3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von krümeline_2006 am 08.08.2006, 7:42 Uhr

Viele Kinder- Wie haben eure Familien reagiert?

Hallo zusammen

Ich wollte mal hören wie eure Familien auf die Kinder reagiert haben.

Ich habe leider nur schlechte Erfahrungen gemacht :o( Als meine Schwiegereltern erfahren haben das ich mit dem 3. Kind schwanger bin dann gabs einen riesen Krach.Meine Schwiegermutter hat zu mir uns meinem Mann gesagt wir leben wie die Assozialen. (haben zur Zeit nur 3 Zimmer hier eine Wohnung finden ist echt schwer) und wir machen das alles nur wegen dem Geld....und und und muß dazu sagen meine Schwiegermutter hat selber 4 Kinder! Meine eltern waren auch nicht begeistert.Also kurz gesagt ich habe immer nur schlechte Erfahrungen gemacht.Ich hätte gerne in ein paar Jahren noch ein 4.Kind aber nach den reaktionen habe ich echt Angst :o(
Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

LG

 
15 Antworten:

Eigentlich nicht,

Antwort von alex001 am 08.08.2006, 8:12 Uhr

... außer daß meine Sgermutter nach Überbringung der Nachricht zu uns sagte: "Na, jetzt machen wir aber mal nen Knoten rein, ne?"

Fand ich sehr ätzend und daneben...

Hätte ich allerdings den Wunsch nach Nr. 4 (den ich nicht verspüre), wäre es mir ziemlich egal, wenn sie so reagieren würde, da gäbe ich nichts drum.

LG, alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Viele Kinder- Wie haben eure Familien reagiert?

Antwort von RamonaD am 08.08.2006, 8:48 Uhr

Hallo,
also meine Schwiemu geht mir schonmal ganz gepflegt an meinem Hinterteil vorbei, was die denkt und sagt interessiert mich nicht die Bohne. Der haben wir auch nicht erzählt, dass wir für Nr. 3 üben. Erst als ich schwanger war, haben wir ihnen das erzählt.
Sie meinte dann sowas wie: na ihr müsst ja wissen was ihr tut!!
Toll findet sie es nicht, aber wie gesagt, dass ist mir ziemlich egal.
Meine Mutter freute sich für und mit uns gleich als wir ihr sagten, dass wir noch ein 3. Kind wollen. Sie brachte auch ihre Bedenken an(Geld, Wohnung, Zukunft u.s.w.), aber nicht kritisierend sondern eher sorgenvoll und als ich ihr sagte: das packen wir alles, freute sie sich um so mehr.
Als ich dann schwanger war begleitete sie mich oft zum Arzt und war letztendlich neben meinem Mann auch bei der Geburt unseres 3. Kindes dabei.

Letzte Woche sprachen wir so über das Thema Kinder und ich meinte zu ihr:
Also so vom Gefühl her könnte ich jetzt noch ein Kind bekommen, der Verstand sagt ganz klar NEIN, weil wir dies finanziell gar nicht packen könnten und auch meine Nerven das wahrscheinlich nicht aushalten würden*g*.
Und ihre Antwort: na dann überlegt dir das mal gut, sollte es noch ein Kind bei Euch geben, sollte das dann in den nächsten 1-2 Jahren kommen, damit der Abstand zu Nr. 3 nicht all zu groß ist!
Da war ich erstmal platt!
Im Freundes, Bekannten und restlichem Familenkreis wurde die Nachricht über Nr. 3 eigentlich sehr positiv aufgenommen.
Liebe Grüße
Ramona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Viele Kinder- Wie haben eure Familien reagiert?

Antwort von stucki am 08.08.2006, 8:56 Uhr

Hallo,

bei uns hat keiner was zum dritten Kind gesagt.
Beim vierten waren sie überrascht, weil mein Mann sich hatte sterilisieren lassen, und wir doch noch eins bekamen.

