Frage im Expertenforum Geburt per Kaiserschnitt an Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer:

Plötzlich Beule unter KS Narbe

Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer

Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

zur Vita

Frage: Plötzlich Beule unter KS Narbe

Xakura

Ich hatte vor 8 Wochen einen KS. Die Narbe verheilt anfangs nicht gut und eiterte. Durch das reinigen kamen einige selbstauflösejde Nähte heraus und danach schloss sich die Narbe schön. Bei meinem letzten Frauenarzt Besuch stellt man einen wochenflussstau fest wobei wir noch 4Wochen zuwarten sowie ein Hämatom an der Narbe innen welches man von aussen nicht sah. Nun hab ich plötzlich direkt unterhalb der Narbe eine rote Beule bekommen. Wenn man reindrückt fühlt man das etwa 2cm unterhalb entlang der Narbe es hart ist. Könnte das das Hämatom sein welches jetzt erst sichtbar wird oder eine Entzündung? Bei druck hab ich keine schmerzen, bei manchen Bewegungen zieht es nur . Vielen lieben Dank


Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer

Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer

Hallo Xakura, das müsste ich sehen, um Sie gut beraten zu können. Die Beule kann ein Hämatom, ein Bluterguss sein. Entweder ist dieser fest, dann kann man noch warten, manchmal muss man punktieren, manchmal entleert sich das von selbst. Also, am besten zu Ihrer Frauenärztin gehen oder in die Klinik, in der Sie entbunden haben. LG


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Guten Tag Herr Dr. med. Lars Hellmeyer , Ich habe 2017 meine Tochter per geplanten Kaiserschnitt zur Welt gebracht . Grund dafür war eine traumatisierenden spontan Geburt 2012 . Aktuell bin ich mit meinem 3. Kind in der 21. Woche Schwanger . Bereits jetzt habe ich innerlich schon starke Schmerzen an der Kaiserschnitt Narbe . Starkes brennen und z ...

Hallo, Ich wurde nach meinem ersten KS sehr schnell wieder (ungeplant) schwanger. Meine komplette Schwangerschaft war bis jetzt komplikationslos und bis auf ein paar typische Wehwehchen unauffällig. Ich bin jetzt in der 34 ssw angekommen (mit ziemlich großer Murmel und sehr aktivem Baby) und habe seit heute ab und an ein leichtes brennen und zi ...

Hallo, am 18.2 war der Kaiserschnitt ohne Probleme durchgeführt worden, am 22.2 durfte ich nach Hause. Nun blutet die Natbe seit gestern. Der Gynäkologe hat mich sofort ins Krankenhaus überwiesen, meinte es wäre nicht schlimm, da muss aber drauf geschaut werden. Nun sitz ich hier. Ich bin ein Angstpatient und fahr hier echt nen Film, dass ich da ...

Guten Abend, Ich habe eine Frage. Ich bin nun in der 11 ssw nach 2 Kaiserschnitten Seit einer Woche zieht es öfters links an der Kaiserschnittnarbe. Kann das sein oder können das Verwachsungen mit dem Darm sein? Ist jetzt schon an ein reißen der Narbe zu denken? Baby liegt nicht an der Narbe Liebe Grüße

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, sie helfen und beruhigen mit ihren Antworten immer sehr, vielen Dank dafür. Jetzt kommt zu meiner Angst (Eintrag letzte Woche)noch dazu, dass ich beim Niesen einen Schmerz in der Narbe fühle, seht intensiv. Als würden die Hautschichten auseinanderreißen. ..ich kann es schwer beschreiben. Der Schmerz lässt gleich ...

Hallo, heute bin ich in der 30 ssw morgen 31 ssw wird mein 4. Kaiserschnitt. Ich war gestern bei meiner Ärztin und fragte nach der Narbe sie meinte sichtbar aber nicht mehr messbar sie hat sie am Anfang gesehen das würde reichen.. ist das so ? Oder sollte ich lieber ins Krankenhaus ? Lg

Guten Morgen Herr Hellmeyer, Seit gestern früh habe ich starke Schmerzen/Ziehen im Unterleib beim Laufen, Bein heben etc. Ich bin in der 30. SSW. Zur Kontrolle war ich beim FA. CTG unauffällig und keine Wehen. Beim vaginalen US hat der FA allerdings gesagt, es sei keine Symphysenlockerung messbar. Aber er sieht, dass die KS-Narbe (01/20) se ...

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, bei mir wurde eine sehr dünne KS Narbe von 2mm Richtung Blase festgestellt (KS 2021). Seitdem Pendel ich nahezu nach jedem FA Termin zur Klinik. Hier lässt sich die Narbe durchgängig darstellen, allerdings auch dort mit nur 2mm dicke. Mein FA macht mir nach jedem Besuch Angst, da sie so dünn sei. Im KH wird es ...

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte sie bereits vor kurzem kontaktiert und ihnen berichtet, dass ich eine 2mm dünne Kaiserschnittnarbe (seit der 25 SSW) Richtung Blase habe. Nach gestrigem brennen, ziehen und stechen im Bereich der Narbe oder leicht oberhalb sowie Druck beim Wasserlassen, bin ich heute wieder zur Kontrolle zum FA. Ic ...

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich habe im April unser zweites Kind in der 37 SSW per Kaiserschnitt, aufgrund einer sehr dünnen Kaiserschnittnarbe (1,5-2mm), zur Welt gebracht. Der erste Kaiserschnitt war bereits 3,5 Jahre zurück. Nun wollte ich fragen, wie wahrscheinlich es ist, dass die Narbe erneut dünn wird oder sogar reißen könnte. W ...