Frage im Expertenforum Geburt per Kaiserschnitt an Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer:

Angst vor Spinalanästhesie

Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer

Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

zur Vita

Frage: Angst vor Spinalanästhesie

Steffiline85

Sehr geehrter Herr Prof. Hellmeyer Am 04.01. habe ich einen Termin zur primären Sectio . Meine erste Geburt war leider traumatisch für mich und da mir seid meiner Corona Infektion 2022 ein erhöhter Puls zu schaffen macht, der sich in wer Ss nun nochmals erhöht hat meinte mein Kardiologe, dass ein Kaiserschnitt besser wäre.   Was mir nun echt zu schaffen macht ist die Angst vor der Spinalanästhesie. Bei einem Blutdruckabfall und Abfall der Herzfrequenz müsste ja vom Anästhesisten angemessen reagiert werden. Jedoch habe ich Angst mit einer zu starken Pulserhöhung zu reagieren . Ich kann nicht s essen oder tun ohne Herzklopfen zu bekommen ( kein Alkohol kein Nikotin kein Kaffee keine scharfen Speisen z.b. kein üppiges esse ). Könnte man in so einem Fall unter den Kaiserschnitt auch wieder etwas geben dass die Herzfrequenz wieder sinkt ?  Die PDA bei der ersten Geburt vor 14 Jahren habe ich gut vertragen, jedoch war das laut Arzt die geringste Dosis die man spritzen kann. Zudem werde ich mir nicht aussuchen dürfen ob PDA oder Spinal .    Ich weiß nicht, ob ich mich trotz Empfehlung doch für eine natürliche Geburt entscheiden soll, obwohl mein Kardiologe meinte bei einen komplizierten Verlauf könnte es schnell unangenehm werden für mich . Was er genau meinte,  damit weiß ich nicht.    Ich danke für ihre Einschätzung und Entschuldigung für den langen Text. Vielleicht können sie mich ein wenig beruhigen, dass ich dur Wochen bis zum Termin noch ruhig schlafen kann.    Freundliche Grüße Steffiline 


Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer

Prof. Dr. med. Lars Hellmeyer

Hallo Steffiline, wenn Sie eine PDA bereits gut vertragen haben, ist das ersteinmal schon sehr gut, denn auch hier kommt es prinzipiell zum Blurdruckanfall und zur Pulsbeschleunigung. Bei der Spinalanästjesie hat man ebenfalls alle Optionen, gegen zu steuern. Wenn Sie beim ersten Mal normal entbunden haben, sollte vielleicht wirklich nochmal über eine Spontangeburt nachgedacht werden, denn die zweite Geburt geht schneller und besser. Hier sollten Sie sich in einem Perintalzentrum rechtzeitig vorstellen und die Bedunde zusammen besprechen. Über die Ferne geht das nicht. Hinsichtlich der Sectio sollte Sie auch zuvor ein erfahrener Anästhesist sehen. So würden wir das hier machen. Keine Angst, das wird alles gut gehen, wie geschrieben, aber im Zentrum. LG und alles erdenklich Gute. 


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo, ich hatte einen Kaiserschnitt und alles musste etwas schneller gehen. Ich habe eine ganz leichte Skoliose, aber wirklich nur leicht. Ich wollte nur wissen ob das legen der Spinalanästhesie so normal war. Ich wurde ja betäubt und dann wurde gestochen als ich mich vorn über gebeugt habe. Allerdings hat das Legen nicht direkt geklappt. In ...

Guten Tag Herr Dr. Hellmeyer, ich habe mein erstes Kind vor einigen Wochen per Prim. Sectio zur Welt gebracht. Dabei wurde eine Spinalanästhesie eingesetzt. Ich weiss, dass Sie kein Anästhesist sind, jedoch würde mich Ihre Einschätzung interessieren, da mich das Erlebnis bei der Operation einfach nicht los lässt und ich ständig schlecht davon t ...

Guten Tag Herr Dr.Hellmeyer, ich bin erneut schwanger bereits 6 Monate nach der Geburt meines ersten Kindes per Sectio! Die Schwangerschaft war nicht geplant und ich habe nun grosse Ängste. Sind Komplikationen zu erwarten, wenn man nicht die vorgeschriebenen 12 Monate wartet mit einer nächsten Schwangerschaft? Beim ersten Kaiserschnitt stieg ...

Sehr geehrter Dr Hellmeyer, Ich habe 2016 unseren Sohn spontan entbunden. Am 1.11. musste unsere Tochter per Kaiserschnitt geholt werden, da sie sich nach den Blasensprung quer gelegt hatte. Da ich ein Myom habe und bereits Wehen hatte, war Hanna ziemlich eingekeilt und die Ärztin hatte Mühe, sie raus zu bekommen. Nun sind drei Monate vergange ...

Ich habe ein Problem. Ich bin ab morgen in der 38. ssw und meine Tochter wird in ca. 1,5 Wochen per geplanten Kaiserschnitt geholt. Auch mein Sohn wurde vor 4 Jahren per geplanten Kaiserschnitt geholt. Leider hat dort die Spinalanästhesie nicht ordentlich gewirkt. Ich musste mindestens 5x gestochen werden und dann wurde ein anderer Anästhesist geho ...

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte vor 2 Jahren einen geplanten Kaiserschnitt, den ich wirklich positiv erlebt habe. Das Einzige, was ziemlich unangenehm war: in dem Narkose-Vorgespräch hat man mir gesagt, ich wäre dann betäubt bis ca. zum Bauchnabel, bei mir war die Betäubung aber irgendwie bis zur Brust und in den kleinen Fingern spürbar! ...

Hallo, ich bekomme im Januar einen geplanten Kaiserschnitt, da ich letztes Jahr an der Gebärmutter operiert worden bin. Nun hat sich herausgestellt, dass ich unter einer Histaminintoleranz leide. Ich habe jetzt große Angst vor der Spinalanästhesie, da ich nicht weiß ob ich die Medikamente vertrage. Bei mir äußern sich die Symptome immer in st ...

Hallo Herr Dr Hellmeyer, erst einmal wirklich vielen Dank von Herzen, dass man Ihnen Fragen zum Thema Kaiserschnitt stellen kann und Sie sich die Zeit nehmen. Ich habe noch eine Frage zu meinem Erlebnis beim letzten Kaiserschnitt. Ich bekam eine Spinalanästhesie und mir wurde nachdem diese wirkte und ich so da lag, unfassbar übel. Es war wirkli ...

Sehr geehrter Herr Hellmeyer, mein erstes Kind wurde per Kaiserschnitt geboren. Dies war leider mit einigen Komplikationen verbunden. Zu einer dieser habe ich Fragen, die mir leider nie zufriedenstellend beantwortet werden konnten: Ich habe auf die Spinalanästhesie mit massivem Abfall des Blutdrucks und Pulses reagiert. Direkt nach Anlage und ...

Hallo, Am 25.3. kam unsere Tochter per Kaiserschnitt zur Welt. Es sollte eine Spinalanästhesie gemacht werden. Nach vielen vielen vergeblichen Versuchen, musste dann doch eine Vollnarkose gemacht werden. Sie haben ganz schön in meinem Rücken rumgestochert, hatte aber danach keine Probleme. Jetzt hatte ich gestern Abend starken Schwindel und ...