Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jenny+Luca am 23.03.2007, 13:42 Uhr

Statt brei gleich vom tisch?

huhu mal ne komische frage ;)

Gibt es vielleicht außergewöhnliche kinder die damals den Brei verweigert haben aber sachen vom tisch wie gekochte mörchen oder nudlen oder so mitgegessen haben??

Mein sohn verweigert alles breihaltige isst aber super gern gekochte möhren in ganzn stücken also er lutscht dran rum nudeln und so er ist leider erst 6 Monate und ich verzweifel bald..ich biet ihm jeden tag den brei an er isst ihn aber nich er macht den mund nich auf oder nur ein mini spalt... bisher hab ich es vermieden ihm vom tisch essen zu geben aber auf dauer weiß ich nich was ich machen soll...er kriegt übrigens die andern mahlzeiten noch seine Milchflasche...

lg jenny

 
5 Antworten:

Re: Statt brei gleich vom tisch?

Antwort von jule@silke am 23.03.2007, 13:55 Uhr

hallo
gib ihm doch noch mal ne pause und starte in ein zwei wochen nochmal vielleicht ist er noch nicht so weit..
fingerfood aber finde ich generell nicht schecht hab meiner auch immer wiedermal was gegeben .. viel glück und liebe grüsse silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Statt brei gleich vom tisch?

Antwort von b.blümchen am 23.03.2007, 13:56 Uhr

Hallo,
ich würde ihm Sachen vom Tisch mitgeben, die er verträgt, wie gedünstetes Gemüse oder Kartoffeln. Und mit dem Brei würde ich an deiner Stelle erst mal eine Pause machen, so wie es scheint, ist er noch nicht so weit. Warte mal zwei Wochen ab und versuchs dann noch mal. Kann sein das es dann schon viel besser klappt. Nur weil er jetzt 6 Monate alt ist, muß das ja nicht heissen, dass er von jetzt auf gleich Bereit für Beikost ist. Bei manchen Kindern ist das halt später. Versuch einfach keinen Streß ins Essen zu bringen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Statt brei gleich vom tisch?

Antwort von MaryPoppins am 23.03.2007, 13:58 Uhr

Hallo,
meine beiden jüngeren haben die Breikost auch verweigert.

Es musste das Essen von MEINEM Teller sein.
Also hab ich unsere Kochgewohnheiten ein wenig umgestellt.
Es gab eben dann mal Wochenlang immer Kartoffeln als Beilage, weil sie die gegessen haben, was anderes eben nicht.


Also nicht verzweifeln und eben mal Kartoffel ohne Salz extra kochen oder vor dem Würzen fürs Baby was beiseite legen.
Es muss kein Brei sein.


Wichtig wäre noch auf Biogemüse bei den kleinen zu achten.

Ansonsten lasst es euch schmecken!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@b.blümchen

Antwort von Jenny+Luca am 23.03.2007, 14:07 Uhr

das problem ist das wir schon zwei mal pause gemacht haben und neu angefangen...ich hab angst das er mir das irgendwann ganz verweigert weil er kein lust mehr hat oder so ;(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Statt brei gleich vom tisch?

Antwort von eritina am 24.03.2007, 9:27 Uhr

Wahrscheinlich ist Dein Kleiner nicht "noch nicht so weit" sondern "schon weiter" :-))

Vielleicht mag er dieses Breigeschlabber einfach nicht und mag lieber die kleinen Stücke, die man so wunderbar selbst aufpicken kann. Wenn du es ihm salzfrei kochst, spricht nichts dagegen. Ist ja nur ne andere Konsistenz.

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.