Frage im Expertenforum Geburt per Kaiserschnitt an Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer:

Periodenartige schmerzen

Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer

Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

zur Vita

Frage: Periodenartige schmerzen

Diana223

Hallo , Ich hatte vor genau 3 Wochen einen Kaiserschnitt und habe vor 1 Woche aufgehört zu stillen . Jetzt habe ich periodenartige schmerzen erst rechts jetzt links als hätte ich meine Periode . Kann das noch mit der Rückbildung zusammenhängen oder sollte ich mich mehr ausruhen ? Lg


Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer

Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer

Hallo Diana223, das kann die Rückbildung sein, aber vielleicht tut sich tatsächlich auch etwas in Richtung Periode. Eigentlich zu früh, aber bei jedem anders. Wenn kein Fieber besteht, Ibuprofen nehmen. bei keiner Besserung dann doch zur Frauenärztin. LG


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Guten Tag Herr Hellmeyer, Mein Kaiserschnitt liegt mittlerweile 7 Monate zurück und zwischendurch hab ich noch schmerzen in der narben Gegend aber innerlich. Auch während meiner Periode und beim GV sind die Schmerzen teilweise sehr stark. Ist das normal? Liebe Grüße

Guten Tag Herr Dr. Hellmeyer, Ich habe vor acht Wochen meinen zweiten (diesmal geplanten) KS gehabt. Die Heilung lief eigentlich ganz gut, ich konnte früh laufen und es war weniger schmerzhaft als beim ersten Mal. Nun habe ich aber nach längerem Spaziergang mit dem Doppelkinderwagen (hier ist es sehr bergig, d.h. viel schieben, Recht anstrengend ...

Hallo Herr Hellmeyer! Mein Kaiserschnitt liegt ein Jahr zurück und ich habe immernoch teilweise starke schmerzen. Während der periode sind sie fast unerträglich und wenn ich dringender pinkeln muss und beim GV tut es auch weh. Zwischendurch tut es auch so einfach weh und das immer genau an der narbenstelle. Bei meiner Frauenärztin telefoniere ic ...

Guten Tag Herr Dr. Hellmeyer, da mir zu einer Einleitung bzw. Sectio geraten wird und ich am Überlegen bin und viel gehört habe, möchte ich heute gerne zwei Fragen an Sie stellen. Ich kenne zwei Fälle, bei denen die Frau den Eingriff gespürt hat, also Schmerzen und dann die Narkose erhöht wurde, sodass sie "schlief". 1. Können Sie mir sage ...

Sehr geehrter Herr Dr. med. Hellmeyer, ich hatte vor knapp 9 Monaten einen geplanten Kaiserschnitt wegen Querlage und weil das Baby als "schon zu groß" geschätzt wurde. Nach dem Kaiserschnitt dann ein Hämatom und Entzündungen, was im KH mit Antibiotika behandelt wurde. Danach eine ca. 4cm Zyste die laut Gyn jetzt weg ist. Ich habe aber bis h ...

Guten Tag Herr Dr. Hellmeyer, Danke, dass Sie sich immer Zeit nehmen, die vielen Fragen hier zu beantworten. Mir geht es um Folgendes: Meine Frau hatte bei unserem 2. Kind einen Notkaiserschnitt bei dem der Schnitt an einer Seite noch etwas erweitert werden musste, weil unser Sohn verkeilt war. Der Kaiserschnitt ist 8 Wochen her und meine F ...

Vor ca. 5 Wochen hatte ich meinen zweiten Kaiserschnitt. Er war ein wenig problematisch, da die Narbe anscheinend verwachsen war...Aber ok ich durfte 3 Tage später gehen, weil anscheinend da noch alles guti war. - Nach meiner Entlassung kam plötzlich kein Wochenfluss mehr. Wurde dann nach einer Woche für einen Tag stationär aufgenommen, mit Oxi ...

Sehr geehrter Herr Prof. Hellmeyer  Ich habe vor 7 Wochen das zweite Kind per primärer Sectio entbunden. Da ich den Entbindungsmodus vom ersten Kind kannte, erwartete ich,  nach drei Wochen schmerzfrei zu sein. Das war ich tatsächlich weitestgehend auch,  jedoch begannen die Schmerzen vor zwei Wochen erneut mit muskelkaterartigen Schmerzen sowi ...

Hallo, Am 25.3. kam unsere Tochter per Kaiserschnitt zur Welt. Es sollte eine Spinalanästhesie gemacht werden. Nach vielen vielen vergeblichen Versuchen, musste dann doch eine Vollnarkose gemacht werden. Sie haben ganz schön in meinem Rücken rumgestochert, hatte aber danach keine Probleme. Jetzt hatte ich gestern Abend starken Schwindel und ...

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte vor knapp fünf Monaten meinen zweiten Kaiserschnitt. Ein paar Wochen danach hatte ich recht häufig (ich glaube täglich) einen drückenden oder stechenden Schmerz auf der rechten Seite der Narbe. Im Laufe der Zeit wurde es seltener, der Schmerz ist aber immer noch alle paar Tage mal da und auch immer no ...