Hallo Frau Finger,  ich stimuliere nun im 8. Zyklus mit der Lutrepulse Pumpe. Es bildet sich auch immer eine Eizelle. Der Eisprung wird mit Ovitrelle ausgelöst, Lutrepulse abgesetzt, alle 3 Tage Brevactid nachgespritzt und Famenita eingeführt. Leider kam es bislang nie zur Befruchtung, obwohl ich die Einnistung jedes Mal sehr gut spüren kann.  Bei meiner aller ersten Stimulation wurde Menogon verwenden, und ich wurde im 1. Zyklus sofort schwanger. Jedoch wirkt es komischerweise nicht mehr. Pergoveris und Gonal f zeigten ebenfalls keine Wirkung, weshalb ich mit Lutrepulse stimulieren muss ( hypo hypo).  Liege ich mit der Vermutung richtig, dass in meinem Fall das Brevactid gar nicht mehr wirkt, und es sinnvoller wäre die Pumpe auch in der 2. ZH zu tragen? Ich habe das bereits in der Uniklinik angesprochen. Aus Kostengründen wird dies abgelehnt, Brevactid hätte die gleiche Wirkung. Gibt es Studien, Leitlinien, Erfahrungsberichte über das Tragen der Pumpe in der 2. ZKH? Kann ich die Klinik irgendwie überzeugen den Versuch zu tätigen die Pumpe durchgehend zu tragen?    Vielen Dank