Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von schulle1608 am 20.12.2006, 12:39 Uhr

was mach ich falsch? (lang)

da meine kleine es noch nicht so mit dem brei hat, jedenfalls ist da stets und ständig theater (sie ist 5 monate und 1ne woche), frage ich euch hier was mach ich falsch? ich bin am verzweifeln, der eine sagt so der andere sagt so...ich dreh noch durch, ich kann es euch nicht beschreiben wie mir zumute ist. ich schildere euch mal kurz wie ich die sache engegangen bin.

habe vor ca. einem monat angefangen mit dem brei, immer mittags, gläschen erstmal nur gemüse wie möhren dann blumenkohl, zucchini, pastinake alles was es da so gab dann noch kartoffeln dazu. sie hat das alles zwar gegessen, aber zwischendurch immer geweint, nein sogar geschrieen dabei, meine nerven, ich hab das dann gelassen und habe ihr normal weiter die flasche gegeben.

jetzt mischt sich meine schwägerin ein, was heißt einmischen, beratschlagen oder was weiß ich wie. sie hat es bei ihrer tochter so gemacht: reisschleim mit mandelmus oder möhren und das jeden tag 3-4 wochen lang dann hat sie ein neues gemüse eingeführt, sie gab hirsebrei, reisschleim alles von alnatura und immer im zusammenhang mit mandelmus. und bloß kein fleisch geben, dafür ist das mandelmus und hirsebrei und reisschleim und ihre milch da sind alle wichtigen vitamine drin, mehr braucht sie nicht. eisen muss nicht durch fleisch gegeben werden. also fleisch vor 2 jahren nicht geben. so sagt sie.

meine kleine bekommt
6-7 uhr 200 ml HA2
10-11 uhr reisschleim mit mandelmus oder möhren (da ist trotzdem theater, weinen weinen weinen und nochmals weinen)
14-15 uhr etwas obst oder gleich ihre flasche
18-19 ihre flasche

ist das nicht alles auch ein bischen wenig wie ich es mache, ich meine die milchmenge habe ich von 230 auf 200 ml reduziert, weil sie stets und ständig was rausgebracht hat und das noch stunden später. seit dem geht es.

jetzt diese woche hab ich es mit blumenkohl probiert zum mittag, auch theater, aber heute habe ich noch etwas kartoffeln mit untergemischt (alles selbst gemacht im garkocher) und es ging ohne probleme. kein geschrei! ich mische unter den brei noch maiskeimöl und etwas ihre angerührte milch oder ansonsten muttermilch (hab noch welche eingefroren)
zu trinken bekommt sie meistens wasser mit etwas apfelsaft, aber das will sie auch nicht wirklich, also fencheltee erst recht nicht also misch ich unter den fencheltee noch ein paar löffelmilchpulver. dann trinkt sie den tee.

ich bin so hin und her gerissen lese nur noch was über brei brei brei, rezepte rezepte.... aber es war von anfang mit ihr immer schon theater, egal ob brei mittags oder am abend gegeben wurde. das einzige wo sie kein theater gemacht hat war heute und wenn ich nachmittags etwas obst füttere.

was mach ich nur falsch. ich denk schon ich bin unfähig! wie macht ihr es? könnt ihr mir tipps geben?
danke

 
8 Antworten:

Re: was mach ich falsch? (lang)

Antwort von nili72 am 20.12.2006, 13:07 Uhr

erstmal...bleib ruhig!
die kleine ist vielleicht noch nicht so weit..
laß ihr doch noch etwas zeit mit dem löffeln und gib ihr erst mal nur ihr fläschchen mit milch(muttermilch oder ha oder was sonst)deine kleine ist grad mal 5 monate alt und wenn sie den löffel noch nicht annnimmt dann vielleicht weil sie ihre zunge noch nicht unter kontrolle hat oder weil sie noch nicht so weit ist.
am anfang dauert eben alles seine zeit.
aber setz dich und deine kleine nihct so unter druck nur weil alle es so machen, jeder hat sein eigenes tempo..
ich denke nicht dass es ihr schadet noch ne weile "nur" milch zu bekommen und höchstens ab und zu ein löffelchen obst oder gemüse oder was eben für sie geeignet ist!

ach ja, bitte gewöhn ihr so schnell wie möglich den "schuß" apfelsaft ab.meine war auch total verrückt nach dem zeug, der kinderarzt hat uns dann geratean weg mit dem zeug. dachte nicht dass ich ihr das wieder abgewöhnen könnte, aber sie trinkt inzwischen nur fencheltee undwasser und ist inzwischen 11monate alt.."ihren zähnen zuliebe!"

viel spaß noch mit der kleinen!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Deine Schwägerin hats rcihtig gemacht!