Allerdings konnte ich die beiden letzten gut verstecken. Beim dritten habe ich nur 2 Kilo zugenommen so war ich schon im 7 Monat als wir es erzählt haben. Die reaktionen waren dann echt süß.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Viele Kinder- Wie haben eure Familien reagiert?

Antwort von Susi3 am 08.08.2006, 10:52 Uhr

Hallo, beim 3. Kind reagierten meine Schwiegis mit einer halben Std. nix mehr reden, meine Eltern haben sich voll gefreut (ich hab noch 6 Geschwister). Beim 4. Kind haben wir als beste Lösung auf "Unfall" gemacht, da wir keine Lust auf unnötige Diskussionen hatten. Ist zwar doof, aber am Stressfreiesten. Ich finde man muss sich schon öfters von der Verwandtschaft oder von Aussenstehenden doofe Sachen anhören, wie "Jetzt ist aber Schluss, oder? Oder, "habt ihr kein Fernseher"? Ja, sogar der FA hatte mich angesprochen darauf. Gehts noch??
Ich sag jetzt immer, wir haben noch Platz für ein 5.oder 6. ;-)
Also lasst euch nix dreinreden. Ist eure eigene Entscheidung
Lg Susi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Viele Kinder- Wie haben eure Familien reagiert?

Antwort von TineS am 08.08.2006, 11:06 Uhr

also bei uns ist es vorwiegend meine Schwiegermutter. Meiner Mutter ist es eher egal, sie muß ja nicht mit uns leben *G* (meine Schwiegermutter übrigens auch nicht)

Bei ihr hats schon beim 2. nicht gepaßt: "wie kann man heutzutage mehr als 1 Kind bekommen" "der Arme Beni" und wie wir derzeit überhaupt ein Kind kriegen können (damals wußten wir das wir aus der Wohnung rausmüssen weils Haus verkauft würde)

beim 3. Kind ähnlicher wortlaut nur das dann der 2. Geborene "der Arme Niki als Sandwichkind" als wir es ihr sagten brauchte sie auch erst einen Schnaps.

Beim 4. wars am härtesten und es hätte nicht viel gefehlt und der Kontakt wäre abgebrochen. aber sie ist den Kids ne relativ gute Oma und die Kids würden drunter leiden. Aber ihr Satz war "das wollt ihr doch nicht etwa behalten"
Hab ihr daraufhin auch ne email geschrieben wo ich ihr klarmachte das die Kids sich drüber freuen und wenn sie sich denen gegenüber negativ äußere das wir dann gar nicht mehr hinfahren würden. Hab auch während der SS den Kontakt weitgehens gemieden, mein Mann hat die Kids oft alleine hingebracht.

viele grüße

tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Viele Kinder- Wie haben eure Familien reagiert?

Antwort von coqrouge am 08.08.2006, 12:05 Uhr

Hallo,

wir haben im Freundes- und Familienkreis öfter erzählt, daß wir beide noch ein drittes Kind wollen. Es schlug uns fast durchgehend Unverständnis und Entsetzen entgegen. War aber von den Freunden nicht böse gemeint, nur kann es sich fast niemand so recht vorstellen, daß man mehr als ein oder zwei Kinder möchte.
In der Familie überwog die Sorge um die Zukunft.

Als wir dann verkündet haben, daß ich schwanger bin, war niemand recht überrascht und die meisten haben sich mit uns gefreut.

Als es dann aber hieß, Nr. Vier wird gleich mitgeliefert, waren alle vollkommen schockiert. Ich auch...

Jetzt sind wir im Kiga die Einzigen mit 4 Kindern, die halbe Stadt kennt uns und so mancher, der sich ein drittes Kind hat vorstellen können, ist jetzt davon ab.

Jetzt kriechen meine Mäuse durch's Zimmer und ich bin glücklich! Was interessieren da die anderen!

Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Viele Kinder- Wie haben eure Familien reagiert?

