Christiane Schuster

Er wird einfach nicht fertig

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,

ich hab ein Problem mit meinem Großen. Er ist 7 Jahre alt und geht zur Schule. Ich wecke ihn ja morgens schon um 6.30 Uhr weil sein Bus holt ihn um 7.45 Uhr ab. Allerdings braucht der Herr mal locker 20 minuten zum Frühstück dann schick ihn ins Bad zum waschen und zähneputzen. Schau ich da nach 10 Minuten rein, weil ich muß mich und die kleine ja auch noch fertig machen, sitzt er auf der Badewanne und erzählt vor sich hin ich muß ihm mindestens 10 mal sagen dass er bitte jetzt zähne putzen soll und sich waschen. Das Ganze zieht sich dann auch so eine halbe stunde hin. Danach gehts ins Zimmer zum Anziehen die Kleider hab ich ihm schon hingelegt dann wiederholt sich das spiel er sitzt auf dem Bett und macht nichts bevor ich ihm nicht 10 mal gesagt hab er soll sich doch bitte jetzt anziehen weil sein bus bald draußen steht. Das heißt also nur stress und aufforderungen bis er im Bus ist. Ich finde so einen Start am morgen weder für ihn noch für mich schön und möchte auch nicht ständig an ihm rumnörgeln aber wie bekomme ich ihn dazu dass er schneller macht. Nach den Sommerferien wird er um 6.50 Uhr schon abgeholt. Ich kann doch das arme Kind nicht um 5.00 Uhr aus dem Bett schmeißen damit er morgens fertig wird.

Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich ihn Stressfrei dazu bekomme dass er sich fertig macht. Ich kann doch von einem 7 jährigen verlangen dass er sich allein anzieht und sich fertig macht oder verlang ich zuviel von ihm??

Danke für Ihre Hilfe.

Gruß Manu

von nilsemilia am 29.06.2011, 10:07 Uhr

 

Antwort auf:

Er wird einfach nicht fertig

Hallo Manu
Bitte stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Sohn morgens nicht noch zu müde ist zum Aufstehen.
Wecken Sie ihn evtl. 2 mal, sodass er nach dem 1. Wecken ausdrücklich herumtrödeln DARF, während er dann beim 2.Wecken auch zügig aufstehen sollte.
Überlegen Sie einmal, ihn zuerst zum Waschen und Anziehen anzuregen und anschließend zum Frühstücken, sodass die Träumerei am Frühstückstisch evtl. wegfällt.
Gestalten Sie das Aufstehen und Anziehen spielerisch -z.B. in einem Wettspiel: wer zuerst angezogen ist, darf den Platz am Frühstückstisch, den Nachtisch, die Gute-Nacht-geschichte wählen o.Ä.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 29.06.2011

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.