Frage im Expertenforum Geburt per Kaiserschnitt an Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer:

Schmerzen nach Re-re-Sectio

Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer

Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

zur Vita

Frage: Schmerzen nach Re-re-Sectio

Schnoefi123

Lieber Dr. Hellmeyer, Ich hatte am 8.4.meine Re-Re Sectio mit Sterilisation, keine weiteren Vor-OPs am Bauch. Ich war schnell wieder auf den Beinen und hatte täglich weniger Schmerzen. Meine Hebamme (die leider aktuell mit Fieber im Bett liegt) sagte Montag: Gebärmutter gut rueckgebildet (4QF unterm Nabel) und ich habe im li Unterbauch etwa 2QF über dem linken Ende der Narbe eine ovale, klein-Hühnerei große Beule, weich, kaum druckschmerzhaft, nach ihrer Einschätzung a.e. ein Serom (werde wohl auch schon kleiner). Nun zu meinem Problem:seit gestern habe ich deutlich mehr Schmerzen im gesamten Unterbauch zwischen Nabel und Narbe, die äußere Narbe selbst ist völlig unauffällig, schmerzlos und heilt gut. Den Schmerzen vorausgegangen ist eine Putzaktion von 2 Badezimmern am Dienstag und gestern ein ca 4,5km langer Spaziergang mit Kinderwagen. Währenddessen hatte ich mich stets gut gefühlt. Krank fühle ich mich nicht, mich besorgen aber diese Schmerzen, ich fühle mich wund innen drinnen (etwas wie nach der Sectio) und Bewegungen wie Lagewechsel und Treppen steigen schmerzen wieder. In Ruhe habe ich keine Schmerzen. Der Bauch ist weich, die Schmerzen (VAS 3, gut auszuhalten)lassen sich auf Druck im gesamten Unterbauch auslösen. Meinen Sie, dass diese Beschwerden auf eine Überlastung und sozusagen inneren Muskelkater zurück zu führen sein könnten? Oder muss ich nochmal zum Gyn gehen? Herzlichen Dank für Ihre Einschätzung!


Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer

Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer

Hallo Schnoefi123, da nur die Hebamme Fieber hat und Sie nicht, glaube ich, dass das wirklich auf die Überlassung zurückzuführen ist. Sollte das Serom noch da sein und wirklich Hühnerei groß sein, müssen Sie nochmal zum Doc. Dann sollte man das entleeren, bevor es sich entzündet. LG


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Guten Morgen und herzlichen Dank schonmal für Ihre Antwort. Ich erwarte mein 3. Kind, 1. Kind 2017 spontan, 2. Kind 2019 sekundäre Sectio aufgrund Makrosomie (nach Blasensprung festgestellt), Kind kam mit 4290g und 55cm. Mein 3. Kind wurde von Frauenarzt und Oberärztin der Klinik auf die 95. Perzentile geschätzt und ich strebe eine primäre Re-s ...

Hallo Herr Hellmeyer! Mein Kaiserschnitt liegt ein Jahr zurück und ich habe immernoch teilweise starke schmerzen. Während der periode sind sie fast unerträglich und wenn ich dringender pinkeln muss und beim GV tut es auch weh. Zwischendurch tut es auch so einfach weh und das immer genau an der narbenstelle. Bei meiner Frauenärztin telefoniere ic ...

Lieber Herr Prof. Hellmeyer, erstmal vielen Dank für Ihren Einsatz hier! Ich hatte einen KS bei der Geburt meines ersten Kindes. Mir wurde während der Geburt gesagt, der KS sei dringend nötig, weil es dem Kind schlecht gehe - was sich im Nachhinein als falsch herausstellte. Die Entscheidung wurde wohl von den Ärzten so getroffen, weil die Ge ...

Guten Tag Herr Dr. Hellmeyer, da mir zu einer Einleitung bzw. Sectio geraten wird und ich am Überlegen bin und viel gehört habe, möchte ich heute gerne zwei Fragen an Sie stellen. Ich kenne zwei Fälle, bei denen die Frau den Eingriff gespürt hat, also Schmerzen und dann die Narkose erhöht wurde, sodass sie "schlief". 1. Können Sie mir sage ...

Hallo , Ich hatte vor genau 3 Wochen einen Kaiserschnitt und habe vor 1 Woche aufgehört zu stillen . Jetzt habe ich periodenartige schmerzen erst rechts jetzt links als hätte ich meine Periode . Kann das noch mit der Rückbildung zusammenhängen oder sollte ich mich mehr ausruhen ? Lg

Sehr geehrter Herr Dr. med. Hellmeyer, ich hatte vor knapp 9 Monaten einen geplanten Kaiserschnitt wegen Querlage und weil das Baby als "schon zu groß" geschätzt wurde. Nach dem Kaiserschnitt dann ein Hämatom und Entzündungen, was im KH mit Antibiotika behandelt wurde. Danach eine ca. 4cm Zyste die laut Gyn jetzt weg ist. Ich habe aber bis h ...

Guten Tag Herr Dr. Hellmeyer, Danke, dass Sie sich immer Zeit nehmen, die vielen Fragen hier zu beantworten. Mir geht es um Folgendes: Meine Frau hatte bei unserem 2. Kind einen Notkaiserschnitt bei dem der Schnitt an einer Seite noch etwas erweitert werden musste, weil unser Sohn verkeilt war. Der Kaiserschnitt ist 8 Wochen her und meine F ...

Vor ca. 5 Wochen hatte ich meinen zweiten Kaiserschnitt. Er war ein wenig problematisch, da die Narbe anscheinend verwachsen war...Aber ok ich durfte 3 Tage später gehen, weil anscheinend da noch alles guti war. - Nach meiner Entlassung kam plötzlich kein Wochenfluss mehr. Wurde dann nach einer Woche für einen Tag stationär aufgenommen, mit Oxi ...

Sehr geehrter Herr Prof. Hellmeyer  Ich habe vor 7 Wochen das zweite Kind per primärer Sectio entbunden. Da ich den Entbindungsmodus vom ersten Kind kannte, erwartete ich,  nach drei Wochen schmerzfrei zu sein. Das war ich tatsächlich weitestgehend auch,  jedoch begannen die Schmerzen vor zwei Wochen erneut mit muskelkaterartigen Schmerzen sowi ...

Hallo, Am 25.3. kam unsere Tochter per Kaiserschnitt zur Welt. Es sollte eine Spinalanästhesie gemacht werden. Nach vielen vielen vergeblichen Versuchen, musste dann doch eine Vollnarkose gemacht werden. Sie haben ganz schön in meinem Rücken rumgestochert, hatte aber danach keine Probleme. Jetzt hatte ich gestern Abend starken Schwindel und ...