Antwort von tina2803 am 08.08.2006, 12:44 Uhr

Also in der Familie haben alle super reagiert und haben sich gefreut. Anders sah und sieht es im Freundes- und Bekanntenkreis aus. Da kamen schon so einige Bemerkungen wie z.b.: "Wie noch eins? Ihr habt doch schon 2. Das müsste doch reichen." Und so Sachen eben.
Ich muss sagen, dass mich das wenig juckt, was andere sagen, egal ob Familie oder Freunde.
Wenn ich noch eins bekommen könnte würde ich darauf pfeifen, was meine Mutter oder Schwiemu sagt.
Also nicht auf andere hören, sondern auf euch und was euch euer Herz sagt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wäre mir sowas von egal

Antwort von stella maria am 08.08.2006, 12:46 Uhr

Hallo.Ich habe auch den Wunsch nach einem dritten Kind und habe mir lezte Woche die Spirale raus nehmen lassen.Als wir es den Familien Gesagt haben meinte alle,als wäre es ein chor,Das wir unser mit dem Schw.....(Wortwörtlich)bauen würden.
Dabei haben wir nie gasagt das wir ein Hus bauen wollen.
Aber es ist mir sowas von egal was andere denken oder sagen.
Ich meine Ihr also du und dein Mann müsst damit leben und klar kommen und niemand anderes.
oder würden die euch fragen wann und ob sie noch ein kind haben sollen?Dnke nicht.
Also macht was ihr für richtig haltet und sche...(Sorry aber ist so) auf die anderen.
LG Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Viele Kinder..

Antwort von mama2+1 am 08.08.2006, 14:51 Uhr

Hallo,
hättest Du nicht nachgefragt, hätte ich die Frage gestellt :O)
Also ich habe zwei Kinder 3 Jahre und 9 Monate. Nun bin ich wieder schwanger in der 8. Woche. Und ich bin jemand, ich platze so voll Freude, das ich es jedem sagen möchte. Umso trauriger bin ich mittlerweile, das es die meisten so negativ aufnehmen. Sprüche wie :
Na, das war doch wohl nicht geplant... oder ach Du meine Güte, in der heutigen Zeit... oder nur verständnisloses Kopfschütteln... oder wie willst Du das alles schaffen, Dein Mann ist doch immer arbeiten... Meine Schwiegereltern kann man eh knicken, die haben nie gratuliert, bei keinem Kind. Sind jetzt aber den beiden Mädels liebevolle Großeltern geworden.
Alles in allem, macht es mich schon traurig, solche Reaktionen. Ich wollte immer gern 4 Kinder haben. Mal schauen, wie es mal so ergeben wird. Da heißt es immer, es werden hier zu wenig Kinder geboren, aber wenn man welche bekommt, dann wird man abgestempelt. Schade.
Dabei haben wir alle Vorraussetzungen:
Eigenes Haus mit großen Garten, mein Mann hat einen guten Beruf und ich darf mich um die Kindern kümmern und brauche nicht arbeiten zu gehen, was ich auf jeden Fall auch als Luxus betrachte.
Tja, wie einige anderen schon geschrieben haben, eigentlich sollte es einem egal sein, was andere sich denken. Fällt mir allerdings auch nicht so leicht.
Liebe Grüße
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Viele Kinder- Wie haben eure Familien reagiert?

Antwort von Sonja Schäfer79 am 08.08.2006, 17:10 Uhr

Hallo ich habe auch drei Kinder ,aber die ganze Familie hat sich riesig gefreut.
Gruß Sonja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Viele Kinder- Wie haben eure Familien reagiert?

Antwort von sun1024 am 08.08.2006, 22:06 Uhr

Wir scheinen da Glück zu haben. Der häufigste Kommentar dazu, dass wir ein drittes Kind wollen (und nun auch bekommen haben), war "mutig!"

Aber da wir schon viele unkonventionelle Wege mit unseren beiden Großen gegangen sind und wohl den Eindruck einer sehr glücklichen Familie machen, die weiß, was sie will, und sich nicht von schwierigen Umständen die Laune vermiesen lässt, gab es eigentlich keine echte Kritik.

