Christiane Schuster

Schnupfeltuch und 4 Jahre

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo liebe Christiane,

unsere 4-jährige Sarah (seit Februar)hat schon als Säugich ihr Schnuffeltuch gehabt und am Daumen gelutscht. Einen Schnuller hatte sie nie.

Wir hatten vereinbart, daß sie, wenn sie vier wir, ihr Tuch an die Schnuffelfee gibt und sie dafür ein kleines Geschenk erhält. Zum Schlafen sollte sie das Tuch behalten dürfen. Einen halben Tag lang hat es funktioniert, doch sobald sie etwas müde und quengelig wird, will sie sofort ihr Tuch haben und Daumen lutschen.

Um das Tuch geht es uns ja auch gar nicht so sehr, jedoch um das Daumenlutschen.

Meine Frage, haben wir zu spät damit angefangen, daß sie das Tuch abgibt.

Braucht sie das einfach, so wie andere ein Schmusetier haben.

Wie schädlich ist das Daumenlutschen.

Haben Sie einen Rat für uns.

Vielen Dank

Christine

von Christine am 11.02.2000, 10:49 Uhr

 

Antwort auf:

Schnupfeltuch und 4 Jahre

Hallo Christine
Ihre Tochter wird ihr Tuch brauchen so wie andere Kinder ihr Schmusetier. Ein Tuch hat den Vorteil, dass man es leichter mal waschen kann und evtl. auch durch ein Neues ersetzen, wenn man das Alte mal " aus Versehen " vergißt. Lassen Sie es ihr. Sie wird es irgendwann von selbst auf die Seite legen, wenn andere Kinder hänseln und es ihr peinlich wird.
Das Daumenlutschen tagsüber ist natürlich nicht so gut, da durch den Daumen ein Druck auf den Kiefer ausgeübt wird, der Verformungen zur Folge haben könnte. Ohne Einsicht werden Sie es aber nicht schaffen, Ihrer Tochter das Lutschen abzugewöhnen. Reden Sie viel mit ihr und nehmen Sie sie einmal mit zu Ihrem Zahnarzt, nur um zu gucken. Ein kleiner Trost: Jedes 2. Kind trägt heute mit 10-13 Jahren eine Zahnspange, und diese sind inzwischen so gut, dass keine bleibenden Schäden an den Zähnen zurückbleiben müssen.
Bis bald?

von Christiane Schuster am 11.02.2000

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.