3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von tigerlily am 01.07.2004, 14:32 Uhr

3 Kinder - dreifacher Stress?

Hallo Ihr Lieben,

ich gehör zwar nicht hierin, aber ihr könnt mir sicher alle helfen...

Ich habe zwei Jungs. Der Große wird in ein paar Monaten 4, der Kleine ist gerade ein Jahr alt geworden...

Im Grunde möchte ich sehr gerne noch ein Kind haben (ich kann mir nicht vorstellen, dass die Zeit des "Kinderkriegens" jetzt schon vorbei sein soll)... Mein Mann ist mit zweien zufrieden, das müsste ich also noch mit ihm ausdiskutieren...

Ich fand das mit einem Kind alleine total easy und alles lief und ich war die Ausgeglichenheit in Person. Aber mit 2 Kindern finde ich es MEHR als doppelt so anstrengend.... Man muss dazu sagen, dass wir auch kurz vor der Geburt des Kleinen umgezogen sind und ich auch einen doch wesentlich größeren Haushalt zu bewältigen habe... Zudem geht der Große bisher noch nicht in den KiGa (aber nach den Sommerferien)... Manchmal gehe ich hier echt an meine Grenzen mit den beiden Kindern... Trotzdem kann ich mir das dritte Kind nicht aus dem Kopf schlagen. Ich will es auch nicht jetzt, sondern in ein-zwei Jahren...

Jetzt meine Frage an Euch...

Wie ist das mit drei (und mehr) Kindern? Ist das dreifacher Stress oder "läuft das dritte so mit durch" (ein oft zitierter Spruch).

Wie ist das logistisch und reisetechnisch? Wir reisen sehr gerne, aber kann man sich das mit drei Kindern noch leisten? Und kommt man dann nach dem Urlaub erst recht gestresst wieder nach Hause?

Wie ist das mit der Partnerschaft? Hat man dann überhaupt noch Zeit für einander oder wird die Beziehung völlig ans Ende gestellt?

Dann drei Kinder unterbringen, wenn man mal einen Nachmittag für sich haben will... Wie klappt das denn? Meine Eltern wohnen leider ne Stunde entfernt... außerdem hätte ich eh Skrupel denen drei Kinder aufs Auge zu drücken...

Erzählt doch mal ein bisschen von Eurem Leben mit drei Kindern... Hat man auch nochmal Zeit für sich?

Danke!

lg,
tigerlily

 
9 Antworten:

also das würde mich auch interessieren,..

Antwort von wish am 01.07.2004, 17:21 Uhr

denn das dritte ist in planung, in übung und hoffe es wird was diesen zyklus ... !!!!

wäre auch froh, für ratschläge und sonstiges...

liebe grüsse
nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 Kinder - dreifacher Stress?

Antwort von Jenny+4 am 01.07.2004, 22:34 Uhr

Hallo!

Ich selber habe 4 Kinder, 7,5 Jahre, 6 Jahre, fast 4 Jahre und fast 9 Monate alt. Ich muss sagen man wächst mit seinen Aufgaben.

Klar macht jedes weitere Kind mehr Arbeit, braucht Aufmerksamkeit und Schmuseeinheiten...ABER...jedes weitere Kind bringt noch mehr lächeln, Liebe und Glück mit in eine Familie und nur das zählt bei uns.

Wenn ein Baby kommt ist klar das es erstmal mehr Aufmerksamkeit und Zeit benötigt, aber bei uns gab es nie Eifersucht. Da meine Jungs ziemlich dicht zusammen sind vom Alter her, sind sie fast wie Zwillinge und haben die gleichen Interssen. Sie könne sich sehr gut mal ne Stunde alleine beschäftigen, dann macht Mama was mit den Mädels. Wenn die Mädels schlafen , hab ich 2 Stunden für meine Jungs, dann wird gespielt und geschmust.
Zum aufpassen haben wir nebenan Oma und Opa, wenn wir mal weggehen, aber oft kommt das nicht vor, da ich die Kleine noch stille, sind wir zur Zeit meist Zuhause. Oma und Opa nehmen die 3 Großen gerne und ich denke, wenn die Kleine nicht mehr gestillt wird, nehmen sie sie auch gerne noch dazu.
Da wir nebenan wohnen, können sie ja jederzeit rüber kommen.
Stressig ist es mit 3 oder 4 Kindern auch nicht mehr als mit 2, also so empfinde ich es auf jeden Fall.
Denn je mehr Kinder da sind und desto älter sie werden, desto mehr verteilen sich die Rollen und Aufgaben.

