Frage: Druckempfindlichkeit 11 Wochen nach KS

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte vor 11 Wochen meinen zweiten Kaiserschnitt. Der Arzt meinte es wären einige Verwachsungen vom ersten Kaiserschnitt sichtbar gewesen, ich hatte bis dato aber gar keine dadurch bedingten Beschwerden. Die Narbe ist von außen super verheilt, ich hatte vor 5 Wochen eine Nachuntersuchung (ohne Ultraschall), bei der alles in Ordnung war. Wochenfluss hat nach 5 Wochen aufgehört. Vor 3 Tagen hatte ich einmalig einen schleimigen, bräunlichen Klumpen in der Unterhose. Mir fällt seit einigen Tagen auf, dass es im Unterleib zieht wenn ich zB huste oder mich aus der Rückenlage aufsetze und eine gewisse Druckempfindlichkeit besteht. Ich bin unsicher ob die Beschwerden neu sind oder ich nach dem Schleimabgang einfach genauer drauf achte. Es ist gut aushaltbar und nicht wirklich schmerzhaft. In Verbindung mit dem schleimigen Abgang frage ich mich nur, ob ich das akut abklären lassen muss, bzw. ob ich etwas verpassen kann wenn ich erstmal weiter beobachte? Darf es nach 11 Wochen innerlich noch ziehen, ist eine gewisse Druckempfindlichkeit noch normal und was kann der Schleim bedeuten? Ich kann mich nicht mehr erinnern wie es nach dem ersten Kaiserschnitt war und wollte auch demnächst mit der Rückbildung beginnen… Herzlichen Dank und beste Grüße! MK

von Moselkind am 25.10.2022, 03:39



Antwort auf: Druckempfindlichkeit 11 Wochen nach KS

hallo Moselkind, wahrscheinlich ist alles normal, gerade wenn kein Fieber besteht und die Gebärmutter nicht richtig weh tut. Dennoch kann ich keine Ferndiagnose machen und Sie sollten die ruhig bei Ihrer Gynäkologin abklären lassen, falls doch eine Entzündung der Gebärmutter dahinter steckt. LG

von Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer am 25.10.2022



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Symphyse oder dünne KS Narbe

Guten Morgen Herr Hellmeyer, Seit gestern früh habe ich starke Schmerzen/Ziehen im Unterleib beim Laufen, Bein heben etc. Ich bin in der 30. SSW. Zur Kontrolle war ich beim FA. CTG unauffällig und keine Wehen. Beim vaginalen US hat der FA allerdings gesagt, es sei keine Symphysenlockerung messbar. Aber er sieht, dass die KS-Narbe (01/20) se...


Erneuter KiWu nach KS

Hallo Dr. med. Lars Hellmeyer, Im Juni diesen Jahres kam unsere wundervolle Tochter auf die Welt per KS (sekundäre Sectio). Wir wussten schon bereits vorher, dass wir mindestens zwei Kinder haben möchten und der Altersabstand nicht so groß sein sollte. Nun ist es ja so, dass eine erneute Schwangerschaft nach einem KS erst ein Jahr später empf...


Modalitäten KS

Lieber Prof. Dr. Hellmeyer aktuell befinde ich mich in der 38.SSW und bin 33 Jahre alt. Dies ist meine zweite Schwangerschaft. Die erste Schwangerschaft endete in einer sek.Sectio nach Geburtsstillstand, da mein Kind ein Sternengucker war. In meiner jetziger Schwangerschaft wurde bei 39+1 ein Kaiserschnitt geplant, da hast Kind in BEL liegt. ...


Drehung, früherer KS

Sehr geehrter Herr Dr Hellmeyer, Ich bin in der 33ssw, es ist meine 2 Schwangerschaft. Mein erstes Kind kam 2021 per Kaiserschnitt zur Welt, aufgrund von BEL. Ich habe damals alles probiert, damit er sich dreht (indische Brücke, Moxen, äußere Wendung in einer Klinik). Nun liegt auch dieses Kind in BEL und lag die ganze Schwangerschaft über so. Mei...


Zweiter KS

Hallo Herr Prof. Hellmeyer, mein erstes Kind kam per geplanten Kaiserschnitt zur Welt. Es lag ab der 35. Woche in der Querlage oder Schräglage, hat sich nicht ins Becken gesenkt. Auch wurde unser Kind als überdurchschnittlich groß eingeschätzt. Ich selbst bin klein und zierlich. Bei 40+1 lag es immer noch hoch und schräg, der Muttermund war kom...


Beckenendlage, wann KS?

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich bekomme mein drittes Kind und bin aktuell in der 33. Woche. Leider ist dieses Kind seit bereits über 2,5 Monaten bei jedem Ultraschall in Bekcenendlage und ich habe die Hoffnung aufgegeben, dass es sich noch dreht und werde mich mit dem Kaierschnitt abfinden, auch wenn ich große Angst davor habe. Eine No...


1 Jahr nach KS - Wunde an der Gebärmutter

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte vor 13 Monaten einen ungeplanten Kaiserschnitt. Leider ist noch immer im Ultraschall eine Wunde an der Gebärmutter sichtbar. Gerne möchten wir in den kommenden Monaten an einem 2. Kind basteln, aber mein Frauenarzt würde eine weitere Schwangerschaft aktuell nicht empfehlen. Die Wunde müsste erst kleiner werde...


Beckenboden nach KS

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte vor ein paar Wochen schon einmal wegen BEL geschrieben. Da das Kind sich zum Ende hin weiterhin nicht gedreht, aber dann doch mit extended legs lag, hatte ich mich zur Spontangeburt aus BEL entschieden. Bei 5 cm MM hatte ich einen Blasensprung und daraufhin einen Notkaiserschnitt im Vollnarkose weg...


KS-Narbe sehr dünn 29.SSW

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, bei mir wurde eine sehr dünne KS Narbe von 2mm Richtung Blase festgestellt (KS 2021). Seitdem Pendel ich nahezu nach jedem FA Termin zur Klinik. Hier lässt sich die Narbe durchgängig darstellen, allerdings auch dort mit nur 2mm dicke. Mein FA macht mir nach jedem Besuch Angst, da sie so dünn sei. Im KH wird es ...


Dünner werdende KS-Narbe 30SSW

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte sie bereits vor kurzem kontaktiert und ihnen berichtet, dass ich eine 2mm dünne Kaiserschnittnarbe (seit der 25 SSW) Richtung Blase habe. Nach gestrigem brennen, ziehen und stechen im Bereich der Narbe oder leicht oberhalb sowie Druck beim Wasserlassen, bin ich heute wieder zur Kontrolle zum FA. Ic...