3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mama 1976 am 27.08.2006, 21:12 Uhr

3 Kinder nur für Reiche??

Hallo!
Ich noch mal.
Jetzt habe ich es fast geschafft meinen Mann rumzukriegen - weil ein Audi ja ein deutsches Auto mit 3 Dreipunktgurten ist :-) und jetzt mache ich mir selber ein schlechtes Gewissen wieviel 3 Kinder kosten.
Eine Bekannte mit der ich heute auf meinen KiWu kam, meinte nur: ja, aber was 3 Kinder kosten, meine Tochter (5) kostet im Monat fast 50 € für Hobbies und der Kleine (2)kann ja auch die Klamotten nicht nachtragen und will demnächst auch in irgendeinen Verein..... Das Essen und das Leben insgesamt wird alles teurer. Kirmes oder Urlaub mit 3 Kindern unbezahlbar.......usw. usw.
Also wir hätten im Monat ca. 2300 € (mit 3X Kindergeld). Dann käme für ein Jahr das Elterngeld dazu.
Alle Ausgaben zusammen ca. 1900 €.
Für Haus, Kredit, Lebensmittel, STrom.... alles was mir gerade einfiel.
Damit müßte ich das doch hinkriegen oder nicht.
Ich höre immer den schönen Spruch: wo 2 große werden da ist auch ein 3. willkommen...
Was sagt ihr dazu ?? Wie sieht das bei euch aus mit den Kosten?
Wir müßten allerdings ein Auto verkaufen um das Familienauto zu kaufen und den DAchboden zum Kinderzimmer (+ neue (gebrauchte) Möbel für ihn) für den Großen umfunktionieren....
Bitte um Aufmunterung
Susanne

 
8 Antworten:

neeeeeeein

Antwort von bröckchen am 27.08.2006, 21:27 Uhr

ist doch nicht für reiche. also 2300 euro ist doch nicht wenig und da kann man vieles mit schaffen. ich hab mir noch nie ausgerechnet was die kinder kosten! man wächst ja auch darein.
also ich kann dir sagen wies bie uns war!
mein vater alleinverdiener, als einfacher malergeselle angestellt. wir waren 4 kinder. meine eltern haben es geschafft eine eigentumswohnung zu kaufen (wie eine doppelhaushälfte also nicht im parteienhaus) und mit uns jedes jahr 3 wochen urlaub zu machen!!! keiner von uns musste gross zurück stecken.
ok wir haben nicht jeden furz bekommen, aber mal ehrlich. ich habe nichts vermisst. was ich haben wollte und nicht bekam, da hab ich eben geld verdient und es mir gekauft! ich finde das auch gut so. ich bekam übrigens niee taschengeld. nicht einer meiner geschwister. wir mußten uns um solche dinge die "Unnötig" sind selbst kümmern. den rest bekamen wir von unseren eltern.
heute haben meine eltern (49j. und 54j.) ihre wohnung bezahlt und kaufen noch eine 2.! ein burder wohnt noch zuhause. meine ma hat bis heute nicht mehr richtig angefangen zu arbeiten. nur nebenbei fürs taschengeld

also kinder sind nix für reiche. aber haushalten sollte man können.
glg
Jill

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: neeeeeeein

Antwort von scrubby am 27.08.2006, 21:31 Uhr

kinder kosten geld, klar aber alles auf den goldwage leggen hat auch kein zweck. bis heute noch nicht aus gerechnet was die kinder pro monat kosten, wol es nicht wissen auch!! vielleicht naief aber gerecht, weil mann ander sich und den kinder nix mehr leisten kan.

lg ein fast 4-fach mama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Quatsch!

Antwort von Melly77 am 27.08.2006, 22:00 Uhr

Wir haben auch drei Kinder und sind definitiv nicht reich. Mein Mann ist Alleinverdiener und wir zahlen einiges in Raten ab, fahren aber zwei Autos, sind alle im Sportverein+Schwimmverein+SchützenvereinWir unternehmen viel mit den Kindern (Zoo, Freizeitpark etc.).Geld für einen langen Familienurlaub zu fünft haben wir nicht übrig und die Kinder bekommen hauptsächlich gebrauchte Klamotten vom Basar. Aber wir sind glücklich, so wie es ist und denken über einen Hauskauf und ein viertes Kind nach!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 Kinder nur für Reiche??

Antwort von fussel1 am 27.08.2006, 23:08 Uhr

haben jetzt nummer 4 und auch nicht im Lotto gewonnen. Haben vor 3 Jahren Haus gebaut und noch einiges zum Zahlen uns uns auch noch ein anderes Auto (Kleinbus) und einen kleinen Umbau leisten können. Alles halb so wild. man muss halt schon ein bißchen das auge auf dem Kontoauszug haben, aber es geht echt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 Kinder nur für Reiche??

Antwort von MultiMami am 28.08.2006, 0:10 Uhr

Hallo,
ich habe mir auch noch nie so genau ausgerechnet was unsere Kinder alles kosten. Bei fast 5 kommt sicher eine Menge zusammen. Fkt ist aber, daß unser Staat diese Familien, die den Mut zu mehr Kindern haben nicht unterstüzt. s. z.B. Erziehungsgeld. Ich habe nach dem 2. aufgehört zu arbeiten und wir ziehen nun wirklich den kürzeren. Aber das hat uns nicht von Nr. 5 abhalten lassen. Wir müssen eben ein bisschen mehr auf den Cent schauen- aber vermissen tun meine Kinder nichts. Sie haben zum grösten Teil auch das, was Fam. mit weniger Kindern auch haben. Bis auf ein 2. Auto und irgendwelche teuren Sportarten- Golf oder Tennis z.B. Aber wir sind glücklich, auch wenn wir nur alle 2-3 Jahre mal in den Urlaub fahren. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 Kinder nur für Reiche??