Zeit für uns haben wir eigentlich genug, wir können uns nicht beschweren.
Abends wenn die Mäuse alle schlafen haben wir Zeit zum reden, kuscheln, Fernsehen und... ;O)!

Wenn wir wie gesagt mal weggehen, passen Oma und Opa auf oder mein Bruder.

Wenn ich Termine hab , dann leg ich die so das Männe Daheim ist.

Wir sind glücklich so wie es ist und würden nie was dran ändern!

Liebe Grüße Jenny

www.familiedoering.beep.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kann ich nicht bejahen oder verneinen...

Antwort von Emira am 02.07.2004, 6:51 Uhr

Das ist unterschiedlich.Manchmal habe ich auch Tage an denen ich megagestreßt bin.
Aber wie meine Vorrednerin schon sagte man wächst mit seinen Aufgaben.

Ich habe 5 Kinder im Alter von 8 1/2,6,4,2 Jahren und der Kleinste ist 3 Monate.
Bei mir ist es allerdings auch so das drei Kinder morgens außer Haus sind (Kindergarten und Schule).Da kann ich meine Hausarbeit morgens machen.

Aber ich denke nicht jede ist ein Typ für viele Kinder. Es gibt Mütter die sind mit einem Kinder mehr überfordert als andere mit 5 oder sechs Kindern.

Gruß,Emira

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 Kinder - dreifacher Stress?

Antwort von Kerstin W. am 02.07.2004, 8:23 Uhr

Huhu!

Ich persönlich fand den Sprung von zwei auf drei Kinder am heftigsten. Aber auch nur, weil meine Mittlere gerade ein Jahr alt war und als extremes Frühchen sehr spät laufen gelernt hat. Ich hab die drei Kinder innerhalb von knapp vier Jahren gehabt. Die erste Zeit war schon anstrengend, aber auch sehr schön. Wir haben gestern noch Fotos geguckt und da werde ich richtig rührselig... Jetzt sind die drei 6 Jahre, 3 Jahre und 2 Jahre. Das finde ich nicht mehr soooo anstrengend. Damals war ich öfter mit einem Kind genervt als heute. Ich denke, ich habe mich mit meinem "Beruf" arrangiert ;-). Es macht sooo viel Spaß die drei zu beobachten. Wir sind so glücklich und auch komplett.

LG Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 Kinder - dreifacher Stress?

Antwort von supermama3 am 02.07.2004, 9:03 Uhr

hallo,

ich hab 4 kinder,fast 6,3,2 und fast 5 monate.
ich war bei einem kind auch oft gestresster als mit 4. klar gibt es auch tage,da denke ich,mensch kiddys. meistens wenn hannah,3,einen ihrer wutanfälle hat und dann auf dauer alle rebellisch macht.
unsere 3 großen gehen zum glück abends um 7 ins bett,so das wir noch viel zeit abends haben.
und wenn dann so ein kleiner stöpsel vor mir steht und sagt,mama ich liebe dich. dann schmelz ich da hin,und zehr die nächsten tage davon.
ich hatte viel mehr bedenken als ich zum 2.mal schwanger war,das lucas unser großer zu kurz kommen würde. aber es hat alles super geklappt.

liebe grüße

stephie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

man wächst mir seinen aufgaben o.T.

Antwort von buzzel am 02.07.2004, 10:58 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 Kinder - dreifacher Stress?

