3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von lirena am 07.01.2004, 11:38 Uhr

Bin zwar erst ne Einfachmami, aber ich habe ein paar Fragen an die Mehrfachmamis m.t.

Hallo,

erstmal möchte ich sagen, dass ich es toll finde mehrere Kinder zu haben. Mein Mann und ich wir wollen eigentlich auch noch ein bzw. zwei Kinder. Meine Tochter (20 Mon.) ist allerdings seehr lebhaft und nun zweifel ich doch schon ob ich es überhaupt wagen soll. Habt ihr alle so gute Nerven, oder wie schafft ihr das mit mehreren Kindern?? Bin jetzt schon teilweise kaputt-mein Mann ist sehr traurig, da ich ihm letztens gesagt habe, lassen wir es doch beim Einzelkind-aber andererseits finde ichs dann auch schade, das meine Kleine keine Geschwister haben soll-nur weil ich im Moment etwas k.o bin. Wie schafft ihr das alles??

LG Andrea

 
4 Antworten:

Re: Bin zwar erst ne Einfachmami, aber ich habe ein paar Fragen an die Mehrfachmamis m.t.

Antwort von Kerstin W. am 07.01.2004, 11:56 Uhr

Hallo Andrea,

Deine Gedanken hatte ich auch beim ersten Kind. Aber dann wurde der Kinderwunsch doch stärker als meine Bedenken. Ich kann nur sagen, man wächst an seinen Aufgaben. Wir haben alle drei recht nah bei einander und manchmal frage ich mich heute noch, wie ich das schaffe. Aber es scheint ja zu klappen ;-) Ich bin diziplinierter geworden. Wenn ich mal das "Glück" habe nur ein oder zwei Kinder hier zu haben, weiss ich gar nicht mehr, warum ich früher mit einem "so gestresst" war. Aber ich war es damals eigentlich genauso wie heute nur eben anders ;-) Ausserdem werden die Kinder ja auch älter, nicht nur wir! Das wird alles einfacher mit der Zeit.

LG Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin zwar erst ne Einfachmami, aber ich habe ein paar Fragen an die Mehrfachmamis m.t.

Antwort von Edda3 am 07.01.2004, 12:17 Uhr

Hallo Andrea,

also es ist schon so wie Kerstin sagt, man wächst an seinen AUfgaben.
Wobei ich finde, dass das erste immer irgendwie das anstrengenste ist. Es hat ja nur Mama um zu kommunizieren und zu spielen. Das wird beim zweiten viel besser. Da spielt nämlich das ältere Geschwisterkind auch mit dem Baby. Außerdem wird man selber viel gelassener, denn man merkt ziemlich schnell, dass man die Aufmerksamkeit, die man dem ersten gegeben hat einfach nicht dem zweiten zukommen lassen kann ohne das erste zu vernachlässigen. Also wird die Aufmerksamkeit geteilt und siehe da, Baby kommt auch damit zurecht und sogar gut. Meistens besser als das erste mit der vielen Aufmerksamkeit.

Eine Bekannte von mir hat eine Tochter im Alter von meinem Sohn (3 3/4 Jahre) und Zwillinge im Alter von 3 Jahren. also sie ist direkt nach der Geburt ihrer ersten Tochter wieder schwanger geworden. Und das erste Mädel war super anstrengend. Schlief nur in Mamas Arm musste ständig beschäftigt werden und und und. Aber heute? Die drei sind super selbstständig total lieb und sehr pflegeleicht. Aber sie sagt selber, dass das nur deswegen so ist, weil sie sich einfach nicht so intensiv um die drei mehr kümmern konnte. Und die Kinder sind trotzdem sehr glücklich.
Also es ist nicht so schwierig.

ICh habe eher Probleme jetzt, wo meine schon so groß sind. Die Große braucht Unterstützung in der Schule (wobei ich mich da gerade versuche stark zurückzunehmen), die Kleine geht jetzt ja auch in die Schule und da muss man doch in den Anfängen aufpassen, dass da alles den richtigen Gang nimmt. Dann kommen die nachmittäglichen Aktivitäten dazu und wenn es nur Freundinnen treffen ist, wo man die Kinder dann hinfahren muss (wenn es zu weit ist zum Laufen oder jetzt im Winter, wo es so früh dunkel ist). Also da war die Kindergartenzeit doch angenehmer.
dafür sind die Mädels natürlich öfter mal aus dem Haus so dass ich auch mal nur ein Kind oder zwei da habe, was ich dann auch sehr genieße.

Aber trotz des ganzen Trubels hier, nur ein Kind wäre für mich nie in Frage gekommen.

Liebe Grüße

Edda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin zwar erst ne Einfachmami, aber ich habe ein paar Fragen an die Mehrfachmamis m.t.

Antwort von TineS am 07.01.2004, 13:11 Uhr

hallo,

ich habe 3 kids innerhalb von 4 jahren bekommen. Aber keineswegs sind die alle engelchen. Gerade der 1. war ein 24-h-baby und braucht auch heute noch extrem viel aufmerksamkeit.

Aber irgendwie wirds auch mit weiteren kindern leichter. Meine beiden großen (3 3/4 und 2) spielen jetzt schon oft schön miteinander. Sicher sie bekriegen sich auch oft, aber dsa ist normal.

gute nerven? weiß nicht ob ich die wirklich habe, es gibt schlechte zeiten und dann wieder gute zeiten.

viele grüße

tine

PS: ich bin froh, das wir uns damals für ein 2. kind entschieden haben, denn unserem ganz großen tut das sehr gut

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vielen Dank für eure Antworten-ihr habt mir Mut gemacht o.t. LG Andrea

Antwort von lirena am 07.01.2004, 13:18 Uhr

r

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.