Frage im Expertenforum Kinderwunsch an Dr. med. Friedrich Gagsteiger:

Schwimmen Einnistungsphase

Dr. med. Friedrich Gagsteiger

Dr. med. Friedrich Gagsteiger
Reproduktionsmediziner

zur Vita

Frage: Schwimmen Einnistungsphase

Ann-Kristin

Sehr geehrter Herr Dr Gagsteiger, Morgen starten wir in unseren Sommerurlaub an einen See (Deutschland). Ich schwimme gern und viel, da wir weiteren Kinderwunsch haben, könnte es nach Eisprung am 11.6. gut möglich sein, dass sich eine Schwangerschaft anbahnt. Ist viel schwimmen für die einnistung kontraproduktiv (vor allem hinsichtlich eventuell leichter Unterkühlung)? Ich bin viel Sport gewöhnt.  Herzlichen Dank  Anni


Dr. Friedrich Gagsteiger

Dr. Friedrich Gagsteiger

Vielen Dank für Ihre Frage! Es ist verständlich, dass Sie sich während dieser spannenden Zeit um die möglichen Auswirkungen von Aktivitäten wie Schwimmen auf eine frühe Schwangerschaft Gedanken machen. Generell ist moderate Bewegung, einschließlich Schwimmen, während der Frühphase einer Schwangerschaft nicht nur sicher, sondern kann auch vorteilhaft sein. Schwimmen ist besonders günstig, da es den Körper gleichmäßig beansprucht und dabei die Gelenke schont. Bezüglich Ihrer Sorge um eine leichte Unterkühlung beim Schwimmen: Solange das Wasser nicht extrem kalt ist und Sie sich nicht zu lange im Wasser aufhalten, sollte es keine negativen Auswirkungen auf die Einnistung haben. Es ist wichtig, auf Ihren Körper zu hören und bei Zeichen von Kälte oder Unbehagen das Wasser zu verlassen und sich aufzuwärmen. Da Sie an regelmäßigen Sport gewöhnt sind, wird Ihr Körper wahrscheinlich gut auf die üblichen Aktivitäten reagieren. Es ist immer ratsam, mit Ihrem Arzt oder einer medizinischen Fachkraft zu sprechen, um individuelle Empfehlungen basierend auf Ihrer persönlichen Gesundheit und medizinischen Geschichte zu erhalten, insbesondere in einer so wichtigen Zeit wie der Frühschwangerschaft. Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen und erholsamen Urlaub am See!


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.