LG sun

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Viele Kinder- Wie haben eure Familien reagiert?

Antwort von Nr.6 am 09.08.2006, 8:58 Uhr

Hallo,
Tassilo war als drittes Kind noch in Ordnung und als erster männlicher Nachfolger von den Verwandten meines Mannes noch gewünscht und gefeiert.
Die Twins wurden von der Familie meines Mannes als Ausrutscher hingenommen, zumal es auch Jungs waren!
Meine jetzige Schwangerschaft wurde trotz Babybauch einfach nicht "gesehen" und mein Mann hatte nicht den Mut, nach der Teilfehlgeburt, die Schwangerschaft bekannt zu geben. das war traurig! Eigentlich wollten wir ja beide noch ein Kind!
Meine Mutter hat seit meinem ersten Sohn anfangs immer von Unterbrechung gesprochen. Danach hat sie sich jedoch immer wieder in die Kinder verliebt.
Trotzdem ist hier ein Bruch... Tanten und Onkels stehen dem relativ neutral gegenüber. Eventuell, weil sie wissen, dass ich ja immer wieder arbeiten gehe, um den Lebenshalt mit zu finanzieren. Mein Bruder (11J älter) hat nach der Geburt der Twins den Kontakt abgebrochen. Für ihn passe ich nicht so richtig in sein Lebenskonzepz, zumal er im Vorstand einer großen Firma sitzt und ganz andere Probleme und Ansprüche hat... Für ihn gehören lediglich 2 Kinder zum guten Ton! Seiner Meinung nach habe ich alle meine guten Entwicklungsperspektiven restlos verspielt.
Unser Freundeskreis, hat sich bis auf wenige auch reduziert und gewandelt... Nun, dass ist ein anderes Thema!
Grüße von einer, die sich trotzdem über ihre große Familie freut und viel Kraft aus ihr bezieht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Viele Kinder- Wie haben eure Familien reagiert?

Antwort von Nancy+3 am 09.08.2006, 10:23 Uhr

Da unser 3.ein totaler Unfall war........haben meine Eltern völlig ensetzt reagiert- was sich aber im laufe der SS legte- und meine Schwieermutter frage: WIE habt ihr den das gemacht? und Ihr wollt aber euer Auto nicht voll machen(haben nen 7 Sitzer.

Heute ist unser kleiner Unfall der Lieblinbg aller

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Viele Kinder- Wie haben eure Familien reagiert?

Antwort von Doreen 72 am 09.08.2006, 13:38 Uhr

Bei uns kamen so SPrüche, wie :... das ist dann aber das letzte Kind, oder das war dochnicht nötig oder aber auch, na, das letzte war das sowieso noch nicht.

Alles in allem, haben wir denen geantwortet, das es eh unser Problem sei und nicht ihres. Uns ist es egal, was die Verwandschaft sagt, wir haben unsere Kinder bewusst geplant und ich kann es nicht nachvollziehen, wieso da auchimmer so Sprüche kommen, wie, das war doch ein Unfall oder??

LG Doreen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Viele Kinder- Wie haben eure Familien reagiert?

Antwort von lucalara am 10.08.2006, 17:37 Uhr

Hallo,

also wir haben noch zwei Kinder und warten auf ein Drittes. Jedoch auf ein Dauerpflegekind. Meine Mutter und meine Schwester waren entsetzt. Erstens weil wir noch ein Kind wollen und dazu noch ein Fremdes. Meine Schwiegermutti ist selbst Lehrerin und war von unserem Entschluss begeistert. Sie hat jahrelang auch behinderte Kinder unterrichtet.

Aber die meisten Reaktionen waren negativ. Nachdem Motto:

Wir haben einen Jungen und ein Mädchen, wozu dann noch ein Kind und dann noch dazu ein fremdes Kind von irgendwelchen Assis. Schlimm die Einstellung!

LG Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.