Sozialpädagogin Sylvia Ubbens

Kindererziehung

Sylvia Ubbens, Dipl.-Sozialpädagogin

   

Antwort:

Unterschiedliche Erziehungsvorstellung

Ehelich gesagt, denke ich, das wirst du mit den anderen Mitreisenden Erwachsenen im Vorfeld klären müssen. Natürlich wäre es besser, die Kinder hängen nicht nur vor dem TV oder dem Computer - aber andererseits ist Urlaub und da können auch mal andere Regeln gelten. Aber das hat meiner Meinung nach eher nichts mit grundsätzlicher Erziehung und Problemen damit zu tun - eher damit, wie jeder von euch sich Urlaub vorstellt und ob das überhaupt zusammen passt. Vielleicht könnt ihr ja einen Kompromiss finden? Einen Tag kann jeder abhängen, glotzen, zocken - am andere Tag bleiben die Dinger aus.
Wenn das nicht möglich ist, wirst du entweder in den sauern Apfel beißen müssen und es dulden, der Buhmann sein und auf andere Dinge bestehen - oder aber, ihr fahrt eben nicht genau mit diesen Freunden in den Urlaub.
ich persönlich würde das nicht tun, wenn die Vorstellungen von Urlaub so krass unterschiedlich sind. Denn von täglicher Unzufriedenheit hat keiner etwas - weder du, noch die anderen, die dich als Spaßbremse empfinden.
Ich persönlich wäre aber dennoch etwas lockerer und würde auch meinen Kindern und Mann und mir selbst auch mal solche Lazy Days gönnen und im Urlaub auch mal 5e grade sein lassen.

von cube am 02.07.2019, 19:53 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen im Expertenforum Kinderziehung
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.