3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von micimaus am 27.09.2005, 12:44 Uhr

hilfe..kinderarzt problem...was soll ich tun!!!!!!!!!!!!!!

meine tochter ist nun 3 1/2. seit ca. 3 jahren weint sie immer, wenn sie nur den dok sieht (im sprechzimmer). sie weint dann auch bei der untersuchung und macht z.b. den mund nicht auf! wir erklären ihr immer vorher, was der dok macht usw. doch es hilft nichts!
das problem ist, daß ich mit den 3 kiddis nicht mal so schnell den dok wechseln mag und zu einem anderen der gleich mal 20 min weiter weg ist und dieser ist 5 min weit weg. außerdem bin ich zufrieden mit ihm als mensch und arzt für die kiddis! kann ich darauf hoffen, daß es besser wird? zumal die u mit 4 jahren bevor steht und da muss sie mit ihm arbeiten!! oder würdet ihr empfehlen den dok zu wechseln...muss dazu sagen, daß ich hier bis auf meinen mann niemanden habe, der mir hilft..also es schon ein unterschied ist ob 5 oder 20 min!! ich es aber auf mich nehmen würde!
und was wenn sie bei der neuen ärztin auch weint?? es also nicht am dok oder dem geschlecht liegt?? oder einer der zwillis sich bei dem neuen dok auch so verhält?? jedes kind zu einem anderen dok?

lg mici

 
5 Antworten:

Re: hilfe..kinderarzt problem...was soll ich tun!!!!!!!!!!!!!!

Antwort von TineS am 27.09.2005, 12:56 Uhr

hm, das ist schwierig. ich würdees vielleicht vor der U untersuchung mal ausprobieren mit dem anderen kia. also wenn sie erkältet ist, oder so einfahc mal dorthingehen und kucken wie die kleine reagiert.

viele grüße

tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Spielzeugarztkoffer hat geholfen!

Antwort von StephieChina am 27.09.2005, 14:30 Uhr

Hi Mici,

meine zwei hatten auch kein gutes Bild vom Onkel Doktor, wobei das nicht an der Person an sich lag. Manche Untersuchungen oder eben gerade die Impfungen fanden sie nicht so toll. Mein großer hat dann bei einem Freund den Kinderarztkoffer entdeckt und wollte auch unbedingt so einen haben. Den hat er zu seinem 4.ten Geburtstag bekommen. Nun spielen beide, Julian 4 Jahre und Florian 23 Monate sehr gerne damit, untersuchen sich und alle anderem Familienmitglieder und auch mal Gäste die bei uns sind. Und der Besuch beim Arzt ist kein Gebrüll mehr, sie lassen sich gerne wiegen, messen, ins Ohr schauen und in den Mund. Gut, Spritzen sind nach wie vor nicht so toll, aber die gibt es auch nicht so häufig, Gott sei Dank.
Vielleicht hilft so ein Spielzeugkoffer auch bei Euch??
LG Stephie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

den haben wir schon..zu hause ist immer alles ok!!! ot

Antwort von micimaus am 27.09.2005, 15:02 Uhr

ot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hilfe..kinderarzt problem...was soll ich tun!!!!!!!!!!!!!!

Antwort von Femito am 27.09.2005, 15:32 Uhr

Hallo!
Das ist ja wirklich blöd! Aber ich denke es ist jetzt nicht sooo unnormal, und die Ärzte sollten eigentlich damit umgehen können, auch was die U´s angeht. Bei uns macht z.B. bei der U8 und 9 viel die Arzthelferin (Hörtest, Sehtest, Messen, Wiegen...).
Unsere Grosse hat auch relativ lange sehr schlecht mitgemacht, was sich dann aber zwischen U8 und U9 irgendwann total gegeben hat. Neulich waren wir zur ersten Auffrischimpfung, da hat sie nicht mal mit der Wimper gezuckt. Früher hätte sie da schon im Auto geheult.
Und unsere Kleine (auch 4) liebt den Doc heiss und innig, seit er ihr mal den Arm wieder eingerenkt hat und somit die Schmerzen aufhörten. Seit dem ist er für sie der Held! :-) Aber ihr könnt ja schlecht Eurem Kind den Arm ausrenken.
Ich denke, das gibt sich einfach mit der Zeit!
Liebe Grüsse!

Inka

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hilfe..kinderarzt problem...was soll ich tun!!!!!!!!!!!!!!

Antwort von Texx7 am 30.09.2005, 9:13 Uhr

Ich würd schon mal den anderen Kinderarzt/ärztin auprobieren. Nicht komplett wechseln, nur testen und auch nur mit der Großen. Wenn´s das gleiche Theater gibt würde ich dann beim alten bleiben, wenn´s dort total problemlos geht, würde ich mit ihr wechseln. Jetzt fallen eh nicht mehr soviele Untersuchungen an, da würde ich schon den längeren Weg für unproblematische Untersuchungen in Kauf nehmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.