Blutungen während GV (nach Wochenbett)

 Stephanie Rex Frage an Stephanie Rex Hebamme im DHV - Deutscher HebammenVerband e.V.

Frage: Blutungen während GV (nach Wochenbett)

Hallo liebe Frau Rex, Am 19.01.23 hab ich meinen kleinen Sohn mit einer super schnellen spontan Geburt zur Welt gebracht. Bis zur Geburt hatten mein Mann und ich fast täglich GV ohne Komplikationen. Der Wochenfluss dauerte ziemlich genau 3 Wochen. Danach hatten wir wieder gv. Alles war ok. 5 wochen nach GV bekam ich eines morgens meine periode. Ich hatte sie ca 4 tage, zumindestcging ich von der periode aus, da ich auch nicht stille weil mir das brustdrüsengewebe aufgrund eines gendefekts entnommen wurde. Dann 2 wochen darauf, also 7 wochen nach Geburt, bekam ich plötzlich während des GV blutungen, nicht nur ein bisschen sondern schon ordentlich... für die periode ja noch viel zu früh, hatte ich sie doch erst vor 2 wochen. Das passende war, ich hatte gleich am nächsten tag meine nachsorge bei meiner Gyn. Sie machte ein US und sagte es sind keine reste der plazente oder ähnliches in der Gebärmutter,  mittelblutungen können es auch nicht sein, es ist kein ei gesprungen und schaut auch nicht so aus als ob bald eins springt. Sie konnte sich die blutung nicht erklären und liess mich so nach hause. Ein termin zur vorsorge bekam ich leider erst für juni. Meine letzte vorsorge mit abstrich war im januar 2022.  Die blutungen wurden schnell weniger aber schmierblutungen blieben fast 1,5 wochen bis dann auch diese gelbliche schmierblutung weg war. Nun hatten wir inzwischen schon mehrmals wieder gv und alles war gut. Rein rechnerisch müsste ich samstag meine periode bekommen wenn sie denn schon wieder püntklich kommt und es sich damals um die periode gehandelt hat. Nun hatten wir gestern wieder GV und schon wieder traten dolle blutungen auf, die heute morgen wieder nur Schmierblutungen sind.  Die blutung war gestern abend aber auch wieder ganz schön ordentlich und es handelt sich immer um frisches blut.  Erst dachte ich vllt hat der Orgasmus oder der GV an sich die periode frühzeitig ausgelöst,  aber dann wäre sie heute immer noch ordentlich da und das ist sie nicht,  es ist nichts mehr am Papier und ich denke das es wenn überhaupt nun wieder nur eine schmierblutung in den nächsten tagen sein wird....    Es ist mein 3. Kind und bei meinen anderen beiden kindern hatte ich sowas nie. Haben Sie vllt ein verdacht was es sein könnte? Ich mache mir so sorgen da ich ja den brca2 gendefekt habe, das es sich um krebs handeln könnte, aber hätte ich dann nicht auch schon vor der geburt also während der ss blutungen während des gv haben müssen?  Mein mann und ich haben zwar häufig sex aber er ist normal, kein harter sex. Ich habe dabei nie schmerzen und sein penis stösst auch nicht an.  Ich kann es mir einfach nicht erklären und due gynäkologin wusste sich ja auch keinen rat :(    Vielleicht haben Sie als Hebamme ja soetwas schonmal oder vllt sogar häufiger gehört, das es nach geburt vorkommen kann?! Das es sogesehen "normal" sein kann?  Ich danke ihnen das sie sich meinen langen Text durchgelesen haben 😊   Liebe grüsse  Chrissi 

von Chrissi2022 am 23.03.2023, 08:02



Antwort auf: Blutungen während GV (nach Wochenbett)

Liebe Chrissi,  daw einzige, wie ich es mir erklären kann, ist, dass dein Gewebe noch hormonell aufgelockert ist und dadurch es immer wieder zu Blutungen kommen kann. Deine Frauenärztin wird dich sicherlich sehr ausgiebig untersucht haben. Da diese im Scheidenbereich organisch nichts feststellen konnte, kann ich mir keinen Grund vorstellen. Gib deinem Körper etwas Ruhe und Zeit. Vielleicht hilft eine kleine Pause, damit sich die Schleimhaut wieder Regenerieren kann. Ob es mit Krebs etwas auf sich hat, kann ich nicht beurteilen.  Ich würde euch zusätzlich Gleitgel raten, damit direkt etwas mehr Feuchtigkeit vorhanden ist und dadurch die Scheidenschlimhaut weniger gereizt wird. Liebe Grüße  Steffi Rex 

von Stephanie Rex am 24.03.2023



Antwort auf: Blutungen während GV (nach Wochenbett)