Antwort von buchs am 20.12.2006, 13:10 Uhr

Nicht so viel auf einmal sonder immer mit Abstand um allergien auszuschließen.

1. Woche: Gemüse (1 Sorte)
2. Woche: Gleiches Gemüse + Kartoffel
3. Woche: Gleiches Gemüse + KIartoffel+ Fleisch

Kräutertee gibt man wenn das Kind Krank ist und nicht ständig, da es sein kann, das er sonst im Falle des Falles wenn es ihn braucht nicht mehr wirkt.
Manche Kinder sind erst mit 7 Monaten für Beikost bereit und übrigens: alle Lebensmittel ; auch Säfte zählen zur Beikost. Nicht nur der Brei.
Gib doch deinem Kind Zeit und Dränge es nicht!"
LG buchs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was mach ich falsch? (lang)

Antwort von Danie1983 am 20.12.2006, 13:12 Uhr

1.Ich will nicht rumzicken oder sonstwas.

So jetzt kann ich was dazu schreiben.
Wenn sie nicht möchte dann lass sie doch. Es gibt Kinder die fangen erst mit 9 Monaten an Beikost zu essen.
Und zu dem was deine Schwägerin sagt...Das habe ich noch nie gehört...so einen Brei zu machen und kein Fleisch vor 2 Jahren zu geben.Statt Fleisch kann man dann stattdessen Hirse in den Brei tun.Ich habe das Gemüse mit wenig Wasser gekocht,püriert und ein bisschen Rapsöl dazu getan. Nach ner Woche gabs Kartoffeln dazu und nochmal ein-anderhalb Wochen später gabs dazu noch Fleisch. Weder habe ich reisschleim mit mandelmus noch ihre Milchnahrung untergemischt. Das kenne ich nicht wenn es jemand anders weiss bitte ich um Aufklärung.
Und wenn sie Blumenkohl mit Kartoffeln mag dann gib ihr das. Wenn sie nicht will,dann lass sie. Gib ihr die Flasche und gut ist. Mach dir keinen Kopf drum.
Und das Obst nehmen die meisten Babys gerne weil es einfach süsser ist als ein Gemüsebrei.
Deshalb gabs bei mir eine paar Wochen am Stück nur Gemüsebrei und erst später Obst.

Lg

Danie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was mach ich falsch? (lang)

Antwort von Maincoon am 20.12.2006, 13:20 Uhr

hallo !
entspann dich mal !!
deine kleine ist doch noch voll klein, die braucht viell. noch keinen brei !! laß es einfasch, gib weiter flasche, und probiers in ein paar wochen nochmal . und dann so wie buchs es weiter oben beschrieben hat. aber sei auch gefaßt, daß es nicht immer nach bilderbuch geht !!
buchempfehlung: gabi eugster: babyernährung gesund und richtig
sobald du versuchst, es zu erzwingen (nicht falsch verstehen, man will ja alles irgendwie richtig machen...;-)), gehts in die hose, hab ich am eigenen leib erfahren müssen.
also: langsam anfangen, baby nicht überfordern = mamas nerven weniger gespannt.

alles liebe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was mach ich falsch? (lang)Nachtrag

Antwort von Maincoon am 20.12.2006, 13:22 Uhr

sorry vergessen, war so aufgewühlt von deinem wirklich verzweifelten hilferuf.
sie braucht eigentlich keinen tee oder so, wasser reicht wenn überhaupt wenn sie sonst nur milch bekommt.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Warum so früh...?!

Antwort von MM am 20.12.2006, 13:52 Uhr

Also, ich verstehe ja ehrlich gesagt immer nicht, wieso hier so viele so früh mit der Beikost anfangen und sich dann wundern, wenn es nicht klappt?! Wenn es noch zu früh ist, kann man sich auf den Kopf stellen mit Rezepten und hier und da, und es geht nicht! Ich würde abwarten, bis sie mindestens ein halbes Jahr (oder bei nichtgestillten KIndern etwas früher?) alt ist, und dann nochmal probieren, ganz in Ruhe.
Ist doch eigentlich viel praktischer, so lange wie möglich Milc zu geben, finde ich zumindest - also was hat man davon, unbedingt zum frühestmöglichen Zeitpunkt anzufangen und das Kind so unnötig zu belasten (und sich zu stressen)?
Mich würde eine sachliche Antwort wirklcih mal interessieren, ich mein es ernst und überhaupt nicht böse!

