Frage im Expertenforum Kinderwunsch an Prof. Dr. med. Katrin van der Ven:

Antibiotikum und Darmflora

Prof. Dr. med. Katrin van der Ven

Prof. Dr. med. Katrin van der Ven
Frauenärztin

zur Vita

Frage: Antibiotikum und Darmflora

Sunni005

Hallo, Nach einer Antibiotikagabe soll ja immer auch die Darmflora aufgebaut werden.  Wie verhält es sich bei vaginalem Antibiotika wie zum Beispiel Sobelin Creme? Greift dies auch die Darmflora an und sollten Produkte wie Omnio Biotic 10 angewendet werden oder ist nur der Aufbau der vaginalen Flora wichtig? Wie lange würde dies nach drei Tagen Sobelin Creme wohl brauchen, um eine gute Flora hinzubekommen und eine neue Kiwu-Behandlung zu starten? viele Grüße 


Prof. Katrin van der Ven

Prof. Katrin van der Ven

Bei Sobelin handelt es sich um eine Lokaltherapie Auswirkungen auf die Darmflora sollten minimal sein. Bei regelmäßiger Anwendung von Laktobakterien sollte nach 7 Tagen die Vaginalflora wiederhergestellt sein, genaue Daten dazu gibt es aber nicht.


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

  Hallo Herr Dr. Gagsteiger, sollte hier ein Antibiotikum gegeben werden, da ein Kinderwunsch besteht? Spermiogramm Volumen: 3 ph: 8  Verflüssigungszeit: 30 Spermatozoenkonzentration: 41 Motilität: A 39,8 B 15,5 C 13,8 D 30,9 Morphologie 4 % Erythrozyten: 12 Leukozyten: 5 Spermiogenesezellen: - Ba ...

Sehr geehrter Herr Dr. Moltrecht, Da ich Bronchitis habe, bekam ich gestern von meinem Hausarzt Antibiotikum verschrieben. (Doxy-M-ratiopharm 200mg) Normalerweise werde ich  ca. am 14.11 meine Menstruation bekommen und ab dem 22.11 werde ich wahrscheinlich die Eisprungzeit haben.  Habe nun 2 Tabletten gestern vom Antibiotikum genommen und ...

Sehr geehrte Damen und Herren ich nehme aktuell Amoxicillin 1000 mg, 3 mal täglich ein, 10 Tage lang weil ich Mandelentzündung habe. In den nächsten Tagen habe ich jedoch meinen Eisprung (13. Januar circa) So kann wahrscheinlich keine Einnistung erfolgen? Wahrscheinlich ist der Kinderwunsch diesen Monat in weitere Ferne gerutscht? Oder tr ...

Hallo!  Mein Mann und ich haben seit einem halben Jahr einen Kinderwunsch, nun ist es leider so, dass er aktuell eine Nebenhodenentzündung hat und seit 5 Tagen Antibiotikum einnehmen muss, da ich in geräumiger Zeit meinen Eisprung habe frage ich mich nun ob die Entzündung bzw. das Antibiotikum Einfluss auf die Spermienqulität hat bzw. ob wir di ...

Liebe Frau Dr. Popovici, Ich bin heute 16 Tage vor Kryotransfer. Leider habe ich eine heftige, eitrige und schmerzende Nebenhöhlenentzündung  (haemophilus Influenza und pneumokokken) und heute ein Antibiotikum verschrieben bekommen (Azithromycin 500/ 3Stück). Nun ist meine Sorge, dass mir das das Mikrobiom komplett zerstört, was für eine Einni ...

Hallo ich habe seit dem letzten Ultrasch ein so schlimmes Brennen im Intimbereich bekommen das ich nachts nicht schlafen konnte. Jetzt nach vier Tagen VagiHex ist es zwar nicht mehr ganz so schlimm aber es brennt immer noch und die Schleimhaut ist sichtbar gerötet. Ich soll jetzt die sobelin Creme für innen und außen verwenden. Damit mache ich ...

Guten Tag Frau Prof. van der Ven,  ich muss wegen einer (asymptomatischen) Endometritis und einem einnistungsungünstigem Mikrobiom (4 gescheiterte ICSIs) voraussichtlich eine 2-wöchige Antibiotika-Therapie machen. Mir soll anscheinend Ciprofloxacin (plus noch zwei weitere ABs - Azithromycin und Doxycylin) verschrieben werden. Ich habe gelesen, ...

Hallo Herr Dr. Grewe, da meine Gebärmutterschleimhaut immer nur niedrig aufgebaut ist zum Zeitpunkt des Eisprung (meistens 5,5 mm) soll ich vor weiteren Icsis eine Gebärmutterspiegelung machen lassen.  Ich hatte noch keine Schwangerschaft oder Ausacharbung. Die ganzen Eingriffe belasten mich  psychisch sehr, sodass ich mich Frage, ob ich ...

Guten Tag, auf Grund einer Mittelohrentzündung wurde mir heute ein lokales Antibiotikum mit Cortison (Hydrocortisonacetat mikronisiert Ciprofoxacin HCL Monohydrat Pulver Paraffin dickflüssig...) ins Ohr verabreicht. Dies soll 2 Tage im Ohr bleiben und im Anschluss soll ich 5 Tage lang ein Antibiotikum in Topfenform (Ciloxan 3 mg/ml morgens und ...

Sehr geehrter Prof. Dr. Dorn, auf Grund einer Mittelohrentzündung wurde mir am Montag ein lokales Antibiotikum mit Cortison (Hydrocortisonacetat mikronisiert Ciprofoxacin HCL Monohydrat Pulver Paraffin dickflüssig...) ins Ohr verabreicht. Dies soll 2 Tage im Ohr bleiben und im Anschluss soll ich 5 Tage lang ein Antibiotikum in Topfenform (Cilox ...