3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von dreierlei am 02.06.2005, 18:26 Uhr

3. Kind

Manchmal galaube ich, in unserem Land gibt es nur eine politisch korrekte Kinderzahl, nämlich zwei. Hat man keins gibt's mitleidige bis hämische (wenn ungewollt kinderlos) oder verächtlich anfeindende Kommentare(wenn bewußt kinderlos) im Stile von "wohl zu egoistisch, konsumorientiert, auf dem Karrieretrip". Hat man ein Kind kommt sofort die Frage nach dem Zweiten: "Das wollt ihr doch nicht als verwöhntes Einzelkind aufwachsen lassen..." Sollte man dann aber unglaublicherweise noch ein drittes oder weiteres wollen kommt man dann in die Schublade "verrückt bis asozial". Allerdings juckt mich das alles gar nicht mehr. In meinem unmittelbaren sozialen Umfeld gibt es zum Glück niemanden, der so denkt oder redet. das ist für mich einfach auch ein Frage von Niveau. Geistig und emotional halbwegs intelligente Menschen solchen Unsinn nicht von sich.
Dazu kommt, dass es in unserem sozialen Kreis eher die finanziell und bildungsmäßig gut gestellten sind, die sich mehrere kinder leisten(können).
Und letzten Endes sehe ich es auch als schöne Herausforderung zu zeigen, wie wunderbar ein Großfamilie sein kann. Wir werden von vielen offen oder insgeheim beneidet...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.