Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von schnuck82 am 30.03.2007, 13:41 Uhr

vorkochen+einfrieren/Behälter??

Hallo, hat jemand von euch erfahrung mit einfrieren von vorgekochtem in eiswürfelbeuteln? mir sind normale eiswürfelbehälter irgendwie zu eklig ohne deckel, oder gibt welche zu kaufen, die einen haben?mfg

 
3 Antworten:

Re: vorkochen+einfrieren/Behälter??

Antwort von annamei am 30.03.2007, 13:57 Uhr

Hi,

es gibt defintiv auch überall Eiswürfelbehälter mit Deckel. Du kannst auch ohne Deckel einfrieren, und nach ein paar Stunden die gefrorenen Klötzchen in normale Gefriertüten umfüllen.

Was ich sehr praktisch fand, waren diese Mini-Plastikpöttchen mit Deckel, die es immer in größeren Supermärkten in der "Haushalts-Plastik-Abteilung" gibt. Die gibt es in verschiedenen Größen (auch ganz klein) und die sind nicht teuer. Außerdem kann man sie später auch noch gebrauchen (z.B. für Obststückchen fürs Kiga-Frühstück und 100 andere Sachen).
Hab da den Brei reingefüllt, Deckel drauf, ab ins Eisfach. Sehr praktisch.

LG;
Anna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: vorkochen+einfrieren/Behälter??

Antwort von rochen am 30.03.2007, 14:16 Uhr

ich frier in normalen eiswürfelbehältern ein und wickel frischhaltefolie drum. wenns durchgefroren ist drück ich die würfelchen auch in gefrierbeutel und die behälter wandern in die spülmaschine. ganz ohne abdecken würd ichs auch bisserl eklig finden, aber frischhaltefolie find ich hält dicht genug, zumindest bis die würfel fest sind :)

grüsse

rochen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@annamei+@rochen

Antwort von schnuck82 am 30.03.2007, 19:39 Uhr

danke ihr lieben!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.