren stärker gefährdet. Treten bei Erwachsenen ­typi­sche Zeichen wie Spannungsge­fühle an der Lippe auf oder sind bereits Bläschen da, sollten sie sich von Babys bis zu einem Alter 18 Monaten fernhalten. Hier ist auch eine Mund-Nasen-Bedeckung, wie wir Sie z.Z. als Maske in der Corona-Pandemie benutzen, sinnvoll.

von PD Dr. med. Dirk Manfred Olbertz am 13.10.2022

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Team Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.