Christiane Schuster

Völlig verändertes Baby

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Ich weiss nicht, ob ich meiner Frage hier richtig bin.

Bjarne ist jetzt 7 Wochen alt. Er hat anfangs sehr starke Koliken gehabt und ganz viel geschrieen. Ihn zum Schlafen zu bringen war auch sehr schwer, er hat eigentlich nur bei mir auf dem Bauch geschlafen. In seinem Bettchen ist er sofort wieder wach geworden.

Seit 2 Tagen ist er ein total liebes und ruhiges Kind. Er schläft total viel, obwohl er sonst fast den ganzen Tag wach war. Vor 3 Tagen hat er sogar nachts 8 Stunden durch geschlafen. Und jetzt schläft er auch beim Stillen total schnell ein und trinkt deshalb auch wenig. (Allerdings hat er die Tage vorher super viel getrunken. Wenn er wach war fast jede Stunde).

Woran kann die drastische Veränderung liegen? Krank ist er wohl nicht, ich habe jedenfalls noch keine Anzeichen dafür bemerkt. Allerdings hat er einen Wachstumsschub gemacht, haben wir das Gefühl. Kann es daran liegen? Muss ich mir Sorgen machen?

Sollte ich ihn beim Stillen wachhalten und zum Trinken "zwingen"?

Ich wäre dankbar für eine Antwort.

Alles Liebe,

Conny

P.S. Ich habe diese Frage in mehreren RuB-Foren gestellt, weil ich nicht wusste, wo ich damit richtig bin.

von Conny am 14.01.2001, 19:54 Uhr

 

Antwort auf:

Völlig verändertes Baby

Hallo Conny
Ihr Sohn scheint im Moment die Schmerzen überwunden zu haben, die Koliken so mit sich bringen. Das lässt ihn ruhiger und zufriedener sein. Weint er nicht mehr so viel, verbraucht er auch nicht mehr so viel Energie und kommt mit entsprechend weniger Nahrung aus.
Nimmt Bjarne laut Tabellen dem Alter entsprechend an Gewicht und Grösse zu, brauchen Sie sich m.E. keine Sorgen zu machen.

Bis bald?

von Christiane Schuster am 15.01.2001

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.