Sylvia Ubbens

Wie reagieren bei videospielen/Medienkonsum die meinem Sohn nicht gut tun?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau Ubens,
mein Sohn ist fast 7 Jahre alt und hatte schon immer eine sehr lebhafte Phantasie. Wir haben Medienkonsum bei ihm spät begonnen und früh eingeschränkt. Abgesehen davon das es mir wichtig ist, das er nicht ständig nur vor einem Bildschirm sitzt, sondern am Leben teilnimmt und sich viel draußen bewegt, halte ich es nicht für sinnvoll wenn Kinder in dem Alter mehr als 20-30 Min. vor dem Bildschirm sitzen bzw. das was konsumiert wird gemeinsam ausgesucht wird. Philipp kam immer gut damit zurecht und sagt auch wenn ihn etwas überfordert, bzw. er Angst bekommt. Wohlbemerkt haben wir bereits Phasen gehabt da hat er selbst mit einer Benjamin Blümchen Folge Panik in der Nacht bekommen.
Nun war er letzten Freitag auf einem "Kindergeburtstag". (Seine Klassenlehrerin hatte mich bereits vorgewarnt, das es da einen kräftigen Viedeospielekonsum gibt.) Es waren 4 Jungs da und die Herren haben den 3 Stunden nichts anderes gemacht als vor dem Bildschirm zu sitzen und irgendwelche Ballerspiele gemacht. Der Geburtstag sollte von 16 Uhr bis 20 Uhr gehen, was ich bereits auf 19uhr runtergeschraubt habe, da Philipp hier im Ort aber noch kaum jemanden kennt wollte ich ihm die Möglichkeit geben teilzunehmen. Es waren ja drei Jungs aus seiner Klasse.
Philipp weiss wie wir zu Gewaltspielen und übermäßigen Medienkonsum stehen, das Thema haben wir mehrfach mit ihm besprochen.
Nun seit dem Freitag das Problem: Philipp ist Nachts sehr aktiv und kommt nicht wirklich zur Ruhe. Dementsprechend ist er tagsüber total überdreht, Müde, unkonzentriert. Auch in der Schule fällt es auf , das er sehr langsam und unkonzentriert geworden ist, bei allem was er tut. Er vergisst Schulbücher und Hausaufgaben in der Schule, kommt nicht gut mit. zu Hause ist er teilweise sehr aggressiv, wirft mit Sachen um sich, hat eine sehr schlechte Frustrationstoleranz und wird auch handgreiflich gegenüber seinen Brüdern (4 und 1) und meinem Mann und mir. er Schlägt, er spuckt und macht Sachen mit Absicht kaputt.
Meiner Meinung nach kommt das von diesen Spielen, die ihn leider total begeistert haben. Wie bekomme ich ihn da wieder heraus? Und wie kann ich ihm Klarmachen, er kann gerne mit den Jungs spielen, aber der Bildschirm bleibt aus, weil es ihm einfach nicht gut tut. Mit einem einfachen Jump and Run spiel o.ä. habe ich ja gar keine Probleme, wenn die Zeit begrenzt wird. Aber ich habe mir im Internet mal eines der Spiele über YouTube angeschaut: Auch wenn Lego Star Wars The Clone Wars ab 6 Jahren freigegeben ist, fand ich das was ich gesehen habe doch sehr, überhaupt nicht geeignet für 6jÄhrige und schon gar nicht für meinen Sohn.
Vielen Dank
fusselmami

von fusselmami am 19.01.2017, 14:27 Uhr

 

Antwort auf:

Wie reagieren bei videospielen/Medienkonsum die meinem Sohn nicht gut tun?

Liebe fusselmami,

wenn das Verhalten Ihres Sohnes von dem Kindergeburtstag herrührt, dann wird sich Ihr Sohn vermutlich spätestens in einer Woche "beruhigt" haben. Dennoch darf er die Grenzen seines Verhaltens aufgezeigt bekommen und das heißt, dass Schlagen oder Dinge absichtlich kaputt machen nicht in Ordnung sind.

Warten Sie noch eine Woche geduldig ab und strafen Ihren Sohn nicht für vergessene Bücher o.ä. Schenken Sie seinem Verhalten nur so viel Aufmerksamkeit wie nötig, damit er nicht lernt, dass er viel Aufmerksamkeit bekommt, wenn er sich so verhält, wie er sich derzeit verhält. Natürlich sind auf der anderen Seite Kuschel- und Beruhigungseinheiten gerne gesehen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 21.01.2017

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

was können wir tun wenn unser sohn niemals richtig gut schläft?

was können wir tun? Hallo.mein Sohn ist 9 Monate alt und seit kurzem zieht er sich überall hoch und stellt sich hin.dabei ist er schon einige male umgefallen und leider auch auf den Kopf.äusserlich sieht man nichts.gibt es grund zur Sorge das etwas ist wenn es schon paar mal ...

von Fantasiamia 20.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Gut

sohn 26 monate will so gut wie nie schlafen.

Hallo mein sohn war schon immer ein schwieriger Schläfer. Als er noch ein baby war ist er alle 2 stunden aufgewacht. Ich habe ihn gestillt und somit hat er in unserem bett geschlafen. Vor vllt 1 monat habe ich es endlich geschafft mit viel weinen das er in seinem zimmer ...

von Ela1987 26.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Gut

Mein Sohn schläft mit Gute-Nacht-Geschichte ein....dann

Hallo, mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt und er macht es seit Anfang des Jahres. Er geht wie immer schlafen mit Geschichte. Wacht dann gegen 21/22 Uhr auf und kommt zu uns,schläft dann sofort weiter. Manchmal ist er total nass,manchmal nicht. Mal ruft er weinerlich nach mir, ...

von Little_J. 10.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Gut

Sohn mag Kind der guten Freundin nicht

Hallo zusammen, wir (fünf Kinder mit ihren Müttern) treffen uns seit fast drei Jahren regelmäßig dienstags reihum zum Spielen (ehemalige Krabbelgruppe). Die Kinder haben sich gut angefreundet und wir Mütter wohl noch besser. Jetzt gibt es allerdings bei den Kleinen (alle 3-4 ...

von mel-schnulli 10.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Gut

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.