Antwort von Nr.6 am 28.08.2006, 8:39 Uhr

Hallo Susanne,
einschränken muss man sich bei jedem Kind, welches man mehr bekommt.
Eventuell könnte man es auch als ein Umdenken oder "Prioritäten anders" setzen, beschreiben...
Grüße!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

stinksauer bin............

Antwort von Mama 1976 am 28.08.2006, 8:56 Uhr

Hallo Mädels,
danke für die lieben Zusprüche.
ICH kann sehr gut haushalten, bin der Meinung, dass die Kinder in dem Alter keine Markenklamotten und super teures Spielzeug brauchen ect.........
ABER ich bin schon wieder mega sauer.
Da sagt doch mein Göttergatte gestern, dass er ja mit nem Audi leben könnte und da sitze ich dann gestern Abend hier und guck mir so an was die Dinger gebraucht kosten.
Da kommt der an und schnauzt mich an wofür ich gucken würde, die wären eh zu teuer und er wollte eh noch kein 3. KInd.......
HALLO ???? Hab ich was verpaßt ??
Die ganze Zeit scheitert es zu 80 % nur am Auto, jetzt habe ich DIE Lösung und er kackt mich hier an??
Ich koche!! ECht!!
Und dann fragt er mich nur heute morgen blöd: Willst Du jetzt wieder die nächsten Tage schmollen oder was??
Es wäre schon genug Streß mit den beiden Jungs und er hätte keine Lust, das wir uns durch die "Nachtarbeit" in die Haare kriegten.......
Habe nur gesagt; wenn Du weißt das es Streß gibt, dann kannst Du dem ja vorbeugen (und helfen !!)...
Tolle Antwort: SEHR witzig.
FInde ich nicht !!!!!!
Dann habe ich eben im Kiga ein Babyfoto gesehen und habe dadurch ganz vergessen meinem Großen zu winken obwohl er immer auf der Fensterbank sitzt und wartet. Tut mir schon wieder so leid - kriege deswegen schon Pipi in die Augen.
Bin fix und alle. Finde das ne riesen SChweinerei von ihm !!
ABER sein scheiß Auto, das jeden MOnat 300 € !! Kredit frißt, DAS macht keinen Streß. DAS ist wichtiger als die eigene Familie.
Ich rede doch hier nicht von Sammelgegenständen, ich rede hier von seinen Kindern, seinem Fleisch und Blut, seiner Zukunft.......
Boah, ich muß erst Tempos organisieren.
Bis dann
Susi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: stinksauer bin............

Antwort von RoJu0205 am 29.08.2006, 9:03 Uhr

Hallo Susi,
kann mich sehr in Dich hineinfühlen! Ich habe zwei Söhne, fast 4 und gerade ein Jahr. Ich wollte eigentlich immer drei (mein Mann immer zwei) aber nach ziemlichen Komplikationen in der Schwangerschaft mit dem zweiten, hatte ich das erstmal ganz weit aus meinem Kopf gestrichen, aber leider hielt die Verdrängungsphase nicht lange an und schon nach ca. einem halben Jahr wurde der Wunsch immer größer. Und dann kamen die Auseinandersetzungen mit meinem Mann, der total steif auf darauf beharrte, dass er kein Kind mehr wolle. Es gab soviele Tränen von meiner Seite, aber er ließ sich nicht erweichen, was gar nicht typisch für ihn ist. Mir ging es so schlecht dabei und unsere wirklich gute Ehe hat gelitten, da ich einfach nur tief traurig war und mich so verletzt fühlte. Seine Begründung war überigens, dass er denke, das er drei Kindern nicht gerecht werden könnte, da wir ein großes Haus (ein altes Landhaus)mit einem noch viel größerem Grundstück (3000m²) haben, das viel Arbeit macht. Er arbeitet natürlich, kommt gegen halb fünf nach Hause und muß sich dann halt noch um sovieles hier kümmern. Ich fand aber, dass unser Haus für zwei Kinder viel zu groß ist. Und an mir nagte immer, dass man ja nun nicht ewig Kinder bekommen kann und ich immer einem dritten Kind nachtrauere. Gestern kam dann die völlig überraschende Wendung, wir haben am Donnerstag Hochzeitstag und haben halt besprochen was wir dann machen wollen und uns entschlossen Essen zu gehen. Dann fragte ich ihn, ob wir uns was schenken wollten (wir sehen dass nicht so eng, Weihnachten und Geburtstag ist Pflicht, aber Hochzeitstag, Ostern usw. da schenken wir uns eigentlich nichts). Da fragte er mich, ob ich mir denn was wünschen würde und ich habe mit einem lächeln geantwortet (sprich nicht sauer oder so): Du weißt doch, was ich mir wünsche! Da hat er das erste Mal nicht stur reagiert, sondern gegrinst und abends im Bett sagte er auf einmal, oh man (aber auch schmuzelnd) ich wollte doch nur 6 und keine 9 Jahre Pampers wechseln. Und dann sagte er noch, vielleicht überlegst Du Dir das bis nächstes Jahr ja nochmal anders (wir wollen es erst ab nächstes Jahr versuchen unser Kleiner ist ja gerade erst ein Jahr). Aber da sagte ich gleich, da hoffe mal nicht drauf und da hat er auch nur gegrinst! Ich hoffe sehr für Dich, dass Dein Mann auch merkt, wie viel Dir dieser Wunsch bedeutet und dass nicht nur eine Laune ist.
Liebe Grüße
Monika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.