Vielen dank liebe Frau Rex für Ihre tolle Antwort :-)  Dies beruhigt mich doch sehr. Wir werden den Tipp mit der Pause umsetzen und es zu einem späteren zeitpunkt noch einmal mit gleitgeld versuchen 🙂    Vielen Dank und einen schönen Sonntag 

von Chrissi2022 am 26.03.2023, 01:07



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Blutungen nach Wochenbett

Guten Tag Frau Rex Ich habe am 22.1.21 per 2. KS unser 2. Kind auf die Welt gebracht. Ich hatte einen Lochialstau in der 2. Woche PP und ein Hämatom 10cm mal 8cm. Nun hatte ich vom 20.3. bis 24.3. eine Blutung, bei der ich eigentlich sicher war es ist meine Periode. Jetzt habe ich seit dem 2.4. schon wieder eine Blutung, eher schleimig u...


Immer wieder leichte Blutungen nach Wochenbett

Hallo Frau Rex, ich habe Ende Februar meinen zweiten Sohn geboren. Der Wochenfluss war diesmal recht lang (6 Wochen). Ich hatte bereits 1x mal danach eine leichte gefolgt von einer mittleren Blutung (könnte ev. schon die Regelblutung gewesen sein). Wir hatten vor 1 Woche das erste Mal nach der Geburt Sex und es war leider sehr unangenehm am ...


Wochenbett

Guten Tag! Ich habe vor 16Tagen entbunden. Normal, ET gerecht. Ich hatte nun 10 Tage normalen Wochenfluss und der dann bis zum 14 Tage nochmals schwächer wurde und jetzt nach 3 Tagen total ausblieb. Bis jetzt ist nichts mehr nachgekommen. Seit heute habe ich periodenartige Unterleibschmerzen. Was könnte hier los sein? Ist es doch ein Wochenflu...


Immer wieder Blutungen

Guten Abend,    Ich habe am 14.09 meinen wundervollen Sohn zur Welt gebracht. Es war eine schnelle spontane Geburt nach Einleitung innerhalb von 2 Stunden nach einsetzen der Wehen. Ich hatte ziemlich viele Geburtsverletzungen. Dammriss, Lapienriss, Scheidenriss ich wurde auch innen genäht.  Bis auf ziemliche Schmerzen würde ich mein Woche...


Minimale Blutungen

Hallo Frau Rex, meine Tochter ist am 17.09 spontan geboren worden.  Ich stille sie derzeit voll, alle 3-4 Stunden, nachts habe ich teilweise 6 Stunden Pause weil sie so gut schläft. Mitte Oktober hatte ich zwei Tage eine ganz leichte Blutung nachdem der Wochenfluss zuende war, mein Frauenarzt meinte bei der Nachkontrolle es sehe auf dem Ultr...


Wie kann ich meine Wochenbett und meine Ängste in dem Griff bekommen?

Hallo, Ich leide seit der Geburt meiner Tochter vor 17 Tagen an einer Wochenbettdepression und ständigen Angstzuständen. Ich habe Angst irgendetwas falsch zu machen und meine Tochter nicht richtig versorgen zu können. Das geht so weit, dass ich den ganzen Tag an nichts anderes mehr denken kann, als dass ich das alles nicht schaffen werde. Ich h...


Wochenbett

Hallo, ich habe vor 1 Woche entbunden und habe sogut wie gar keinen Wochenfluss mehr. Diese Nacht habe ich versucht überwiegend auf dem Bauch zu schlafen. Was kann ich den noch tun? Vlg 


Wochenbett Blutung kaum vorhanden

Hallo,  ich habe am 21.02. per Kaiserschnitt mein Baby bekommen. Am ersten Tag hatte ich eine Blutung. Die wurde am zweiten Tag schon viel schwächer. Heute hatte ich fast gar keine Blutung mehr. Eine Slipeinlage hätte ausgereicht. Der Urin ist klar. Im KH sagte man dass ich einfach Glück hatte und wenn es nicht riechen würde, sei alles gut. Es ...


Wochenbett Bindung "verpasst"?

Hallo. Mein Sohn ist jetzt 4 Monate alt und es ist eigentlich alles super. Ich stille voll (das klappt völlig problemlos), er ist ein zufriedenes Baby und schlafen tut er auch schon ganz gut. Er ist mein Sonnenschein und ich liebe ihn mehr als alles andere. Mein Problem ist, dass ich mir große Vorwürfe mache wegen meinem Verhalten in seinen ers...


Wie erkläre ich meinem Mann das Wochenbett?

Hallo!  Ich bin schwanger mit Nummer 3 und in der privilegierten Situation einen High Performer geheiratet zu haben. Mein Mann verdient gut und versorgt uns bestens. Gleichzeitig hat er nicht viel Verständnis für "Faulheit". Ich habe unsere ersten beiden Kinder im Geburtshaus entbunden und war daher direkt am selben Tag wieder zuhause. Späte...