Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von muckelino am 08.05.2007, 19:29 Uhr

Sie trinkt immer noch (wenig) 2er Milch,ab wann Ku

hi,
meine Tochter ist jetzt 11 monate alt.
Sie bekommt die 2er milch von Aptamil.
Sie trinkt am tag viele kleine anstatt 4 oder 5 grosse mahlzeiten.Mittags biete ich ihr Gläschen oder Mahlzeiten von uns an.Wovon sie kaum was isst.Sie hält sich sozusagen mit ihrer Milch satt
Ist ja auch nicht schlimm,aber wie mach ich das später,ab wann biete ich ihr Kuhmilch an und wann wird sie von normalem essen satt.

Wie lange soll man eigentlich die Miclch aus der flasche geben?

LG

 
9 Antworten:

Re: Sie trinkt immer noch (wenig) 2er Milch,ab wann Ku

Antwort von Muddie2006 am 08.05.2007, 20:01 Uhr

Warum gibst du ihr nicht einfach 1er Milch? Vielleicht würde sie dann mehr trinken!

Glaube Kuhmilch kann man ab einem Jahr geben!
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sie trinkt immer noch (wenig) 2er Milch,ab wann Ku

Antwort von Muddie2006 am 08.05.2007, 20:04 Uhr

Was mir gerade noch einfällt... Wieso gibst du noch so viel Milch tagsüber? Klar, das kann man machen, aber mit 2er Milch? Normalerweise sind ja fast alle Mahlzeiten ersetzt, zumindest bei Nicht-Stillkindern.... Oder?! Mein Sohn ist 8 Monate alt und Milch trinkt er eigentlich (Ausnahmen: Zähne, Krankheiten und CO ;-)) nur noch Abends (hasst Abendbrei) und morgens!
Und von diesen Malhzeiten wird er auch satt! Mag deine Kleine keinen Brei und Co? LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sie trinkt immer noch (wenig) 2er Milch,ab wann Ku

Antwort von EndlichMama am 08.05.2007, 20:07 Uhr

Kuhmilch soll man erst ab dem 1. Lebenjahr geben. Würde Dir auch raten, 1er zu geben...2er sollte man erst in Verbindung mit Beikost geben!! Mag sie sonst garkeinen Brei etc.?

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sie trinkt immer noch (wenig) 2er Milch,ab wann Ku

Antwort von Bübchen_2006 am 08.05.2007, 21:37 Uhr

Mich irritiert das auch etwas. Sie ist 11 Monate und trinkt/isst nicht wirklich etwas anderes als 2er Milch? Ich will dich ja nicht verunsichern, aber damit bekäme sie auf keinen Fall die Vitamine und Nährstoffe die ein fast 1jähriges Kind braucht! Was sagt denn der KiA dazu??????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich glaube Milumil und aptamil sind auch bei 2er

Antwort von buchs am 09.05.2007, 9:05 Uhr

vollvitaminisiert. auf jedenfallhat die von der Mütteberatung das gesagt.

Un dja es gibt auch Flaschenkinder, die bis zum ersten Burzeltag keinen Brei oder irgendwas essen. Warum sollte dieses Privileg nur stillkindern zustehen?

Ich würde aber auch die 1er gebe, die stopft nicht so sehr und reicht auch aus!. Biete ihr Fingerfood an. vielicht nimmt das dein Kind eher!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stimmt, bei denen ist das so...

Antwort von EndlichMama am 09.05.2007, 9:12 Uhr

trotzdem würd ich wie schon gesagt, die 1er geben und es auch mit Fingerfood o.ä. versuchen!!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stimmt, bei denen ist das so...

Antwort von muckelino am 09.05.2007, 11:21 Uhr

hallo,
sie hat bis vor 2 monaten die 1er milch bekommen und die hat sie schon recht wenig (im vergleich zu anderen kindern in ihrem alter) getrunken.
Wir kamen am Tag auf etwa 750ml Milch.

Jetzt gebe ich ihr die 2er milch und hier trinkt sie genauso viel.

Mittags biete ich ihr Gläschen für ihr alter an,wovon sie von 190g 2/3 schafft.
Nachmittags mal ne Banane und abends Grießbrei,davon auch nur 6-7 löffel,ne halbe std. nach dem brei möchte sie schon wieder milch.
???????
der KiA ist mit ihrem gewicht zufrieden,aber mir bereitet das scon sorgen,denn bald ist sie 1 jahr alt und trinkt immer noch soviel 2er milch und wird von dem anderen zeug was sie zu essen bekommt nicht satt.

Bitte gibt mir Rat.

LG
mehtap & Lara Su

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stimmt, bei denen ist das so...

Antwort von buchs am 09.05.2007, 11:40 Uhr

Na wenn sie doch von der 1er auch so viel getrunken hat und augenscheinlich satt wurde. warum in Gottes namen hast du dann umgestellt?
Es ist sowas von unnötig bei deiner Tochter!
Du stopfst sie mit Stärke voll und wunderst dich, das sie andere sachen net mag. Ist ja kein wunder Stärke macht PAPPSATT!

Nimm wieder die 1er weil sie einfach besser ist und deinm Baby ausreicht!
und versuchs jetztmal Mittaga am bestenihr von deinme Essen zugeben. Gemeinsam. Lass sie mit den Fingernessen soviel sie mag und biete ihr das JEDEN TAG an. Glaub mir. Das wird schon!

LG buchs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stimmt, bei denen ist das so...

Antwort von Carol25 am 10.05.2007, 16:09 Uhr

Du kannst nachmittags oder vormittags versuchen eine Mahlzeit durch Joghurt zu ersetzen, wenn du langsam Obst eingeführt hast...Naturjoghurt 3,5% Fettstufe oder die HIPP-Gläschen. Es gibt von Alnatura und Co. auch Obstgläschen mit Haferflocken oder Dinkelflocken, aber die würde ich erst probieren, sind manchmal nicht einfach verdaulich. Wir haben eine 10 Monate alte Tochter, die morgens und abends PRE-Milch bekommt, mittags GFB/GB plus Obstmus (Fruchtpause o. Heidelbeer/Apfel, Pfirsichmus, bitte erst später Sorten mit Erdbeere oder Mango oder so nehmen), nachmittags Joghurt+Obst/Obstmus pur oder mit Getreideflocken. Wir kommen auf 5 Mahlzeiten, manchmal noch 6 (eine Flasche um 23 Uhr oder 5 Uhr früh). Abendbrei haben wir gelassen, nachdem unsere Tochter auch nach einer halben bis einer Stunde wieder Milch wollte. Zähne hat unsere Kleine noch keine, weshalb Fingerfood oder Reiswaffel als Mahlzeit noch nicht funktionieren. Laut meinen Infos können die Kleinkinder in diesem Alter drei Hauptmahlzeiten und zwei Snacks/Zwischenmahlzeiten haben. Davon sollen zwei Milch enthalten (500ml max.).

LG!

Carol25

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.