Elternforum Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Durchschlafen?

Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Durchschlafen?

Lila2304

Hallo liebe Mamis. Ich hab einen Sohn der genau 6 Monate ist. Seid er ca. 4,5 Monate ist schläft er schlechter als früher. Er hat ab ca 7 oder 8Wovhen von 7Uhr bis 4 Uhr morgens durch geschlafen, kam dann zur Flasche und dann direkt weiter geschlafen bis 7Uhr. Seid er 4,5 Monate ist, ist das leider vorbei Er bekommt immer Abend 19 Uhr seine Flasche. Geht dann auch schlafen. Dann hat er immer bis 0.30 Uhr geschlafen kam dann das erste Mal und um 4 das zweite mal zur Flasche. Hat dann bis 7 Uhr durch geschlafen. Jetzt seid ca 1 Woche, schläft er so schlecht wie noch nie. Wir haben nichts geändert, er schläft schon immer im eigenem Bett. Nun bekommt er um 7 seine Flasche, dann wird er um 22.30 Uhr wach und bekommt wieder seine Flasche. Danach schläft er direkt weiter bis um 2 und bekommt da auch seine Flasche. Ab da ist schluss. Dann liegt er im Bett und spielt 15 bis 30 min in seinem Bett mit seien dann schläft er bis 3 Uhr max bis 4 Uhr und ist dann komplett wach und will spielen. Wir sind dann in seinem Zimmer und spielen und kuscheln ruhig, in der Hoffnung das er schläft. Aber vor 6 Uhr ist da nicht dran zu denken. Dann trinkt er seine Flasche. Schläft in meinem Arm bis um 9 und ist tagsüber dementsprechend quatschig. Ich hab schon nachts versucht, ihm statt Flasche, Buckel zu geben und ihn zu streicheln aber er beruhigt sich nicht, erst wenn er gegessen hat. Tagsüber will er gar keine Flasche mehr. Er bekommt morgens mittags und nachmittags breikost. Erst um 7 Flasche. Da habe ich auch schon versucht ihm brei zu geben, aber den lehnt er ab. Auch wenn ich ihm genau das gleiche wie morgens Abend anbiete will er abends nur seine Flasche Ja vielleicht ist es eine Phase aber vielleicht mach ich auch was Falsch? Kennt sich eine Mama aus und hat vielleicht einen Tipp, was ich machen kann, das er wieder besser schläft? Oder weiß jemand wie man einem Baby schrittweise "lernt durch zu schlafen" Er bekommt 1er Milch und trinkt 170 ml in jeder Flasche. Liebe grüße


Jumalowa

Antwort auf Beitrag von Lila2304

Kinder in dem Alter müssen nicht durchschlafen. Das ist wirklich eine veraltete Denkweise. Es ist ganz normal, daß der Schlafrhytmus sich immer wieder verändert. Babys die mit ein paar Wochen durchgeschlafen haben werden plötzlich ganz oft wieder wach. Das lese ich hier immer wieder und habe es auch selbst so erlebt. Ich würde diese Phasen begleiten, natürlich ist es anstrengend aber das gehört dazu. Mein 3. Kind hatte über Monate hinweg Wachphasen mitten in der Nacht. Jedes Kind ist anders. Natürlich kann man mal etwas ausprobieren, aber man muss da auf das Kind vertrauen. Es passiert in den ersten Jahren soviel an Entwicklung im Kopf (das macht uns Menschen ja auch aus) das muss alles verarbeitet werden! Und viele tun das Nachts. Es können auch Zähne sein, die ihm zu schaffen machen oder was auch immer. Bekommt er denn tagsüber Wasser? Das ist jetzt das einzige was mir auffällt. In dem Alter ist Milch bei den meisten Babys noch das Hauptnahrungsmittel, sprich die benötigten auch viel Flüssigkeit.


Mijou

Antwort auf Beitrag von Lila2304

Hallo, viele Mütter haben völlig unrealistische Ideen über Babyschlaf. Ich gehörte beim ersten Kind auch dazu und hatte da so meine Illusionen. Also, der Normalfall ist, dass Babys im ersten Lebensjahr entweder gar nicht oder nur phasenweise durchschlafen. Oft schlafen sie im Alter von z. B. drei Monaten eine Zeitlang ganz gut. Aber das bleibt nie so, die unruhigen Nächte kommen immer zurück. Meine Kinder haben in den ersten Lebensjahren nicht durchgeschlafen. Als Babys kamen sie zwischen ein- und sechsmal pro Nacht. Das geht so bis ins zweite Lebensjahr hinein. Als Kleinkinder dann kamen neue Anliegen hinzu: schlecht geträumt, Angst vor der Dunkelheit, Decke verrutscht, muss mal Pipi, Schnuller rausgefallen, Durst, wollten zu Mama und Papa ins Bett usw., usw. Das ist leider der stinknormale Alltag mit Kleinkind. Wir haben einen großen Freundes- und Bekanntenkreis. Von den etwa 20 Kindern dort hat nur ein einziges als Baby relativ gut durchgeschlafen, es war die absolute Ausnahme. So was gibt’s, aber es ist nicht der übliche Fall. Normal ist bei jungen Eltern bekanntlich chronischer Schlafmangel. Und genau der ist es, der die Babyzeit wahnsinnig anstrengend macht. So süß die Mäuse in diesem Alter sind - ich war immer heilfroh, wenn diese schlafarmen Nächte endlich vorbei waren. Du machst nichts falsch, und es gibt nichts, was ein normales Baby zum Durchschlafen bringen würde. Kluge Forscher sagen: Es ist von der Natur sogar gewollt, dass Babys oft aufwachen. So sorgen sie dafür, dass sie genug Nähe, Schutz, Wärme und Nahrung von Mama bekommen. LG


Emmastorm

Antwort auf Beitrag von Lila2304

Also meiner schläft nachts nur dann durch, wenn er Stuhlgang hatte, da er in letzter Zeit immer nur einmal die Woche macht. Ansonsten kommt er 2-3 mal in der Nacht an. Er schläft seit der 2. Woche zuhause in seinem eigenen Bettchen, aber bei uns im Schlafzimmer, da sein Kinderzimmer noch nicht fertig ist.(Gab ewig lang Verzögerung auch durch Corona) Wenn meiner nicht einschlafen kann hören wir Musik und ich singe immer mit. Ich habe sehr viel Musik gehört, während der Schwangerschaft