P.S. Das mit dem Fleisch ist, soviel ich weiss, wirklich etwas umstritten - es gibt durchaus Ernährungsexpeten (weiss jetzt nicht ob auch deutsche), die Fleisch vor dem 1. oder sogar 2. LJ nicht empfehlen, aber das ist nochmal eine andere Sache... Mandelmus würd ich aber wegen Allergiegefahr (sind ja Nüsse) auf keinen Fall im 1. LJ geben!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was mach ich falsch? (lang)

Antwort von baby2411 am 20.12.2006, 13:57 Uhr

Weißt du, was mir als aller erstes aufgefallen ist? Aber vielleicht auch nur, weil du ziemlich durcheinander und verzweifelt klingst...

"Dein Kind bekommt da ein ziemliches durcheinander!"

1. Wenn dein Kind noch nicht bereit ist, dann lass es. Es MUSS ja jetzt noch keinen Brei essen!
Manche Kinder brauchen einfach länger um sich daran zu gewöhnen.

2. Du schreibst "...immer mittags, gläschen erstmal nur gemüse wie möhren dann blumenkohl, zucchini, pastinake alles was es da so gab dann noch kartoffeln dazu."

Findest du das nicht ein bissel viel hintereinander? Lass sie sich doch erst einmal an ein Gemüse gewöhnen.
Sie muss sich an die feste Nahrung erst einmal gewöhnen und lernen das auch zu verdauen!

Empfohlen, wird so wie es buchs bereits beschrieben hat.

1. Woche: Gemüse
2. Woche: gleiches Gemüse + Kartoffel
3. Woche: gleiches Gemüse + Kartoffel + Fleisch

Wenn du vegitarisch ernähren möchtest, nimm eine eisenhaltige Alternative wie z. B. Hirse

Als Grundsatz gilt: Jede Woche max. eine neue Zutat und jeden Monat einen neuen Brei!

Das ist für die Beikosteinführung einfach am schonensten und du kannst sehen, wie dein Kind auf das jeweilige Nahrungsmittel reagiert, sollte es probleme geben.

3. "reisschleim mit mandelmus oder möhren und das jeden tag 3-4 wochen lang dann hat sie ein neues gemüse eingeführt, sie gab hirsebrei, reisschleim alles von alnatura und immer im zusammenhang mit mandelmus."

Vom Prinzip her ist das schon richtig, aber ich persönlich finde Mandelmus keine dauerhafte Alternative zu Gemüse.

4. "...und bloß kein fleisch geben, dafür ist das mandelmus und hirsebrei und reisschleim und ihre milch da sind alle wichtigen vitamine drin, mehr braucht sie nicht. eisen muss nicht durch fleisch gegeben werden. also fleisch vor 2 jahren nicht geben. so sagt sie."

Dein Kind MUSS kein Fleisch essen, aber es DARF... dass es nicht vor dem 2. Geburtstag gegeben werden darf ist falsch!

5. Sie bricht das essen aus? Habe ich das richig gelesen? (... weil sie stets und ständig was rausgebracht hat...)

Dann hör bitte auf ihr das essen zu geben. Vielleicht mag sie einfach nicht oder verträgt es nicht?!

6. Keine Milch unter den Gemüsebrei rühren. Du möchtest ja nach und nach von der Milch wegkommen. Außerdem würde Milch wieder die Eisenaufnahme hemmen. Es soll ja kein Milchbrei sein!

7. Apfelsaft würde ich nur im allergrößten Notfall, wenn dein Kind kein Wasser akzeptiert geben. Und dabei ist es nicht ungewöhnlich, wenn ein Kind anfangs nicht viel trinkt.

Fenchel gebe ich persönlich auch nur bei Bauchweh oder Blähungen, da sanfte Medizin.
Milch würde ich als Getränk auch nicht anbieten, nur im Notfall mischen.

Mein Tipp: Gehe langsam vor, nicht so viel durcheinander und gebe vorallem deinem Kind Zeit!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was mach ich falsch? (lang)

Antwort von nili72 am 20.12.2006, 16:07 Uhr

bei bestimmten nahrungsmitteln würgt meine tochter auch...sie mag das einfach nicht, muß ja auch nicht alles essen, wir mögen auch nicht alles!

es mahct spaß zuzufüttern, gell? aber wenn sie nicht mag, streß dich nicht und sie auch nicht...diese meinung haben ja die meisten hier...


viel glück!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.