Frage im Expertenforum Hautfragen an Prof. Dr. med. Dietrich Abeck:

Periorale Dermatitis

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck
Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

zur Vita

Frage: Periorale Dermatitis

Sabi2211

Lieber Hr. Dr. Abeck, ich leide seit über einem Jahr an einem schlimmen Hautausschlag, vor allem im Bereich des Kinns, teilweise Nase und mittlerweile auch neben dem Auge. War jetzt diese Woche bei 2 Hautärzten und beide haben es als periorale Dermatitis diagnostiziert. Scheint also auch eine zu sein, obwohl ich meine Haut noch nie übermäßig gepflegt habe und auch kein cortison geschmiert habe. Merke, dass stress ein riesiger trigger ist, der die krankheit immer wieder ausbrechen lässt. Die Haut ist auch generell sehr empfindlich und trocken. Die erste Ärztin hat mir advantan salbe und protopic aufgeschrieben. Das habe ich aber nicht verwendet, weil cortison ja gerade bei pod alles schlimmer machen soll. War dann bei einem anderen arzt und der verschrieb mir für morgens rozex gel und für abends 2 g erythromycin gemischt in 48 g ultrasicc. Wende die beiden Salben jetzt seit 3 tagen an und irgendwie scheint es so als würden die roten stellen schlimmer werden. Ist so eine erstverschlimmerung normal und sollte ich einfach dran bleiben? Die haut juckt auch ganz schlimm. Mache abends immer Umschläge mit schwarzem tee, die etwas linderung verschaffen. Sollte ich zusätzlich eine nulltherapie durchziehen oder ist das nicht notwendig? Der arzt meinte wenn es in 2 wochen nicht besser ist, würde er orales Antibiotikum verschreiben. Schön langsam belastet mich dieser blöde ausschlag und ich will ihn einfach los werden. Lg


Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Dermatologin 1: wie Sie richtig ausführen sogar POD-fördernd durch die Verordnung von Advantan Creme, der 2. Kollege kombiniert vermutlich 2 Wirkstoff, die ich von Seiten des Vehikels problematisch finde in Form des austrocknenden Gels. Zudem benötigt eine erste Besserung 3-4 Wochen!


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Guten Morgen Herr Prof. Abeck, ich hatte Sie erst letzte Woche wegen eines Ausschlags im Gesicht unserer 17 Monate alten Tochter angeschrieben. Meine Hautärztin hatte Periorale Dermatitis diagnostiziert und ihr als Behandlung Zinksalbe verordnet. Auch auf Nachfrage wollte sie uns nichts anderes verordnen. Nun wird die Haut unserer Tochter (läuft ...

Sehr geehrte Herr Prof. Abeck, mein Sohn ist 20 Monate alt und seit 14.LM hat er einen Ausschlag am Gesicht. Das hat alles mit der Kita angefangen. Er hat kein Juckreiz, nur trockene raue Stellen am Kinn,Mundbereich, war früher auch um die linke Auge, die rot sind und schuppen. Verschlechtert sich beim Erkältung und Zahnen. Eine Hautärztin dacht ...

Sehr geehrter Herr Dr. Abeck, Meine Tochter (16 Monate) hat seit Anfang Januar „Irritierte“ Hautstellen unter der Nase. Zunächst habe ich mir dabei nichts gedacht und schob es auf das Wetter. Dann folgten kleine Bläschen/ Pickelchen unter den Augen. Daraufhin bin ich zum Arzt gegangen der Impetigo diagnostizierte. Er schrieb mir Fusidinsäure. Da ...

Guten Tag Herr Abeck, mein 3,5 jähriger Sohn hat seit einigen Monaten eine periorale Dermatitis. Aktuell bessert sich das Hautbild nach Elidelapplikation sehr gut, jedoch nur für 1-2 Tage, dann entstehen erneut perioral, teilweise auch nasolabial gruppierte Pappeln auf rotem Untergrund (freier Randsaum), teilweise nach einigen Tagen schuppend. ...

Hallo Dr. Abeck, meine Tochter 5 Monate hat eine Dermatitis um Mund und Nase. Zuvor Behandlung beim Kinderarzt mit Kortison und Cicaplast. Dadurch nur schlimmer geworden. Jetzt war ich bei einer Hautärztin. Sie empfiehlt keine Cremes oder ein bisschen Zinksalbe. Die Ärztin wollte keine Salbe mit Antibiotika verschreiben. Deshalb meine Frage, ...

Hallo Herr Prof. Dr. Abeck, Wir haben von Ihnen Metrodinazol verschrieben bekommen. Mein Sohn hat nun wieder einen " Schub" an Nase und Wangen gehabt. Habe die Mischung nun 6Tage aufgetragen und nun ist nichts mehr zu sehen. Kann ich absetzen oder muss ich grundsätzlich länger behandeln, weil Antibiotikum enthalten ist? Oder verhält sich das bei ...

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Abeck, bei meiner Tochter (jetzt 9 Monate) wurde im Januar Neurodermitis diagnostiziert. Der Hautzustand hat sich mit der Therapie von der Hautärztin deutlich verbessert. Das einzige was garnicht weg geht ist der periorale Dermatitis. Wir behandeln mit Zinkpasta (falls infiziert) und Protopic (es wird besser, aber we ...

Lieber Herr Prof. Dr. Abeck, ich habe mich schon schon ein paar Mal an Sie gewendet, dabei ist mein Sohn doch erst 1 Jahr alt. Langsam weiß ich mir nicht mehr zu helfen. Im Frühjahr hatte mein Sohn eine wirklich sehr sehr schlimme POD, der Hautarzt hat eine Fehldiagnose (Akne) gestellt und mit unserer Nulltherapie ist sie jedoch letztendlich ...

Guten Tag, was hilft gegen Ekzeme rund um den Mund? Bei meinem Sohn treten diese immer wieder in der kalten Jahreszeit auf und ein Termin beim Hautarzt ist leider nicht zu kriegen. Freundliche Grüße

Sehr geehrter Hr. Dr. Abeck, Sie haben mir ja geschrieben, dass Sie die 2 Wirkstoffe, die mein Hautarzt verschrieben hat (Rozex Gel & Erythromcyin Salbe in Ultrasicc) von Seiten des Vehikels problematisch finden. Verstehe leider nicht so recht, was da bedeutet :) Wie würden Sie denn behandeln? Sollte ich das Rozex Gel weglassen und stattdessen ...