Antwort von Pasarella am 02.07.2004, 17:32 Uhr

Hi,

ja, ich fand es auch mit 2 Kindern doppelt so anstrengend und mehr als mit einem Kind. Mit dem 3. war es dann aber nicht mehr so. Er mache keine Mehrarbeit - gar nicht. Nur noch Spass (lag aber vielelicht auch am lieben Baby :-) Und nun bekomme ich das 4. Kind, habe weniger "Bedenken" davor (dem Stress) als damals beim 2. Kind, Ich denke, die Arbeit wird nicht weniger, aber man lernt besser damit umzugehen, wird schneller und gelassener und hat sein Leben eben einfach 100% auf die Kinder eingestellt - was man ja mit einem Kind gar nicht muss.

LG, Nadja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 Kinder - dreifacher Stress?

Antwort von Gina-Feline am 02.07.2004, 18:50 Uhr

Hallo!

also, ich habe bereits 6 kinder, davon allerdins das erste baby war allein, dann kamen zwillinge und nun kamen dann drillinge.

ich weiß noch nicht, wie es mit 6 kindern ist, da die drei kleinen erst letzten samstag geboren sind.

allerdings weiß ich es mit 3 kids (3 + 2) Jahre alt, sehr gut, wie der stress ist, man gewöhnt sich aber daran und wächst mit den aufgaben.

in der ersten zeit ist es stressig, aber immer dann, wenn mein großer kam und sagte: mama, ich hab dich lieb! dann wusste ich, dass ich das richtige getan habe und mich freut es, für sie da zu sein.

ich finde es ehrlich gesagt schön, eine großfamilie zu haben.

aber ich glaube mehr als 6 kinder möchte ich trotdem nicht mehr haben.

lg gina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3 Kinder - dreifacher Stress?

Antwort von emily4 am 02.07.2004, 21:01 Uhr

Hallöchen!!
Ich habe auch 3 kleine teufelchen! der eine mehr der andere weniger!
Justin ist 7 Emily ist 4 und der Julien ist 10 mon.es ist eigendlich auch nicht mehr stress mit 3 außer man macht ihn sich selber!! der große ist bis 11 inder schule die hexe im kiga und der lüdde halt zuhause bei mir ! mein mann macht morgens die beiden großen mit fertig und nimmt sie mit! vorher bringt er mir das fläschchen noch ans bett weil der kleine danach meißtens noch ein stündchen pennt!!so bis 9 dann wird in ruhe käffchen getrunken waschmaschine läuft täglich!!!gegen 11bekommt der kleine sein mittag zwischendurch wird mittag vorbereitet für den großen (kartoffeln schälen...)!
bei schönem wetter wird wäsche dann draußen aufgehangen bevor ich mich auf dem weg zur schule und kiga mache!!dann zuhause wieder angekommen wird der herd angemacht kinder spielen wärenddessen mit dem kleinen (der ist total begeistert wenn er im kinderzimmer die vielen spielsachen ausprobieren darf)!
so dann geht der kleine auch schon wieder in bettchen ist jetzt mitlerweile schon halb um 1!!dann essen wir großen mittag mehr oder weniger ess ich alleine!! weil die kids mal wieder kein hunger haben aber koch ich mal nix dann kucken sie wie die plötze!!dann wird ein wenig ordnung gemacht und um 3 ist der kleine wieder da und um 4 kommt der papa von der arbeit dann bin ich nicht mehr interessant! der nimmt dann ein oder 2 kids mit zum einkaufen nimmt dann abends noch die wäsche ab und dann wird gespielt!!!

Fazit: alles locker angehen was man oder frau mit 2 kindern schafft ,schafft sie auch mit 3!!
Aber die frau braucht auch die unterstützung von mann und oma`s!!
Wenn wir mal weg wollen müssen wir zur oma die ist alleine und die idt froh wenn sie die kinder mal für sich alleine hat!(wir müssen immer 2 h auto fahren um zu ihr zukommen weil wir wegen arbeit vor ca.2jahren umziehen mussten!und so fahren wir jedes 2 woende 150km hin und auch wieder zurüch wir bleiben dann aber auch das ganze woende bei der oma!!! und so haben wir auch mal wieder die chance die nacht durchzutanzen

also allles halb so wild wenn mann bei dem ganzen haushalt,kindererziehung ... auch mal egoistisch ist und nur mal an sich denkt!!!

LG mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.